06. Februar 2020, 17:21 Uhr

Weitere Big Points holen

06. Februar 2020, 17:21 Uhr
Voll engagiert wird Trainer Frederick Griesbach (2. v. l.) auch am Samstag sein, wenn die wichtige Partie in Lübeck auf dem Programm steht. FOTO: RAS

TV 05/07 Hüttenberg


Erste Auswärtsaufgabe im neuen Jahr für die Zweitliga-Handballer des TV 05/07 Hüttenberg: Für die es am 20. Spieltag zum VfL Lübeck-Schwartau geht, bei dem man am Samstag um 19 Uhr in der »Hansehölle« Lübeck vor einer weiteren wichtigen Partie steht.

Selbstvertrauen - Die Mittelhessen haben sich von den drei Niederlagen am Stück gegen die Spitzenteams aus Hamm, Gummersbach und Bietigheim vor Weihnachten nicht umwerfen lassen. Nach dem wichtigen Sieg am zweiten Weihnachtsfeiertag in Konstanz gelang auch der Start ins neue Jahr mit dem Heimsieg gegen den ThSV Eisenach. Das Team von Trainer Frederick Griesbach kann also durchaus mit Selbstvertrauen in den Bus steigen. »Wir dürfen mit einem Grinsen aufwachen. Aber dann geht der Blick schon nach vorne auf das wichtige direkte Abstiegsduell«, hielt sich Griesbach am letzten Samstag nicht lange auf. Die Gastgeber dagegen verpatzten den Liga-Restart nach der EM-Pause. Mit 12:27 kam man beim VfL Gummersbach unter die Räder und blieb dabei ganze 25 Minuten am Stück ohne Torerfolg! »Wir haben zu naiv gespielt und keine Räume geschaffen. Das müssen wir im nächsten wichtigen Spiel eindeutig anders machen. Ich habe eine zweite Halbzeit gesehen, wie ich sie noch nie erlebt habe - und ich möchte so etwas auch nicht wieder erleben«, war Lübecks Trainer und Ex-Hüttenberger Piotr Przybecki nach der Partie sichtlich angefressen.

Bedeutung - Beide Mannschaften stecken im Abstiegskampf. Nur ein Punkt trennt den Tabellen-15. Lübeck-Schwartau vom TVH, der durch seinen Vorwochensieg auf Platz zwölf gezogen ist. Geht man von einem zu erwartenden Heimsieg des Vorletzten TV Emsdetten in der zeitgleichen Partie gegen das abgeschlagene Schlusslicht HSG Krefeld aus, haben also beide Mannschaften den Druck, ihren Vorsprung von dann zwei bzw. drei Punkten auf den ersten Abstiegsplatz auszubauen. Eine Fortsetzung der TVH-Serie, der bisher gegen direkte Tabellennachbarn ungeschlagen ist, wäre also wichtig. »Der größere Druck liegt bei Schwartau. Für sie geht es schon um alles. Sie haben nun drei Spiele hintereinander gegen direkte Konkurrenten«, schätzt Griesbach die Lage ein. »Sie werden bestimmt brennen. Aber wenn ich - wie Schwartau - im letzten Spiel 18 technische Fehler hatte, wäre eine 3:2:1-Abwehr so ziemlich das Letzte, gegen das ich nun spielen möchte. Wir müssen versuchen, in Führung zu gehen und Fehler zu provozieren. Dann werden sie vermutlich noch nervöser.«

Unerwartet - Nach Spitzenplatzierungen in den letzten drei Jahren hatten viele die Marmeladestädter vor der Runde auf dem Zettel der Aufstiegsaspiranten. Ähnlich wie der TVH hatte man in der Hinrunde allerdings etliche Verletzte, wodurch die Konstanz fehlt. Zu was die Mannschaft Przybeckis in der Lage ist, zeigte man bei dem Heimsiegen gegen Gummersbach, Bietigheim und Spitzenreiter Coburg. Elf der bisher 15 Punkte holte der VfL zu Hause. Im Hinrundenspiel trennte man sich 22:22 und war nach dem dritten Saisonspiel noch ungeschlagen. In der Pause reagierte Lübeck auf die Langzeitausfälle von Pawel Genda und Mex Raguse mit Verpflichtungen auf den beiden halben Rückraumpositionen. Und holte den 19-jährigen Halbrechten Niels Versteijnen von der SG Flensburg/Handewitt und lieh Przemyslaw Mrozowicz vom polnischen Erstligisten MKS Zaglebie Lublin aus. Die Winter-Vorbereitung des VfL lief mit Siegen gegen die Erstligisten Füchse Berlin und HSG Nordhorn-Lingen bestens. Doch dann das Debakel in Gummersbach, welches diese Woche aufgearbeitet wurde. »Da kann man nicht zur Tagesordnung übergehen«, sprach Mannschaftskapitän Jan Schult in den »Lübecker Nachrichten« Klartext.

Wie sieht es beim TVH aus? - Griesbach hat speziell im Rückraum wieder die Qual der Wahl. So kann er auch wieder auf drei Linkshänder bauen und Dieudonné Mubenzem nach der EM-Belastung dosiert einsetzen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Füchse Berlin
  • Handball
  • Neujahr
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • ThSV Eisenach
  • VfL Gummersbach
  • Markus Röhrsheim
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.