06. Februar 2019, 20:48 Uhr

Wegweisende Wochen in vielen Bereichen

06. Februar 2019, 20:48 Uhr
Auf Torhüter Nikolai Weber liegt die Hauptlast im TVH-Kasten. (Foto: ras)

Sechs Wochen sind vergangen, seit in der 2. Handball-Bundesliga zuletzt um Punkte gekämpft wurde. In denen der Jahreswechsel und eine euphorische Heim-WM lagen. Doch das alles ist schon wieder Schnee von gestern, wenn am Samstag, zur ungewohnten Anwurfzeit bereits um 18 Uhr, der TV 05/07 Hüttenberg den Rangdritten HSG Nordhorn-Lingen empfängt. Wir wagen einen Ausblick auf die anstehenden 18 Spieltage bis zum Saisonende.

? Wie wurde die Pause beim TV 05/07 Hüttenberg genutzt?

Nach dem Auswärtssieg beim EHV Aue zum Jahresabschluss gingen die Handballer aus Hochelheim und Hörnsheim in eine gut zweiwöchige Pause, in der die Spieler ihre individuellen Trainingspläne zu befolgen hatten. Einzig Linkshänder Dieudonné Mubenzem musste etwas nachsitzen, da er nach dem Abpfiff in Aue zur tschechischen Nationalmannschaft fuhr – und beim letzten Vorbereitungsspiel der deutschen Nationalmannschaft mit fünf Toren eine starke Vorstellung bot. Auf ein Trainingslager, wie in den letzten Jahren, wurde beim TVH bewusst verzichtet. »Wir müssen natürlich immer aufs Geld schauen. Zudem bin ich ein Freund davon, wenn die Spieler in ihren eigenen Betten schlafen können. Auch in Hüttenberg haben wir beste Trainingsbedingungen« erklärte Trainer Emir Kurtagic.

? Wie ist die Lage im Aufstiegsrennen und im Kampf gegen den Abstieg ?

Bereits vor Saisonbeginn sprach man von der stärksten Zweiten Liga der Welt. Auch bedingt durch die Ausgeglichenheit. Fast an jedem der bisher 20 Spieltage bewiesen dies immer wieder überraschende Ergebnisse. Wie zuletzt, als Tabellenführer HSC Coburg beim Drittletzten in Dresden chancenlos war. Dennoch hat Coburg als Zweiter immer noch drei bzw. fünf Punkte Vorsprung auf die starken Mannschaften der HSG Nordhorn-Lingen und den TuS N-Lübbecke. An der Spitze strebt die HBW Balingen-Weilstetten den Weg zurück ins Oberhaus an. Allerdings müssen die Gallier von der Alb den Ausfall von Nationalspieler Martin Strobel kompensieren, der sich bei der WM eine komplexe Knieverletzung zuzog. Da in dieser Saison fünf Mannschaften absteigen, wird es am Tabellenende ein Hauen und Stechen, vermutlich bis zum Saisonende, geben. Einzig die auch finanziell ums Überleben kämpfenden HC Rhein Vikings sind schon abgeschlagen.

? Wohin führt der Weg des TV 05/07 Hüttenberg ?

Mit dem Sieg zum Jahresabschluss in Aue kletterten die Blau-Weiß-Roten mit ausgeglichener Bilanz von 20:20 Punkten erstmals in der Saison in die obere Tabellenhälfte. Auf Rang neun hat man aber gerade einmal fünf Punkte Vorsprung auf die ersten Abstiegsplätze. Allerdings sind es auch nur sechs Punkte auf Rang vier, den aktuell Mitabsteiger TuS N-Lübbecke innehat. Nach dem Fehlstart mit 3:9 Punkten scheint sich die speziell im Rückraum umformierte TVH-Mannschaft gefunden zu haben und konnte aus den letzten sechs Spielen 9:3 Punkte holen. Auch, weil man zuletzt stabiler geworden ist. Sollten also Ausreißer wie die Heimniederlagen gegen Dormagen oder Elbflorenz zukünftig vermieden werden, kann man sich über dem Strich festsetzen und vielleicht auch noch den einen oder anderen Platz nach vorne kommen.

? Wie sieht es personell bei den Hüttenbergern aus?

Der in der Vorrunde lange ausgefallene Rechtsaußen Daniel Wernig ist wieder fit und gibt dem Hüttenberger Angriffsspiel durch seinen Instinkthandball weitere Möglichkeiten. Dafür hat sich im Tor eine Baustelle aufgetan. Fabian Schomburg konnte wegen anhaltenden Rückenbeschwerden schon in der Vorrunde nur selten trainieren und fiel zuletzt aus. Die WM-Pause hat hier keine Besserung gebracht. »Er wird uns sicherlich noch einige Wochen fehlen«, musste Trainer Emir Kurtagic am Wochenende berichten. Da zudem Nachwuchskeeper Simon Böhne als Nummer drei ebenfalls verletzt ist, lastet also die Hauptlast nun alleine auf Routinier Nikolai Weber. Der, je nach Spielplan, von U23-Keeper Joshua Laudt oder U19-Torwart Henrik Nass unterstützt wird.

? Welche Aufgaben stehen für die Verantwortlichen in nächster Zeit an?

Zudem heißt es für die Verantwortlichen beim TVH, mit Hochdruck an der Mannschaft der Zukunft zu basteln und schnellstens Vollzug melden zu können. Denn nicht nur der feststehende Abgang des isländischen Halbrechten Ragnar Johannsson am Saisonende zum Erstligisten Bergischer HC muss kompensiert werden. Auch die Verträge von Schomburg, der Flügelzange Christian Rompf, Daniel Wernig und Tobias Hahn sowie der drei Kreisläufer Moritz Lambrecht, Moritz Zörb und Kapitän Mario Fernandes, gleichzeitig auch das Abwehrzherzstück, laufen im Sommer aus. Nicht gerade leichter wird dieses Unterfangen durch die Dienstag bekannt gegebene Personalie, dass Verein und Trainer Emir Kurtagic zum Rundenende die Zusammenarbeit beenden werden. Denn einerseits hat ein neuer Trainer, falls möglich, gerne Einfluss auf die Personalplanung. Umgekehrt möchten natürlich auch die Spieler wissen, unter welchem Trainer sie die nächste Saison bestreiten. Daher drängt die Zeit und es gibt also einiges zu tun für das Management des TV 05/07 Hüttenberg. Um nicht wieder, nach einem Sensationsjahr in der Handball-Bundesliga, in eine Abwärtsspirale zu geraten, was in der immer stärker werdenden 2. Liga mit beschränkten finanziellen Mitteln einer Herkulesaufgabe gleichkäme.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Emire
  • Handball-Bundesliga
  • Jahreswechsel
  • Nikolai Weber
  • Schnee
  • Schnee von gestern
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Tobias Hahn
  • TuS N-Lübbecke
  • Markus Röhrsheim
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.