22. November 2018, 18:15 Uhr

Vorfreude auf Freitags-Hit

22. November 2018, 18:15 Uhr
TSG-Trainerin Jonna Jensen strebt heute einen Derbysieg an. (Foto: ras)

Auch in der Handball-Landesliga der Frauen kommt es an diesem Wochenende zum Derby: Schon heute Abend (20 Uhr) erwartet die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen als Tabellenvorletzter den Dritten TSG Leihgestern. Vor einer wichtigen Partie steht die HSG Kleenheim-Langgöns II, die im Heimspiel in Oberkleen am Samstag (15.30 Uhr) die HSG Goldstein/Schwanheim schlagen möchte. Ebenfalls am Samstag (17.30 Uhr) tritt Spitzenreiter HSG Lumdatal in Londorf gegen den Dritten TSG Eddersheim II an.

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen – TSG Leihgestern (Freitag, 20 Uhr, Münchholzhausen): Da die Derbys in dieser Spielklasse an einem Freitagabend höchst selten sind, freuen sich beide Vereine dieses Mal umso mehr. »Leihgestern war für mich vor der Runde schon der Top-Favorit, die Mannschaft hat den besten Kader auch von der Breite her«, sagt Dutenhofens Trainer Sebastian Roth. »Sie spielen eine gute, aggressive 5:1-Deckung, nach Übergängen gehen sie oft in die Bewegung, um die 1:1-Duelle zu gewinnen und sie machen gut Tempo.« Mit Kristin Steinhaus hat Leihgestern »die beste Rückraumspielerin der Liga« (Roth) und mit einigen höherklassig erfahrenen Akteuerinnen wie Annika Friedrich, Andrea Schulz oder auch Isabell Faber weitere für die Liga überdurchschnittliche Kräfte im Kader. »Das Spiel ist eine große Aufgabe für uns, vielleicht können wir sie zu Hause ärgern«, sagt Roth.

»Dutenhofen hat viel Qualität«, erklärt Leihgesterns Trainerin Jonna Jensen, die sich freut, »dass wir nach wie vor im Training unser Potenzial bestätigen«. Weil die Trainingsbeteiligung gut sei, »können wir oft 6:6 spielen«, erläutert Jensen. »Nur wir müssen die Trainingsleistungen auch im Spiel eins zu eins umsetzen.« Dazu werde es nötig sein, geduldig im Angriff zu spielen und sich bessere Chancen zu erspielen.

HSG Kleenheim-Langgöns II – HSG Goldstein/Schwanheim (Samstag, 15.30 Uhr, Weidig-Sporthalle Oberkleen): Personell haben die Gastgeberinnen einige Sorgen, denn mit Co-Trainerin Lisa Schäfer (verletzt), Michaela Eisenhardt (beruflich), Leonie Kuschel (Urlaub), Isabell Schepp (Augen), Sarah Marwald, Torhüterin Marlen Stahl (beide verletzt) fehlt Trainer Tim Straßheim gleich ein halbes Dutzend Stammspielerinnen. Da die erste Mannschaft spielfrei hat, ist von hierher mit Spielerinnen zu rechnen. »Goldstein spielt Auftakthandlungen und das sehr gut. Um das zu verhindern, müssen wir gedankenschnell sein«, sagt Straßheim. Die Frankfurterinnen haben Nicole Fäth wieder reaktiviert. Beim jüngsten 24:20-Sieg Goldsteins gegen Idstein gelangen ihr wieder zwei Tore. Weitere Leistungsträgerinnen sind Annika Sauer (RM), Karolina Schreiber oder Katja Bulic am Kreis. »Für uns ist das wieder ein Vier-Punkte-Spiel«, erklärt Tim Straßheim, der mit seiner Mannschaft die 19:29-Klatsche bei der TSG Eddersheim II zuletzt aufgearbeitet hat.

Lumdatal erwartet schweres Spiel

HSG Lumdatal – TSG Eddersheim II (Samstag, 17.30 Uhr, Lumdatalhalle Rabenau-Londorf): In Londorf herrscht wieder »Großkampftag«, da anschließend auch die erste Männermannschaft spielt, sodass wieder viele Zuschauer kommen dürften. »Es wird eine harte Auseinandersetzung«, sagt Lumdatals Trainer Michael Gilbert. »Eddersheim hat die letzten vier Spiele, zum Teil deutlich gewonnen«, hat Gilbert Respekt. »Die Mannschaft wird mit Selbstvertrauen in Londorf auftreten und gewinnen wollen, das wollen wir auch«, so der Lumdataler Trainer vor dem Spitzenspiel des Tages. »Wir müssen eine optimale Leistung abrufen, das Spiel wird kein Selbstläufer. Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir richtig gut kämpfen«, hat Gilbert als Marschroute ausgegeben. Bei Lumdatal bleibt die Aufstellung wie zuletzt. Gilbert hat beim Gegner gleich eine Leistungsträgerin ausgemacht. Da ist an erster Stelle die überragende Kreisläuferin Leonie Kaufmann zu nennen, Siebenmeter-Spezialistin Jasmin Rühl spielt im linken, Sina Gottfried im rechten und Sandra Reitmeier und Lisa Walter im mittleren Rückraum.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eddersheim
  • HSG Lumdatal
  • Handball-Landesliga
  • Jonna Jensen
  • Langgöns-Oberkleen
  • Linden-Leihgestern
  • Londorf
  • Sebastian Roth
  • Volkmar Köhler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos