17. Oktober 2019, 18:32 Uhr

Vorfreude auf Derby in Oberkleen

17. Oktober 2019, 18:32 Uhr
Andrea Schulz gastiert mit ihrer TSG Leihgestern am Samstagabend bei der HSG Kleenheim-Langgöns II. (Foto: ras)

Nach der Ferienpause sind alle fünf heimischen Teams in der Handball-Landesliga der Frauen am Wochenende im Einsatz. Aus mittelhessischer Sicht ist das Derby am Samstagabend zwischen der HSG Kleenheim-Langgöns II und der TSG Leihgestern ein Highlight. Aber auch die HSG Dutenhfen/Münchholzhausen am Samstag und die HSG Wettenberg II am Sonntag dürfen vor eigener Kulisse antreten. Lediglich der TV 05/07 Hüttenberg II ist auswärts gefordert.

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen - HSG Goldstein/Schwanheim (Sa., 18 Uhr, Sporthalle Münchholzhausen): Goldstein verfügt über eine junge Mannschaft, die eine sehr stabile 6:0-Abwehr stellt und ihr Glück vor allem im Konterspiel sucht. »Die gehen sehr hohes Tempo, immer schnelle Mitte, erste und zweite Welle«, weiß HSG-Trainer Sebastian Roth. »Das müssen wir mit gutem Angriffsspiel und gutem Rückzugsverhalten verhindern. Außerdem geht Goldstein mit sehr viel Emotionen in die Spiele.« Deshalb wollen die Wetzlarerinnen von Beginn an nicht nur körperlich, sondern auch mental dagegenhalten. »Wir sind nach drei Wochen Pause einfach froh, das es endlich weitergeht und wollen die Punkte natürlich zu Hause behalten.«

SG Kleenheim-Langgöns II - TSG Leihgestern (Sa., 19 Uhr, Weidig-Halle Oberkleen): »Samstagabend, Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten. Ich möchte eigentlich die üblichen Floskeln vermeiden, aber so schlecht finde ich die eigentlich gar nicht«, lacht Kleenheims Coach Christian Manderla mit einem Augenzwinkern. Denn natürlich will es die SG den Gästen so schwer wie möglich machen. »Individuell kommt richtig Alarm auf uns zu. Da werden wir es wahrscheinlich mit einer der besten Rückraumreihen der Liga zu tun haben.« Die Favoritenrolle ist aus Kleenheimer Sicht geklärt. Personell kann Manderla aus dem Vollen schöpfen, lediglich Lisa Ulm ist wegen einer Fußverletzung raus. TSG-Trainerin Jonna Jensen freut sich nach holperiger Vorbereitung über eine rege Trainingsbeteiligung. »Wir hoffen, nach der längeren Pause schnell in einen Rhythmus zu kommen.« Isabell Faber war umgeknickt, ist aber am Dienstag wieder ins Training eingestiegen, zudem hatten sich einige Spielerinnen eine Erkältung eingefangen. In Kleenheim sieht Jensen ein stark verändertes Team mit vielen jungen Talenten auf sich zukommen. »Wir müssen zusehen, dass wir unsere Leistung abrufen, stabiler in der Abwehr werden und eine bessere Quote im Torabschluss hinlegen.«

HSG Wettenberg II - TV Idstein (Sonntag 17.30 Uhr, Halle GS Launsbach): Die HSG hat erst ein Spiel absolviert und ging personell gebeutelt in Leihgestern mit 21:39 unter. »Das haben wir schnell abgehakt«, erklärte Coach Henrik Schneider. »Am Sonntag sind wir fast komplett.« Lediglich Kati Fischermanns fällt noch aus, dafür stehen die A-Jugendlichen zur Verfügung. »Wir wollen gerne mit einem Heimsieg auf das erste Spiel antworten.« Dafür muss sein Team vor allem den starken Rückraum des TVI um Martina Ruchti in den Griff bekommen. Für die junge Wettenberger Truppe wäre ein Erfolg vor allem ein Sieg für den Kopf, um sich in der neuen Klasse Selbstvertrauen zu holen.

TSG Eddersheim II - TV 05/07 Hüttenberg II (So., 18 Uhr, Sporthalle Heinrich-Böll-Schule, Hattersheim): Die Niederlagen gegen Leihgestern und in Idstein sind abgehakt, wobei sich TVH-Trainer Stefan Mappes über das 24:26 in Idstein ärgerte. »Daran waren wir selbst schuld. Das Spiel darfst du einfach nicht abgeben.« Mit nur acht Spielerinnen ging dem TVH am Ende die Kraft aus. Die vier Wochen nach diesen Partien haben die Hüttenbergerinnen genutzt, um sich weiter einzuspielen. Eddersheim agiert aus einer aggressiver Abwehr schnell hinten raus und versucht, sich im Angriff mit vielen Aktionen über das Zentrum und im Eins-gegen-Eins durchzusetzen. Mappes hat den kompletten Kader zur Verfügung und sagt: »Wir brauchen jetzt mal ein Spiel, in dem wir was reißen, damit die Mädels an sich glauben können.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • HSG Wettenberg
  • Handball
  • Handball-Landesliga
  • Jonna Jensen
  • Langgöns-Oberkleen
  • Linden-Leihgestern
  • Sebastian Roth
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Daniela Pieth
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos