06. Juni 2019, 17:03 Uhr

Vincent Größer Hessenmeister

06. Juni 2019, 17:03 Uhr
Vincent Größer holt sich den Hessentitel, links der Drittplatzierte Michael Lik (Triathlon Team Bad Orb), rechts Vizemeister Scott McClymont vom TuS Griesheim. (Foto: pm)

500 Meter Schwimmen, 20 km Radfahren und fünf km Laufen. Was dem einen oder anderen Freizeitsportler schon bei dem Gedanken den Angstschweiß ins Gesicht treibt, heißt bei den Top-Triathleten »Sprint«. In dieser Teildisziplin fanden am vergangenen Sonntag rund um den Kinzigsee in Langenselbold im Rahmen des Kinzigman 2019 die hessischen Meisterschaften statt. Nach seinen Siegen am Kinzigsee 2017 und 2018 setzte sich zum dritten Mal in Folge der für das Gießener Triathlon-Team startende Vincent Größer durch und sicherte sich den Titel des neuen Hessenmeisters im Triathlon über die Sprintdistanz.

Knapp 300 Starter hatten sich bei besten Wetterbedingungen am Kinzigsee eingefunden, um die neuen Titelträger in den verschiedenen Altersklassen zu ermitteln. »First man out of the water«, der inoffizielle Titel des schnellsten Schwimmers, ging erwartungsgemäß an den Griesheimer Scott McClymont, der bereits nach 6:44 Minuten schon wieder Land unter den Füßen hatte. An Position drei hier bereits Größer, der mit 7:20 Minuten lediglich 36 Sekunden auf den Führenden einbüßte und sich nach einem schnellen Wechsel auf die Jagd nach der Spitze machte. Bereits vor dem ersten Wendepunkt nach acht Kilometern hatte er den Vorsprung wettgemacht und baute seinerseits die Führung bis zum Ende der Radstrecke in Wechselzone 2 auf rund 1:30 Minuten aus. Der abschließende Fünf-Kilometer-Lauf, bei dem vier Runden über die teilweise unebene Liegewiese des Kinzigsee-Areals zu absolvieren waren, wirbelte die Positionen insbesondere bei den Altersklassen-Athleten noch einmal durcheinander. Unbeeindruckt davon lief der 22-jährige Größer mit der zweitschnellsten Laufzeit des Tages (17:43 Minuten) dem sicheren Gesamtsieg entgegen, den er sich unangefochten in der Zeit von 56:11 Minuten vor Scott McClymont vom TuS Griesheim (56:54) und Michael Lik (Triathlon Team Bad Orb/58:25) holte. Mit Thomas Schaukal, der sich in 1:07:17 Stunden den dritten Rang der AK 50 (Gesamtwertung Rang 32.) sicherte, landete ein weiterer Athlet des Gießener Triathlon-Teams auf dem Treppchen. Bei den Damen siegte Stefanie Tänzler vom VfL Michelstadt in 1:05:57 vor Annika Rahner (Eintracht Frankfurt/1:06:13) und Laura Martin (Main-Kinzig/1:07:09).

Mit Sabine Nowack und Carsten Oehler bestritten auch zwei Athleten des TSV Krofdorf-Gleiberg den Kampf um die hessischen Meistertitel. Oehler bewältigte das Schwimmen in 9:38 Minuten. Sabine Nowack erreichte nach 11:28 Schwimmzeit die erste Wechselzone. Danach wurde mit dem Rad die Pendelstrecke gestartet. Oehler konnte in dieser Disziplin mit einer starken Zeit von 32:07 einige Plätze aufholen. Auch Nowack konnte mit ihrer Fahrzeit von 38:17 zufrieden sein.

Abschließend ging es zum Lauf mit der Distanz von fünf Kilometern. Oehler konnte auch hier seine Stärke unter Beweis stellen und lief mit 17:59 Minuten die fünftschnellste Laufzeit des gesamten Feldes. Nach einer Gesamtzeit von 1:02,28 Stunden wurde er mit dem Vizemeistertitel in der Altersklasse M30 belohnt. Sabine Nowack durfte nach 24:59 Minuten Laufzeit und einer Gesamtzeit von 1:17,57 auf den Zielbogen abbiegen. Auch sie konnte sich auf das Podest vorschieben und sich über die Bronzemedaille in der W40 am Kinzigsee in Langenselbold freuen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Angstschweiß
  • Freizeitradsport
  • Meisterschaften
  • Schwimmsport
  • Sport-Mix
  • TSV Krofdorf-Gleiberg
  • Triathlon
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos