02. Februar 2020, 21:42 Uhr

Tanzen

»TransFormation« startet siegreich

02. Februar 2020, 21:42 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Die Formation der TSG Blau-Gold Gießen startet ab sofort in der offiziellen Wettkampfserie des Deutschen Verbands für Garde- und Schautanzsport. Nach den erfolgreichen Wettkämpfen bei offenen Turnieren im letzten Jahr und der Bestätigung durch den Verband entschied das Blau-Gold-Team, 2020 diesen Schritt zu wagen. Der Verband richtet Turniere in der 1., 2. und 3. Bundesliga sowie in Regionalligen aus und stufte das Gießener Team direkt in die 2. Bundesliga »Schautanz Charakter« ein, in der bundesweit 60 Formationen an den Start gehen. Die beiden Turnier zum Auftakt gewannen die Gießener, die als »TransFormation« antreten und von Christina Bischoff-Moos und Lukas Moos trainiert werden.

In der Disziplin Schautanz-Charakter gilt es, ein Thema musikalisch zu gestalten und tänzerisch darzustellen. Es sind entsprechende Kostüme und Requisiten erlaubt. Die Wertungskriterien umfassen die Qualität der tänzerischen Darbietung, die Einheit von Musik und Choreographie, die Ausführung der getanzten Bilder und die Nutzung der Fläche sowie die Stimmigkeit zwischen gewähltem Thema, Kostümen und Requisiten sowie Ausdruck und Darstellung der Akteure.

Die zwölf Gießener, allesamt aktive Rock’n’Roll-Tänzer, hatten das Thema »Rocking Shocking Picture Show« in Anlehnung an den Kultfilm gewählt. Die Tänzer waren mit aufwendiger Kostümierung authentisch verkleidet. Ein passendes Bühnenbild bildete den Hintergrund und die Rockmusik wurde vom Blau-Gold-Team mitreißend umgesetzt.

Austragungsort des ersten Turniers war das Bürgerhaus in Künzell. Die Bühne, auf der die gemeldeten Formationen ihre Schaus darbieten sollten, stellte sich als zu klein heraus. Besonders die Höhe stellte die Gießener vor die Aufgabe, ihre Choreographie kurzfristig umzustellen, waren die Wurffiguren doch gefährlich nahe an der Decke. Vor 300 Zuschauern belegte Gießen mit 251:243 Wertungspunkten der fünf Wertungsrichter Platz eins.

Auch beim zweiten Ranglistenturnier in Hochheim hatte Blau-Gold unter drei Formationen die Nase vorn. Mit 260:255 Punkten ging der Sieg knapp nach Gießen vor Rauenthal.

Am 5. September steht in der Sporthalle Wieseck ein Heimturnier an. Bis dahin wird mit den Trainern Bischoff-Moos und Moos ein neues Thema einstudiert, mit dem die Weichen für den Aufstieg gestellt werden sollen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos