01. August 2019, 22:56 Uhr

Linden-Cup aktuell

TV 05/07 Hüttenberg bleibt weiter sieglos

01. August 2019, 22:56 Uhr

Auch im zweiten Turnierspiel des 28. Linden-Cup der Sparkasse Gießen blieb der heimische Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg sieglos. Allerdings musste sich Erstligist GWD Minden beim 22:19-Sieg mächtig strecken. Bereits ihr letztes Turnierspiel absolvierten Oberligist HSG Kleenheim/ Langgöns und der gastgebende Landesligist HSG Linden, der nach der 21:34-Niederlage nicht unerwartet als klassentiefstes Team punktlos auf dem letzten Platz in der Regionalgruppe das Turnier abschloss.

HSG Kleenheim/Langgöns - HSG Linden 34:21 (13:11): Obwohl die Truppe von Trainer Mario Weber zunächst an das gute Spiel vom Dienstag anknüpfte, reichte es nicht zum Sieg. Nach dem bereits fünften Treffer von Kleenheims Flügelflitzer David Straßheim zum 11:6 (22.) konnten die Gastgeber immerhin zum Pausen-11:13 durch Julian Wallwaey wieder verkürzen. Doch der Oberligist erhöhte nach dem Wechsel schnell durch einen Fünferpack von Straßheim zum 21:15 in der 42. Minute. Bei Linden schien damit der Stecker gezogen. Im Angriff agierte das Team zu fehlerhaft und war so in der 54. Minute nach Straßheims-Tore-Dutzend mit 19:29 abgehängt.

HSG Kleenheim/Langgöns: Kaiser, Eckard; Höpfner (2), Straßheim (12), Wolf (1), Planer (1), Spieß (3/2), Wiener (2), Path, Kollmann (2), Leger, Friedrich (4), Faatz (1), Lang (4), Scheibel (2).

HSG Linden: Laudt, Finn Weber, Genger; Piesch (3), Müller, Mühlhans (3), Lenz, Wrackmeyer (2), Brockmann (1), Wallwaey (4), Julian Weber (3), Rühl, Malte Höhn (4/2), Laun (1).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Müller/Schmidt. - Siebenmeter: 2/2 - 3/2. - Zeitstrafen: 4 - 4 Strafminuten.

GWD Minden - TV 05/07 Hüttenberg 22:19 (11:7): Der TVH startete furios zum 3:0 durch Tore von Robin Hübscher, Tobias Hahn und Moritz Lambrecht (5.). Eine gut funktionierende Deckung machte es Minden auch in der Folge schwer, sodass Markus Stegefelt mit dem 5:2 in der elften Minute und Johannes Klein mit dem 7:5 (19.) den Außenseiter weiter in Front hielten. Danach allerdings ließen die Blau-Weiß-Roten einige gute Chancen aus und hatte auch etwas Pech mit dem einen oder anderen Schiedsrichterpfiff. Minden nutzte dies eiskalt, um die Partie zum Pausen-11:7 zu drehen, als Gulliksen ins aufgrund einer Zeitstrafe verwaiste TVH-Tor traf. Auch die zweite Hälfte begann der TVH mit einem 3:0-Lauf durch zwei Tempogegenstöße von Christian Rompf sowie einen Treffer von Björn Zintel - und glich nun nicht nur durch Tobias Hahn aus, sondern eine »Fackel« von Markus Stegefelt brachte die Blau-Weiß-Roten gar mit 15:14 in Front. So ging es in eine heiße Schlussviertelstunde, in der GWD, trotz heftiger Gegenwehr speziell des starken Nikolai Weber im Tor, nach dem 17:18-Anschluss von Dieudonne Mubenzem doch noch den Sieg ins Ziel rettete. TVH-Trainer Frederick Griesbach wollte das Spiel hinterher »nicht als absoluten Gradmesser« sehen, »denn GWD hatte nicht seinen besten Tag. Aber wir machen von Spiel zu Spiel einen Schritt nach vorne«.

GWD Minden: Semisch, Grabenstein; Meister (5), Nowatzki, Ritterbach (1), Richtzenhain (1), Savvas, Rambo, Korte (2), Padshyvalau (3), Strakeljahn, Knorr, Pusica (1), Gullerud, Michalczik (4/2), Staar (1), Gulliksen (4), Molz.

TV 05/07 Hüttenberg: Plaue, Weber; Sklenák, Belter, Lambrecht (3), Hübscher (2), Rompf (2), Uth, Stegefelt (4), Mubenzem (1), Hahn (5), Zintel (1), Klein (1).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Kijowski/Ströder (Bodenheim). - Siebenmeter: 3/2 - 1/0. - Zeitstrafen: 8 - 12 Strafmi-nuten. - Disqualifikation: Lambrecht (56.).

So geht es am Freitagabend weiter / Einlagespiel HSG Wetzlar - FC Porto (18.30 Uhr), Bergischer HC - HSC Coburg (20.15 Uhr).

Schlagworte in diesem Artikel

  • GWD Minden
  • HSG D/M Wetzlar
  • Handball
  • Linden
  • Nikolai Weber
  • SG Kleenheim
  • Sparkasse Gießen
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Tobias Hahn
  • Markus Röhrsheim
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.