16. April 2019, 21:42 Uhr

TSF-Meisterstück gegen Grün-Weiß II

16. April 2019, 21:42 Uhr

Die TSF Heuchelheim II sind Meister der Tischtennis-Bezirksklasse 1 und steigen in die Bezirksliga auf. Am vergangenen Freitag machten die Heuchelheimer mit 9:2 über Absteiger Grün-Weiß Gießen II ihr Meisterstück und haben in der Endabrechnung 40:8 Punkte auf dem Konto. Vizemeister Gießener SV III (37:11), der die Saison mit einer 2:9-Niederlage (mit einer »gemischten« Mannschaft und in »Unterzahl«) in Geilshausen abschloss, wird über die Relegation versuchen, in die Bezirksliga zurückzukehren.

Im Abstiegskampf machte der SV Staufenberg einen wichtigen Schritt nach vorn. Durch den 9:2-Erfolg bei Absteiger GW Gießen II rückte der SVS auf den drittletzten Platz vor und kann den Klassenerhalt über die Relegation noch schaffen. Dagegen wird der NSC Watzenborn-Steinberg III nach der 5:9-Niederlage im Derby gegen die TSG Leihgestern gemeinsam mit den Grün-Weißen die Liga nach unten verlassen. Beide haben 10:38 Punkte auf dem Konto, die Staufenberger verfügen über das bessere Verhältnis an gewonnenen und verlorenen Spielpunkten. »Ich bin froh, dass wir noch die Chance wahrnehmen können, weiter in der Bezirksklasse zu spielen«, freute sich Staufenbergs Kapitän Dennis Kleinwort. Der Mannschaftsführer des SVS berichtete, dass das Team nur fünfmal mit Spitzenspieler Christoph Hasselbach antreten konnte. In den anderen Begegnungen stand nicht die Bestbesetzung zur Verfügung. Und so muss(te) das Team bis zum letzten Spieltag und darüber hinaus um den Klassenerhalt kämpfen.

TSF Heuchelheim II – Grün-Weiß Gießen II 9:2: Nitschke/Dr. Oliver Buckolt – Horst/Heckner 3:2, Hajdu/Andrzej Janicki – Silber/Frick 3:0, Kocar/Schneider – Sebastian Vogeltanz/Orth 3:0; Nitschke – Silber 3:0, Hajdu – Horst 3:1, Dr. Oliver Buckolt – Frick 3:2, Andrzej Janicki – Heckner 0:3, Kocar – Orth 3:1, Schneider – Sebastian Vogeltanz 0:3, Nitschke – Horst 3:2, Hajdu – Silber 3:2.

SV Geilshausen – Gießener SV III 9:2: Burmann/Jannis Groh – Dr. Erkal/Löffler 3:0, Hecker/Kuhl – Prell/Maier 0:3; Burmann – Maier 3:0, Hecker – Prell 3:2, Sagrauske – Teigler 3:1, Jannis Groh – Dr. Erkal 3:1, Menz – Löffler 1:3, Burmann – Prell 3:1, Hecker – Maier 3:1. – Jeweils ein Doppel und ein Einzel gehen kampflos an den SV Geilshausen.

Grün-Weiß Gießen II – SV Staufenberg 2:9: Silber/Maier – Busacker/Becker 1:3, Horst/Heckner – Kleinwort/Hasselbach 0:3, Duong/Bellof – Müller/Ulrich Buckolt 1:3; Horst – Hasselbach 3:0, Silber – Kleinwort 0:3, Duong – Müller 2:3, Maier – Busacker 0:3, Heckner – Ulrich Buckolt 3:1, Mohr – Becker 0:3, Horst – Kleinwort 0:3, Silber – Hasselbach 2:3.

NSC Watzenborn-Steinberg III – TSG Leihgestern 5:9: Marx/Solbach Budak/Volk-de la Vega 2:3, Steinmetz-Bonzelius /Dickel – Sarkis/Leun 1:3, Walter/Eckhardt – Ginter/Drechsler 2:3; Marx – Budak 1:3, Solbach – Sarkis 3:1, Steinmetz-Bonzelius – Leun 3:1, Dickel – Volke-de la Vega 1:3, Walter – Drechsler 2:3, Eckhardt – Ginter 0:3, Marx – Sarkis 3:1, Solbach – Budak 3:1, Steinmetz-Bonzelius – Volk-de la Vega 0:3, Dickel – Leun 3:2, Walter – Ginter 0:3.

TSV Utphe – TSG Gießen-Wieseck 6:9: Range/Siegfried – Dr. Lani-Wayda/Löwenstein 3:0, Büttel/Scheiter – Boller/Kaganov 1:3, Dertinger/Weil – Arnold/Hermann 0:3; Range – Boller 3:0, Siegfried – Dr. Lani-Wayda 3:0, Büttel – Arnold 3:1, Dertinger – Kaganov 0:3, Scheiter – Löwenstein 2:3, Weil –Hermann 0:3, Range – Dr. Lani-Wayda 3:1, Siegfried – Boller 0:3, Büttel – Kaganov 3:1, Dertinger – Arnold 2:3, Scheiter – Hermann 0:3, Weil – Löwenstein 1:3.

TSV Beuern – TV Lich 9:3: Baldschus/Stephan – Jung/Drewes 3:0, Steinmüller/Schäfer – Böspflug/Dürr 3:0, Jenny Wagner/Dort – Röhm/Spangenberger 0:3; Baldschus – Röhm 3:0, Stephan – Jung 3:0, Steinmüller – Dürr 2:3, Schäfer – Böspflug 3:1, Jenny Wagner – Drewes 3:0, Dort – Spangenberger 1:3, Baldschus – Jung 3:0, Stephan – Röhm 3:0, Steinmüller – Böspflug 3:0.

TTC Gießen-Rödgen – TSV Klein-Linden II 9:4: Wrobel/Popp – Drolsbach/Daniel Zitzer 3:0, Langer/Theiss – Eschenburg/Jürgen Zitzer 3:1, Schöppe/Bonin – Lahmann/Bär 3:0; Langer – Eschenburg 3:0, Wrobel – Drolsbach 3:1, Schöppe – Daniel Zitzer 2:3, Popp – Jürgen Zitzer 0:3, Theiss – Bär 3:1, Bonin – Lahmann 3:0, Langer – Drolsbach 3:1, Wrobel – Eschenburg 2:3, Schöppe – Jürgen Zitzer 1:3, Popp – Daniel Zitzer 3:1.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bezirksligen
  • Gießener SV
  • NSC Watzenborn-Steinberg
  • Relegation
  • TSF Heuchelheim
  • TSG Gießen-Wieseck
  • TSV Klein-Linden
  • TV Lich
  • Tischtennis
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos