04. Oktober 2019, 17:38 Uhr

Gruppenliga

TSF Heuchelheim müssen gegen Bicken gewinnen

04. Oktober 2019, 17:38 Uhr

In der Fußball-Gruppenliga genießen die FSG Wettenberg (gegen den FSV Schröck), die TSF Heuchelheim (gegen den TSV Bicken), der MTV 1846 Gießen (gegen den SSC Burg) und die Spvgg. Leusel (gegen den TSV Michelbach) Heimrecht. Die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen ist beim VfB Wetter zu Gast. Alle vier Gießener Sportkreisvertreter mussten zuletzt eine Niederlage quittieren, so dass man diesen Negativtrend nun am Sonntag wieder umdrehen möchte.

FSG Wettenberg - FSV Schröck (Sonntag, 15 Uhr, in Krofdorf-Gleiberg): Nach der 1:2-Niederlage gegen die nun auf Rang zwei geführte Elf aus Burgsolms muss das auf Rang 14 platzierte Team von FSG-Trainer Bastian Panz punkten, um nicht auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Die Gäste aus Schröck rangieren auf dem sechsten Tabellenplatz und haben bei einem Torverhältnis von 35:33 Treffern den besten Ligasturm, aber auch die schlechteste Abwehr im Klassement. Gegen den VfB Wetter drehte der FSV einen 0:3-Rückstand in einen 4:3-Sieg, während man zuletzt beim neuen Spitzenreiter TSV Michelbach mit 4:6 unterlag. »Wir sind personell stark gebeutelt und müssen schauen, welche Elf uns zur Verfügung stehen wird. Bis zur Winterpause müssen wir auf alle Fälle weiter fleißig punkten, wenn wir nicht bis zum Ende der Saison zittern wollen«, sagt Panz.

TSF Heuchelheim - TSV Bicken (Sonntag, 15.15 Uhr): Der erhoffte Aufschwung nach dem Überraschungserfolg gegen den damaligen Spitzenreiter TSV Steinbach II ist bei den TSF ausgeblieben. Im anschließenden »Kellerduell« musste sich die Elf von Interimstrainer Dominik Seel mit 0:2 bei der SG Lahnfels geschlagen geben und bekam vom Aufsteiger aus dem Sportkreis Marburg umgehend die rote Laterne zurück. Statt den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle herzustellen, grüßen Kevin Kießwetter und Co. bereits mit neun Punkten Rückstand zum rettenden Ufer erneut als Tabellenschlusslicht. Dem Verbandsliga-Absteiger vom Aartalsee droht ebenfalls der Durchmarsch in die Kreisoberliga, denn bei fünf potenziellen Absteigern rangiert der TSV aktuell auf einem Abstiegsplatz. Dabei besitzen die Spieler aus Bicken zwar offensive Qualitäten, offenbaren aber bei bislang 32 Gegentreffern Defizite in der Defensive.

MTV 1846 Gießen - SSC Burg (Sonntag, 15.30 Uhr): Nach nur einem Spieltag musste die Elf von Trainer Patrick Loeper die Tabellenführung wieder abgeben. Nach der 1:3-Niederlage beim FSV Braunfels rutschten die Männerturner auf den dritten Platz zurück. Dabei konnten Niklas Leidich und Co. ihre Offensivqualitäten nicht wie gewohnt einsetzen, sondern offenbarten mit den in dieser Saison ebenfalls prägnanten Defiziten in der Abwehr ihr zweites Gesicht. Die Gäste aus Burg verfügen gemeinsam mit dem FC Burgsolms bei bislang nur 17 Gegentreffern über die beste Liga-Abwehr. An der haben sich mit dem FV Breidenbach und dem FSV Fernwald selbst höherklassige Mannschaften im Hessenpokal die Zähne ausgebissen.

VfB Wetter - SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen (Sonntag, 15.30 Uhr): Durch die 1:4-Niederlage in Leusel verpasste es die Elf von Trainer Frederik Weinecker, sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen. Der Aufsteiger muss dabei immer im Blick haben, dass ihm aufgrund des fehlenden Unterbaus von den bislang errungenen 17 Zählern drei Punkte abgezogen werden. Während der Aufsteiger aus der Rabenau mit seinem Saisonstart immer noch zufrieden sein kann, gehört der VfB mit lediglich elf Punkten zu den bisherigen Enttäuschungen dieser Spielzeit und belegt einen der fünf möglichen Abstiegsränge. Dennis Feldbusch und Co. sollten daher Zählbares mitnehmen, um einen möglichen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt auf Distanz zu halten.

Spvgg. Leusel - TSV Michelbach (Sonntag, 15 Uhr): Nach dem 4:1-Erfolg über die Dreier-SG aus der Rabenau ist die Elf von Trainer Ertac Caliskan auf den fünften Platz vorgerückt. Mit dem Aufsteiger aus Michelbach stellt sich der neue Spitzenreiter vor. Mit einem Heimsieg könnten Lukas Ruppel und Co. dafür sorgen, dass das muntere Bäumchen-wechsel-dich-Spiel an der Spitze seine Fortsetzung findet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burgen
  • FSV Fernwald
  • Fußball
  • MTV
  • MTV 1846 Gießen
  • TSF Heuchelheim
  • Wetter
  • Peter Froese
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.