17. November 2019, 21:28 Uhr

Landesliga Männer

TSF: Ausfälle sind nicht zu verkraften

17. November 2019, 21:28 Uhr
OPK

Im vierten Heimspiel der Handball-Landesliga zogen die TSF Heuchelheim gegen Aufsteiger TV Idstein mit 29:37 (12:16) deutlich den Kürzeren. Die Mannschaft von Trainer Claus Well, die verletzungs- und krankheitsbedingt auf einige Stammspieler verzichten musste, verlor damit das vierte Spiel in Serie.

Den Start in die Partie verschliefen die Gastgeber komplett und lagen nach nicht einmal sechs Minuten mit 1:6 zurück. Well blieb keine andere Möglichkeit und zog die sehr frühe Auszeit als Weckruf. Dieser wurde von der Mannschaft erhört und sie kam besser ins Spiel. Nach 20 Minuten traf TSF-Rechtsaußen Dennis Weber zum 9:12. Bis zum Pausenpfiff legte Idstein aber wieder auf vier Treffer vor (16:12).

Doch wieder waren es die ersten Minuten, in denen vor allem in der Abwehr wenig stimmte auf Seiten der Blau-Weißen. Knapp fünf Minuten nach Wiederanpfiff lag der Gast bereits mit 22:13 vorne und sorgte damit früh für die Vorentscheidung. Die TSF hörten zwar nicht auf zu kämpfen, konnten den hohen Vorsprung des Kontrahenten aber nicht verringern. So kam es zur hohen 29:37-Niederlage.

Gerade im Rückraum hatte das Heimteam wenig Alternativen. Die Verletzung von Daniel Czaja wird den Halblinken noch bis Ende des Jahres begleiten und Björn Hofmann sowie Kreisläufer Julius Weber fehlten krankheitsbedingt. Auch Neuzugang Fabian Schomburg stand erneut nicht zur Verfügung. Der Torhüter bestritt sein letztes Spiel vor vier Wochen.

»Die Ausfälle machen sich bemerkbar,« klagte Well nach dem Spiel. »Auch Andrew Mackellar geht angeschlagen in die Partie. Zudem hält sich Niko Hoffmann nach zehn Minuten schon die Schulter.« Vor allem aber sei die Abwehr in vielen Situationen überfordert gewesen.

Heuchelheim: Maurer, Kassebaum; Meier (1), Lichert, Schmidt (6), Bender, Hoffmann (6), Mackellar (1), Weidner (2), Weber (4/1), Hofmann (4), Rinn (4), Kunz, Kröck (1)

Idstein: Kaufmann, Zumdick; Grandpierre (6), Timmermann, Engel, Flock, Schulz (5), Kocak (1), Bierod (2), Cremers (6/1), Welsch (6), Schubert (9/4), Kopp (2)

Stenogramm / Z.: 200. - SR: Balk/Mahler. - Zeitstr.: 4:6 Min. - Siebenmeter: 1/1:6/5.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Claus Well
  • Handball
  • Handball-Landesliga
  • TSF Heuchelheim
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.