01. März 2020, 19:48 Uhr

Spvgg. Leusel fehlt das Glück

01. März 2020, 19:48 Uhr

Im Spitzenspiel der Fußball-Gruppenliga quittierte die Spvgg. Leusel am Samstag eine 0:1-Niederlage beim FSV Schröck. Damit muss die Elf von Trainer Ertac Caliskan den Kontakt zu den Aufstiegsrängen zunächst abreißen lassen.

Marius Eifert verpasste nach Pass von Leon Wolfert die Gästeführung, da FSV-Keeper Daniel Wagner seinen Schuss artistisch mit einer Hand abwehrte (5.). Auf der Gegenseite fand Alban Ademi seinen Meister in Gästetorwart Roman Brenneis (23.). Kurz vor der Pause nutzte Ademi einen Pass von Roman Herdt zum 1:0 für die Hausherren (45.).

Nach dem Wechsel scheiterten Cevahir Kilercioglu (55.) und Leon Wolfert (57.) an Torwart Wagner. Dominik Götze köpfte das Leder knapp neben das FSV-Tor (67.). Nach einem Eckstoß stocherte Serkan Erdem das Leder ins Netz. Den Jubel der Gäste erstickte Schiedsrichter Uhl mit seiner Entscheidung, ein Handspiel gesehen zu haben, im Keim (73.). Auch ein Kopfballtor von Erdem fand wegen Abseits keine Anerkennung (80.). Bei einem Konter vergab Ademi das 2:0 (83.).

Die nach einer »Ampelkarte« für Jersid Pllumaj in Überzahl spielenden Gäste fanden kein Mittel mehr, die FSV-Abwehr zu überwinden, so dass Schröck am Ende jubelte.

FSV Schröck: Wagner; Pllumaj, Sakarya, Berthold, Herdt, Ademi (ab 90.+2 Weber), Köhler, Yildiran, Blümke, Xenokalakis, Willershausen (ab 46. Schmitt).

Spvgg. Leusel: Brenneis; Ruppel, Celiksoy, Lerch, Götze, Erb, Lutz, Wolfert (ab 85. Hakaj), Eifert, Erdem, Kilercioglu (ab 87. Bornmann).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Uhl (Kassel). - Zuschauer: 100. - Tor: 1:0 (45.) Ademi. - Gelb-Rote Karte: Pllumaj (90.+3) wegen Ballwegschlagens.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Glück
  • Peter Froese
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.