13. Mai 2020, 16:00 Uhr

Triathlon

Schwimmtraining ohne Wasser

Vincent Größers Training als Triathlet ist derzeit geteilt. Laufen und Radfahren kann draußen stattfinden. Zum Schwimmen geht’s aber nicht ins Schwimmbad, sondern ins Home Office.
13. Mai 2020, 16:00 Uhr
Vincent Größer muss derzeit auf ein unkonventionelles Schwimmtraining zurückgreifen. Sein Ziel bleibt dennoch der erste Einsatz über die Langdistanz im September. FOTO: PRIVAT

Wie gestaltet sich das Training eines Triathleten derzeit? Woher nimmt man die Motivation für das Training, wenn es keine Wettkämpfe gibt? Mit diesen Fragen muss sich auch Vincent Größer vom Triathlon Team Gießen befassen, einer der erfolgreichsten Triathleten in Mittelhessen.

»Bislang wurden meine vier ersten Wettkampf-Highlights der Saison, der Triathlon in Buschhütten, der Ironman 70.3 in Graz/Österreich sowie die Kurzdistanz-Triathlons in Erding und Rothsee im Juni, bereits abgesagt.« Nach der Olympia-Absage hat nun auch der oberste Triathlonverband, die International Triathlon Union (ITU), alle Triathlonrennen mindestens bis zum 30. Juni ausgesetzt. »Alle weiteren Wettkämpfe sind derzeit noch offen, ich denke aber, dass es vor Ende des Sommers keine Rennen mehr geben wird«, zeigt sich Größer enttäuscht über die aktuelle Situation, hatte er doch Großes vor in dieser Saison. Sein erster Einsatz über die volle Ironmandistanz, 3,8 km Schwimmen, 180 km auf dem Rad und 42,2 km Laufen, stand eigentlich für September auf dem Programm. Darauf ist sein Trainingsplan aufgebaut, den Größer seit Beginn des Jahres von Sisu-Training in Frankfurt bezieht. Eine neue Bestzeit über die Halbdistanz beim Mainova Halbmarathon im März in Frankfurt in 1:17 Stunden ließen bereits darauf schließen, dass er gut durch den Winter gekommen war, in dem lange Laufeinheiten sowie Radtraining auf der Rolle im Vordergrund des Formaufbaus standen. »Ich bin selten so gut vorbereitet und ohne Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle aus dem Wintertraining gekommen und fühle mich so fit wie selten zuvor zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison.«

Das Frühjahrs-Trainingslager, das im Hause Größer seit vielen Jahren traditionell in der Toskana/Italien stattfindet, konnte aus den bekannten Gründen nicht durchgeführt werden, stattdessen wird in Mittelhessen trainiert. Zum Glück gibt es zumindest für das Rad- und Lauftraining kaum Einschränkungen, nur beim Schwimmen muss improvisiert werden. Training mit den Zugseilen, wobei die Kraulbewegung durch den Widerstand von Gummiseilen simuliert wird, hilft dabei, die Einheiten in den noch immer geschlossenen Schwimmbädern zumindest teilweise zu kompensieren. »Spaß macht es nicht wirklich, aber was soll ich machen?«, zeigt sich der Medizinstudent nachdenklich über die schwierige Situation.

Private Challenge statt Ironman?

Daneben stand über die Osterfeiertage ein intensiver Trainingsblock auf dem Rad statt. 400 km in drei Tagen mit Intervallen auf dem Triathlonrad und Durchschnittsgeschwindigkeiten jenseits der 35 km/h-Marke ohne Windschattenunterstützung. Dazu lockere Ausdauerläufe zwischen einer und zwei Stunden in gemäßigtem Tempo sowie Stabilisierungstraining. »Das Training auf dem Rad macht bei dem schönen Wetter und auf teilweise leeren Straßen auch in der Heimat Spaß, obwohl ich jetzt schon lieber in Italien wäre, wo das Training noch fokussierter und abwechslungsreicher ist«, resümiert Größer im Anschluss an den intensiven Block.

Nun heißt es abwarten, weiter nach Plan trainieren und hoffen, dass der Frankfurt-City-Triathlon im August stattfindet, der die letzte Standortbestimmung vor dem Saisonhöhepunkt über die Langdistanz im September sein soll. Sollten noch mehr Wettkämpfe der Pandemie zum Opfer fallen, plant Größer bereits jetzt seine private Challenge: im Spätsommer eine Fünf-Etappen-Fahrt mit dem Rennrad entlang der Route der diesjährigen Radprofitour Tirreno-Adriatico über knapp 1000 Kilometer.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freizeitradsport
  • Ironman
  • Mainova
  • Schwimmbäder
  • Schwimmsport
  • Sport-Mix
  • Triathleten
  • Triathlon Team Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.