Ein Auswärtsspieltag steht für die beiden mittelhessischen Frauen-Basketball-Zweitligisten am Sonntag auf dem Plan. Die Krofdorf Knights fahren zu den MSP Bergische Löwen Bensberg. An den Tabellendritten haben sie nicht die besten Erinnerungen und erwarten auch jetzt wieder eine schwere Aufgabe. Zu den Avides Hurricanes Rotenburg/Scheeßel müssen die Bender Baskets Grünberg. Für sie dürfte die Partie nicht nur wegen der langen Anreise strapaziös werden.

MSP Bergische Löwen Bensberg - Krofdorf Knights (So., 15.30 Uhr): In der vorigen Saison verloren die Krofdorferinnen bei den Löwen hoch und kamen anschließend wegen ihres zugeparkten Busses nicht weg. In der laufenden Runde gaben sie kurz vor Weihnachten das Hinspiel mit 25 Zählern Unterschied ab. Zwar musste Bensberg in der danach folgenden Winterpause drei Abgänge verkraften, darunter Kristina King, hat aber schnell zweifachen Ersatz geholt und eingebaut. Weiter in ihrem Kader haben die Löwen noch Kristina Puthoff-King. Die US-Amerikanerin macht pro Spiel im Durchschnitt 25,5 Punkte und verteilt 5,2 Assists. Sie unter ihren Möglichkeiten zu halten, wird eine der Aufgaben sein, die die Krofdorferinnen zu lösen haben. Dazu muss die Knights-Defense insgesamt richtig greifen. Vielleicht kommt den Gästen zugute, dass die MSP-Akteurinnen tags zuvor gegen Chemnitz spielen. Ein paar wenige Kräfte lassen sie dabei sicherlich. »Es muss alles zusammenpassen«, meint Krofdorfs Teambetreuerin Tumika Rinderknecht, um am Sonntag über die ganzen 40 Minuten eine Chance zu haben und nicht nur eine Halbzeit lang. Das fängt bei der reduzierenden Ballverlustrate an und hört bei einer zu verbessernden Wurfquote auf. Mit ihren Werten haben die Krofdorf Knights zuletzt zwei Spiele knapp für sich entscheiden können. In Bensberg müsste dafür eine Steigerung her.

Avides Hurricanes Rotenburg/Scheeßel - Bender Baskets Grünberg (So., 16 Uhr): Den Grünbergerinnen steht ein hartes Wochenende bevor. Sie müssen die weite Anreise zu den Hurricanes auf sich nehmen und dort dann aufpassen, von ihnen nicht durcheinandergewirbelt zu werden. In der Hinrunde zogen sie gegen die Norddeutschen mit 56:60 den Kürzeren. Aktuell sind die beiden Kontrahenten punktgleich, haben jeweils fünf Siege für sich verbucht.

Grünbergs letzter Erfolg ist schon eine Weile her. Seit dem Derbysieg in Krofdorf-Gleiberg Ende November hat die Mannschaft von Trainer Dejan Kostic nicht mehr gewonnen. Personell sieht es für sie am Sonntag nicht gut aus. »Wir sind nicht komplett und können wohl nur sieben Spielerinnen mitnehmen. Wir müssen mit dem Kader auskommen, den wir zur Verfügung haben«, sagt der Coach. Der wird ganz schön auseinandergerupft, weil diejenigen, die auch in der Oberliga-Vertretung oder in der wNBL aktiv sind, an dem Tag in diesen Ligen gebraucht werden.

Kostic hofft auf Luzie Hegele und Lotte Seegräber, die zuletzt krank beziehungsweise angeschlagen fehlten. Eine der Hauptaufgaben wird sein, die gastgebende Aufbauspielerin Pia Mankertz in Schach zu halten und sie nicht zu ihren durchschnittlich 17 Punkten pro Partie kommen zu lassen. Gleiches gilt für Kama Griffitts, die 16 Zähler pro Begegnung beisteuert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • BenderBaskets Grünberg
  • Dejan Kostic
  • Grünberg
  • Krofdorf
  • Krofdorf Knights
  • Svantje Merker-Gärtner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.