12. September 2017, 20:28 Uhr

TV 05/07 Hüttenberg U 23

Rückkehr nach nur einer Spielzeit

12. September 2017, 20:28 Uhr

Die U 23 vom TV 05/07 Hüttenberg geht nach intensiver Vorbereitung in ihre Aufsteiger-Saison in der Handball-Oberliga Männer. Trainer Alois Mráz und sein Team sind seit einigen Wochen vier- bis fünfmal in der Sporthalle und zusätzlich wird einmal in der Woche eine Einheit im Kraftraum absolviert. Neben Alois Mráz und Co-Trainer Jonas Späth kümmern sich Michael Krayl und Thomas Reichel um die Torleute und die Athletik. Dr. Alwin Sauer und Physiotherapeutin Jenniver Röczey sind für die Gesundheit der Spieler verantwortlich. Das Funktionsteam der U 23 ist somit hervorragend aufgestellt.

Die Meisterschaft in der Landesliga letzte Saison war nicht geplant, aber die Herausforderung in der höheren Spielklasse wird gerne angenommen. Als Saisonziel gibt Mráz den »Klassenerhalt, und die jungen Spieler sollen Erfahrung sammeln« vor. Er ist sich aber auch bewusst, dass der Ligaverbleib nicht automatisch kommt. Seit drei Jahren ist er nun Trainer der U 23 vom TVH und freut sich vor allem über den Einsatz seiner Männer in der Vorbereitung: »Der Ehrgeiz und der Spaß sind da.«

Alois Mráz hat seinem Team nur eine kurze handballfreie Zeit nach der Meisterschaft gegönnt. »Wir hatten vier Wochen Pause, aber die Männer haben Hausaufgaben mitbekommen«, erläutert der ehemalige Bundesligaakteur der HSG Wetzlar. Seit Beginn der Vorbereitung wird viel Wert auf die Physis gelegt. Einige Trainingsspiele hat die U 23 bereits gespielt. Teilweise wurden die Spiele gewonnen, und auch in den verlorenen Spielen hat es immer sehr gute Phasen gegeben. »Für die Weiterentwicklung der jungen Spieler ist es wichtig, dass sie Vollgas geben und ehrgeizig an ihren Zielen arbeiten. Das Training in der Runde wird im selben Umfang wie das Training in der Vorbereitung sein«, erklärt der Coach.

»Ich habe keine Meisterschaftsfavoriten, es gibt aber einige etablierte und sehr gute Mannschaften«, so Mráz. Mit der HSG Wettenberg, SG Kleenheim, HSG Pohlheim, HSG Wetzlar U 23 und dem TV Hüttenberg sind aus dem heimischen Raum fünf Mannschaften in der Oberliga Hessen dabei. Dies bedeutet viele Nachbarschaftsduelle und interessante Spiele. Insgesamt 26 Partien stehen für die U 23 vom TVH im Kalender. »Das sind 13 Heimspiele in eigener Halle. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer zu Hause in Hüttenberg«, so Alois Mráz. Der Rundenauftakt hat es gleich in sich. Das junge Team muss am Samstag zur HSG Wettenberg. »Wir werden in der Runde von Spiel zu Spiel schauen«, erklärt Mráz.

Zum Team werden immer wieder Spieler aus der A-Jugend stoßen. Simon Belter, Simon Dahlheim und Merlin Fuss sollen bereits Erfahrungen im Oberliga-Team sammeln. Einige Spieler der U 23 werden auch wieder bei der ersten Mannschaft mittrainieren. Das Team ist nach der letzten Saison nahezu komplett zusammengeblieben. Jan Linck ist nach seinem Bandscheibenvorfall wieder dabei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alois Mráz
  • Athletik
  • Fernsehen
  • HSG D/M Wetzlar
  • HSG Pohlheim
  • HSG Wettenberg
  • Handball
  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • SG Kleenheim
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen