02. März 2020, 12:00 Uhr

Fußball

Rennert mit Dreierpack

Durch das 3:0 im Spitzenspiel gegen Mitaufsteiger Spvgg. Eltville machte der FC Turabdin/Babylon am Sonntag drei Plätze im Klassement der Fußball-Verbandsliga Mitte gut und grüßt von Rang drei.
02. März 2020, 12:00 Uhr
Starker Rückhalt beim FC Turabdin/Babylon - Keeper Mustafa Yaman. FOTO: FROESE

Die Elf von Trainer Sherwin Rahmani hält damit Tuchfühlung zum neuen Spitzenreiter SV Zeilsheim (3:0 beim FV Biebrich 02), der den FC Waldbrunn (0:0 gegen RSV Weyer) überholen konnte. Ein Torwart Mustafa Yaman mit Glanzparaden, die routinierte Abwehr um Pierre Chabou, Albano Sidon und Sven Kusebauch, ein unermüdlich ackernder Ahmet Marankoz, Michael Bathomene als Vorlagengeber der Extraklasse und ein treffsicherer Kevin Rennert waren auf dem Kunstrasenplatz in Garbenteich die Garanten für den verdienten Sieg. »Mein Team hat unseren Matchplan perfekt umgesetzt. Eltville hatte nach der Pause zwar mehr Spielanteile, doch wir waren vor dem Tor kaltschnäuziger«, freute sich Rahmani.

Ariel Szymanski nahm zunächst auf der Bank Platz. Die Ausfälle von Helmut Schäfer, Marius Klotz, Gabriel Gülec, Michael Delle (alle verletzt), Kevin Buycks (Magen-Darm-Infekt) und Steffen Spottka (private Gründe) zwangen die Hausherren zu Umstellungen. So agierte der FC mit einem kompakten 4-4-2-System und versuchte, den gerne aus der Reaktion heraus agierenden Gästen das Spiel zu überlassen. Bei Chancen von Patrick Veith (3.) und Jan Lucas Steinmetz (5.) hatte die Rahmani-Elf zu Beginn Glück, gegen die auswärtsstarken Gästen nicht in Rückstand zu geraten. In der Folgezeit nahmen die Hausherren das Spiel dann aber in die Hand. Nach einem Marankoz-Pass scheiterte Besim Kücükkaplan an Gästekeeper Frederic Kaiser. Michael Bathomene steckte das abprallende Leder zu Kevin Rennert durch, der aus spitzem Winkel zum 1:0 für den FC traf (20.). Kurz darauf setzte der FC-Torjäger einen Heber nach einer Kopfballverlängerung von Sturmpartner Ahmet Marankoz etwas zu hoch an (28.). So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Sahnehäubchen in der Nachspielzeit

Die nach dem Seitenwechsel mit Macht auf den Ausgleich stürmenden Gäste verzweifelten zunächst an Mustafa Yaman. Nach einem Querpass von Jan Lucas Steinmetz wehrte der FC-Keeper gegen den am langen Pfosten freistehenden Christian George einen Schuss aus kurzer Distanz mit einer Glanzparade zur Ecke (56.). Auch bei einem tückisch aufsetzenden Distanzschuss von Marlon Klärner präsentierte sich Yaman als Meister seines Fachs (58.). In dieser Phase fehlte dem FC-Spiel die Entlastung, so dass Rahmani mit Ariel Szymanski einen weiteren Routinier auf das Feld brachte (61.). So überstanden die Hausherren mit Glück und Geschick die Drangphase der Gäste, die in der Schlussphase ihre Abwehr öffneten und damit dem FC Räume für Konter bot. Nach einer Kücükkaplan-Flanke verfehlte Kevin Rennert das Tor der Gäste um Haaresbreite (80.). Kurz darauf nahm der Torjäger einen langen Ball von Michael Bathomene auf, umkurvte Gästekeeper Frederic Kaiser und schob zum 2:0 ein (81.). Das Sahnehäubchen hielt Kevin Rennert in der Nachspielzeit bereit, als er einen genau getimten Freistoß von Michael Bathomene mit einer Volleyabnahme zum 3:0 in den Torwinkel donnerte.

FC Turabdin/Babylon: Yaman; Bathomene, Chabou, Sidon, Nohman (ab 90.+1 Ölmez), Kusebauch, Schadeberg, Dalkilic (ab 61. Szymanski), Kücükkaplan (ab 85. Dearbone), Rennert, Marankoz.

Spvgg. Eltville: Kaiser; George, Hernandez, Lang, Goslar, Knauer, Klärner (ab 72. Gödel), Steinmetz (ab 77. Pleuger), Bingel (ab 23. Krabler), Veith, Schmidt.

Im Stenogramm: SR: Wacker (Niddatal). - Z.: 150. - Torfolge: 1:0 (20.) Rennert, 2:0 (80.) Rennert, 3:0 (90.+4) Rennert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Kaiserinnen und Kaiser
  • Peter Froese
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.