10. November 2019, 21:31 Uhr

Putz-Verletzung lähmt Grünberg

10. November 2019, 21:31 Uhr
Nachdenklich: Die Bank der Bender Baskets Grünberg bei der Heimniederlage gegen Rotenburg/Scheeßel. (Foto: Friedrich)

Der nächste Sieg ist für die Bender Baskets Grünberg vorerst ausgeblieben. In eigener Halle musste sich die Mannschaft von Trainer Dejan Kostic den Avides Hurricanes Rotenburg/Scheeßel mit 56:60 geschlagen geben. Sie weist nun eine ausgeglichene Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen auf, was aktuell das Abfallen vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz in der zweiten 2. Basketball-Bundesliga Nord bedeutet.

»Es gab keinen Grund, heute nicht wieder gut zu spielen«, war der Trainer nach den beiden letzten guten Auftritten optimistisch. Aber der Schock kam früh. In der zweiten Minute verletzte sich die Bender-Baskets-Spielerin Jana Putz am Knie. »Das hat Auswirkungen auf unser Spiel gehabt. Die Verletzung ging nicht spurlos an der Mannschaft vorbei und hat uns aus der Bahn geworfen«, beschrieb Kostic. Grünberg gab das erste Viertel mit 10:18 ab und lief ständig dem Rückstand hinterher. Zur Pause betrug der beim 24:33 neun Punkte.

Bis dahin verfehlten die Gallusstädterinnen schon zwei der drei Vorgaben ihres Coaches. Sie sollten den Defensiv-Rebound kontrollieren, was ihnen nicht gelang. Am Ende ging diese Wertung mit 29:22 an die Norddeutschen, die insgesamt 42 Rebounds holten, Grünberg 28. Der zweite Faktor waren die Freiwürfe. »Das war eine katastrophale Quote. So gewinnt man kein Spiel«, hatte sich der Trainer eine bessere Ausbeute als die sechs Treffer bei 13 Versuchen gewünscht. Auch die Auswahl der Würfe aus dem Feld sowie die Quote fand keinen Anklang. Dem Heimteam fehlte insgesamt die Konzentration. Bemerkbar machte sich auch die Doppelbelastung der wNBL-Akteurinnen, die mittags im Einsatz gewesen waren.

Elisa Mevius ließ sich davon nichts anmerken. Bei ihrem Zweitligadebüt kam das 15-jährige Talent auf zehn Zähler und wurde von Kostic mit den Worten »sie hat ein sehr gutes Spiel abgeliefert« gelobt. Möglich ist, dass sie nach der Verletzung von Putz vermehrt deren Part übernimmt. Erfüllt wurde am Ende die dritte Vorgabe des Baskets-Coaches, brachte jedoch nichts ein. »Den Gegner auf 60 Punkten zu halten, hat geklappt. Aber wir hatten nicht gedacht, dass wir nur 56 machen. Wir haben verdient verloren«, so Kostic. - Grünberg: Bonacker (5), Dziuba (3/1 Dreier), Hegele (5), Meinhart (15/3), Mevius (10/1), Mihalko (18/3), Hedrich, Lukow, Müller, Philippi, Poelstra, Putz. / Rotenburg/S.: Beckmann (12/1 Dreier), Griffitts (11/1), Mankertz (18/4), Nash (14), Pakulat (2), Poyratz (3), Stasch, Tölle.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • BenderBaskets Grünberg
  • Dejan Kostic
  • Grünberg
  • Svantje Merker-Gärtner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.