26. Mai 2017, 20:57 Uhr

»Pfingst-Regatta stark wie nie!«

26. Mai 2017, 20:57 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Die Gießener Pfingst-Regatta kann eine Woche vor der Austragung auf das zweitbeste Meldeergebnis in der Geschichte blicken. Mehr als 2100 Ruderinnen und Ruderer werden am Wochenende vom 3. bis 5. Juni auf der Lahn am Start sein. »Wir haben einen enormen Zuwachs an Meldungen. Es ist das erste Mal seit dem Jahr 2005, dass wir mehr als 2100 Ruderinnen und Ruderer in Gießen haben«, sagte Frank Beck vom Organisationsteam. »Das ist überwältigend. Die Gießener Pfingst-Regatta ist stark wie nie!«

Ohne die noch zu erwartenden Nachmeldungen werden bei der 105. Auflage der Gießener Pfingst-Regatta über 2.100 Aktive aus mehr als 90 Vereinen aus ganz Deutschland und Spanien in über 1100 Booten starten. Mit 26 Stunden Ruderrennen sind die drei Tage fast schon zu knapp bemessen für die vielen Rennen und Ruderer.

Während die Samstags- und Sonntags-Rennen über die Distanz von 1000 m, mit Start in Höhe des Marine-Vereins Gießen, gehen, finden montags die mit Spannung erwarteten Sprintrennen über 375 Meter statt.

Das Ziel der Lahn-Regatta-Strecke befindet sich wie üblich zwischen den Bootshäusern der Gießener RG 1877 und des Gießener RC Hassia 1906. Die Siegerehrungen erfolgen am GRG-Ufer.

Highlights am Sonn- und Montag

Zu den Höhepunkten des Pfingstsonntags gehören die Rennen im Männer- und im Frauen-Achter um den »Sprint-Cup der Sparkasse Gießen« (ab So., 4. Juni, 14 Uhr). Im Männer-Achter-Rennen ist unter anderem auch der Gießener Bundesliga-Achter gemeldet. Die Gießener Ruderer wollen die auswärtige Konkurrenz vor heimischem Publikum auf die Ränge verweisen und hoffen auf die Unterstützung vom Gießener Publikum.

Weitere Highlights am Sonntag sind die Rennen um den Lahn-Pokal im Männer-Einer (So, 4. Juni, 16.35 Uhr), den Großherzog-Preis im Männer-Achter (So., 4. Juni, 18.20 Uhr) sowie die verschiedenen Vierer-Entscheidungen. Am Montag wird um 13.30 Uhr der Sprint-Cup der Sparkasse Gießen im Frauen-Doppelvierer und im Männer-Doppelvierer gestartet. Auch hier finden die Vorläufe direkt vor den Finals statt. Weitere Höhepunkte am Pfingstmontag sind der Schwarz-Preis im Männer-Doppelvierer. Krönender Abschluss der Regatta gegen 17.30 Uhr ist der Männer-Achter um den Hessen-Preis.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos