16. Dezember 2018, 21:17 Uhr

Handball-Bundesliga

Perfekte Hinrunde der SG Flensburg/Handewitt

16. Dezember 2018, 21:17 Uhr

Die SG Flensburg/Handewitt hat mit einer Energieleistung den letzten Schritt zur perfekten Hinrunde in der Handball-Bundesliga (HBL) geschafft. Das Team von Trainer Maik Machulla gewann am Sonntag mit 25:23 (9:11) gegen den lange aufmüpfigen Bergischen HC und blieb damit auch in der 17. Partie ohne Verlustpunkt.

Magnus Röd (5), Jim Gottfridsson und Rasmus Lauge (jeweils 4) trugen als beste Werfer zum Erhalt der weißen Weste der Flensburger bei. In der Geschichte der Bundesliga hatten zuvor nur der TBV Lemgo (2002/2003) sowie der THW Kiel (2011/2012) die erste Saisonhälfte mit makellosen 34:0 Punkten abgeschlossen.

Flensburg führt die Tabelle als Herbstmeister vor dem THW Kiel an, der in der Hinrunde zwei Partien verlor. Platz drei festigte am Samstag Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen mit einem 29:23 (12:12)-Erfolg gegen die TSV Hannover-Burgdorf. Hinter dem SC Magdeburg festigten die Füchse Berlin am Sonntag den fünften Rang, die Mannschaft aus der Hauptstadt gewann mit 26:23 (13:12) gegen den SC DHfK Leipzig. Die MT Melsungen (20:14) verlor beim TBV Lemgo mit 26:28 (10:15) und ist weiter Sechster.

Im Stenogramm

Rhein-Neckar Löwen – TSV Hannover-Burgdorf 29:23 (12:12) / Tore Löwen: Sigurdsson 8/2, Petersson 5, Larsen 4, Nielsen 4, Kohlbacher 3, Groetzki 2, Taleski 2, Lipovina 1. - Tore Hannover-Burgdorf: Hanne 5, K. Häfner 4, Mavers 3/1, Brozovic 2, Cehte 2, Kastening 2/1, Pevnov 2, Ugalde 2, Johannsen 1. - SR.: Klein (Ratingen)/Immel (Tönisvorst). - Zuschauer: 8324 - Strafminuten: 0:8.

SG Flensburg/Handewitt – Bergischer HC 25:23 (9:11): Tore Flensburg/Handewitt: Röd 5, Gottfridsson 4, Lauge Schmidt 4, Wanne 3/2, Zachariassen 3, Jöndal 2/2, Steinhauser 2, Glandorf 1, Golla 1. - Tore Bergischer HC: Arnesson 5/1, Criciotoiu 5, Petrovsky 5, Bettin 2, Nippes 2, Babak 1, Boomhouwer 1, Darj 1, Kotrc 1. - Schiedsrichter: Thöne (Berlin)/Zupanovic (Berlin). - Zuschauer: 6104. - Strafminuten: 6/8.

TBV Lemgo Lippe – MT Melsungen 28:26 (15:10) / Tore Lemgo Lippe: Hornke 9/7, Zieker 6, Bartok 5, Carlsbogard 2, Klimek 2, Suton 2, Engelhardt 1, van Olphen 1. - Tore Melsungen: Kunkel 4, F. Lemke 4, Mikkelsen 4, Birkefeldt 3, P. Müller 3, Sidorowicz 3, Danner 2, Reichmann 2/1, M. Müller 1. .- Schiedsrichter: Fasthoff (Neuss)/Behrens (Neuss). - Zuschauer: 3166. - Strafminuten: 0:6.

Füchse Berlin – DHfK Leipzig 26:23 (13:12) / Tore Berlin: Holm 4, Lindberg 4/3, Wiede 4, Matthes 3, Simak 3/2, Drux 2, Marsenic 2, Reissky 2, Koch 1, Zachrisson 1. - Tore Leipzig: Binder 5, Krzikalla 5, Ph. Weber 4/1, Pieczkowski 3, Wiesmach 2/2, Milosevic 1, Remke 1, Rojewski 1, Semper 1. - SR: Köppl (Magdeburg)/Regner (Magdeburg). - Zuschauer: 9000. - Strafminuten: 8:4.

GWD Minden – Frisch Auf Göppingen 28:29 (15:16) / Tore Minden: Gulliksen 6, Doder 5/3, Gullerud 5, Michalczik 5, Rambo 3, Cederholm 1, Christensen 1, Pusica 1, Zvizej 1. - Tore Göppingen: Schiller 9/3, Zelenovic 7, Sliskovic 6, Kozina 4, Kneule 2, Rentschler 1. - SR.: Kuschel (Haßloch)/Kern (Bellheim). - Zuschauer: 3282. - Strafminuten: 6:4.

Schlagworte in diesem Artikel

  • GWD Minden
  • Handball
  • Handball-Bundesliga
  • MT Melsungen
  • Rhein-Neckar Löwen
  • SC DHfK Leipzig
  • SC Magdeburg
  • TBV Lemgo
  • THW Kiel
  • Technisches Hilfswerk
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos