18. Februar 2020, 23:33 Uhr

HEUCHELHEIM - KINZENBACH 0:5

Offensive zu harmlos

18. Februar 2020, 23:33 Uhr
Gießens Neuzugang Kevin Pezzoni (rechts) lässt beim Testspiel-1:2 den Aschaffenburger Egson Gashi stehen. FOTO: FROESE

Die Partie begann verheißungsvoll, als Egson Gashi für den Fünften der Regionalliga Bayern bereits nach 15 Sekunden knapp verzog. Auf der Gegenseite sorgte Christopher Spang mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze für die 1:0-Führung des FC Gießen (3.). Egson Gashi nutzte einen Aussetzer der FC-Abwehr nach einem Steilpass zum 1:1-Ausgleich (6.).

Die Cimen-Elf versuchte ihr Glück im Umschaltspiel, doch der letzte Ball in die Spitze war meist zu ungenau. So musste ein Freistoß von Cem Kara für Gefahr sorgen (17.). Auf der Gegenseite verfehlte ein Gashi-Kopfball das FC-Tor um Haaresbreite (22.). Maßarbeit war dagegen der Kopfball von Daniel Meßner, welcher vom Innenpfosten zum 2:1 für die Gäste ins Gießener Tor sprang (26.). Auf der Gegenseite kam Johannes Hofmann nach einem Querpass von Timo Cecen einen Schritt zu spät (28.). Das FC-Angriffsspiel war in der Folge zu harmlos. Das Pressing wurde nicht konsequent mit allen FC-Spielern vollzogen, sodass sich für die gut kombinierenden Gäste immer wieder Lücken zwischen den Ketten ergaben. Kurz vor der Pause verpasste Timo Cecen den möglichen Ausgleich um wenige Zentimeter (44.).

Nach dem Seitenwechsel sorgten zahlreiche Wechsel für einen Bruch im Spiel. Sammy Kittel und Jake Hirst hingen in der Luft, während sich Aykut Öztürk in zahlreichen Zweikämpfen aufrieb. Nach einem Foul von Christopher Spang an Clay Verkaj parierte FC-Keeper Frederic Löhe den fälligen Strafstoß mit Bravour (64.). Kurz vor Schluss scheiterte Aykut Öztürk mit einem Schuss an Viktoria-Keeper Kevin Birk (87.), sodass am Ende erneut eine Niederlage gegen einen Regionalligisten zu Buche stand.

Die Testspielbilanz der Cimen-Elf ist somit durchwachsen. Nach dem 9:0-Erfolg gegen Gruppenligist SG Waldsolms gelangen dem FC auch in den Testspielen gegen die Hessenligisten 1. Hanauer FC (4:0), FV Bad Vilbel (6:2), FC Eddersheim (6:2) und SC Waldgirmes (6:3) ausnahmslos Siege. Gegen die Ligakonkurrenten SV 07 Elversberg (1:7) und FC Bayern Alzenau (2:6) mussten Vaclav Koutny und Co. dagegen zwei empfindliche Niederlagen quittieren. Auch die gestrige Niederlage unterstreicht einmal mehr, dass dem FC neben den Turbulenzen abseits des Rasens auch im sportlichen Bereich ein steiniger Weg bevorsteht.

Zum Re-Start am kommenden Samstag ist die Elf von Trainer Daniyel Cimen um 14 Uhr beim favorisierten Tabellendritten TSV Steinbach-Haiger zu Gast. Fehlen werden dabei Dimitri Ferfelis, der sich in der Partie in Alzenau ein Band in der Schulter gerissen hat, sowie Sascha Heil und Nico Rinderknecht. Jure Colak steht dagegen wieder für einen Einsatz bereit.

Im anschließenden »Derby«-Testspiel zwischen den TSF Heuchelheim und der SG Kinzenbach setzte sich der Verbandsligist mit 5:0 durch. Bereits bis zur Pause sorgte die Elf von Trainer Oliver Dönges für klare Verhältnisse, als Oliver Richardt (6.), Glodi Bebe (23.), Mecier Grouls (32.) und Tommy Ried (44.) in regelmäßigen Abständen zur 4:0-Halbzeitführung der Gäste trafen.

Nach dem Seitenwechsel nutzten beide Trainer die Gelegenheit zum Wechseln. Simon Kammer sorgte in der 72. Minute für den Treffer zum 5:0-Endstand aus Sicht der SGK.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eddersheim
  • Elfmeter
  • FC Bayern München
  • FC Giessen
  • FV Bad Vilbel
  • Fußball
  • Fußball-Regionalliga Bayern
  • Jake Hirst
  • Johannes Hofmann
  • Ketten
  • Kittel
  • SC Waldgirmes
  • SG Kinzenbach
  • Strafraumgrenze
  • TSF Heuchelheim
  • Peter Froese
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.