19. Januar 2020, 19:12 Uhr

Offensive überzeugt

19. Januar 2020, 19:12 Uhr

Die U19 der HSG Wetzlar bleibt in der Jugendhandball- Bundesliga auf Kurs. Mit einem 34:27 (20:13)-Erfolg gegen den HC Bremen verteidigte die Mannschaft von Trainer Thomas Weber mit 5:1 Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter den Füchsen Berlin.

Wetzlar fand gut in die Partie, legte in der siebten Minute durch Kevin Kunzendorf auf 7:2 vor, verlor danach aber ein bisschen den Faden. »Das war anscheinend wieder ein bisschen zu einfach«, schmunzelte Weber. Seine Jungs ließen das Spiel ein wenig schleifen, waren aber zu keiner Zeit gefährdet. Das Bremer 10:11 in der 18. Minute kam einem kleinen Weckruf gleich, denn in den letzten elf Minuten der ersten Halbzeit versenkten die Grün-Weißen die Kugel noch zehnmal im gegnerischen Gehäuse. »Mit dem Angriff bin ich zufrieden«, so Weber. »Mit der Abwehr habe ich ein bisschen zu hadern, da haben wir einfach zu viel kassiert.« Hier agierte die HSG stellenweise zu körperlos und ließ sich vor allem von Bremens Spielmacher Bjarne Budelmann zu oft abkochen.

Weber wechselte im zweiten Durchgang etwas mehr durch. »Da war es ganz gut, dass wir das Spiel soweit im Griff hatten.« Spätestens mit dem 31:21 von Kunzendorf ((53.) war die Partie entschieden. »Wir sind natürlich erst mal froh, dass wir die zwei Punkte geholt haben und in der Meisterrunde, die ja erst angefangen hat, gut mitmischen.« Bis zum Spiel am Donnerstag (20.30 Uhr) beim TV Gelnhausen bleibt Trainer Thomas Weber Zeit, die Abwehr seiner HSG Wetzlar U19 wieder auf Vordermann zu bringen.

HSG Wetzlar U19: Weizsäcker, Fischer; Klotz (1), Gast, Datz, Boczkowski (2), Klimpke (7), Steinmüller (4), Grassl (2), Kunzendorf (4), Frenko (1), Waldgenbach (5), Geffert (7/4), Müller (1).

HC Bremen: Plazinski, Kuhlmann; Dibowski (3), Scharnke (1), Jöhnk (1), Hermann (5), Esser (2), Budelmann (12/4), Tiedje, Westermeier, Fuhrmann (1), Steffens, Schluroff (1), Diering (1).

Im Stenogramm: SR: Seidler/Seidler. - Zuschauer: 113. - Zeitstrafen: 8 - 6 Minuten. - Siebenmeter: 4/4 - 5/4.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Füchse Berlin
  • Gehäuse
  • HSG D/M Wetzlar
  • Handball
  • Thomas Weber
  • Zeitstrafen
  • Daniela Pieth
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos