04. August 2019, 20:17 Uhr

Nico Städele in Torlaune

04. August 2019, 20:17 Uhr

Zum Saisonauftakt der Fußball-Kreisliga A Wetzlar feierte die TSG Dorlar einen deutlichen 7:1-Erfolg bei der Spvgg. Lemp. Auch die Verbandsligareserve des FC Cleeberg startete mit einem 5:2-Auswärtssieg bei der SG Niederbiel, während die SG Hohenahr bei der SG Türk-ATA/Türkgücü Wetzlar knapp mit 3:4 verlor.

Spvgg. Lemp - TSG Dorlar 1:7 (1:4): Schon zur Pause war die Entscheidung zugunsten der Gäste gefallen. Nach einem Freistoß traf Till Zerfas am langen Pfosten zum 1:0 der Gäste (19.). Nur fünf Minuten später hatte Nico Städele die Führung mit einem Doppelpack (20., 24.) auf 3:0 ausgebaut. Zwar erzielte Marcel Helms noch das 1:3, doch kurz vor der Pause stand wieder Städele richtig und erzielte das 4:1. Die Gäste kamen druckvoll aus der Kabine - Städele wurde im Strafraum gefoult - und verwandelte den fälligen Strafstoß selbst zum 5:1 der TSG. Nach dem 6:1 von Zerfas (70.) krönte Städele seinen »Sahnetag« mit seinem fünften Treffer zum 7:1-Endstand.

SG Niederbiel - FC Cleeberg II 2:5 (0:2): Schon nach neun Minuten nutzte Sven Zimmermann eine schöne Kombination zur Gästeführung. Diese baute Johannes Fett mit einem Schuss in den Torwinkel - Marke Traumtor - zur Pause auf 2:0 der Cleeberger aus (24.). Die Gastgeber kamen aggressiver aus der Pause, was Marvin Jackwerth mit dem 1:2-Anschlusstreffer belohnte (51.). Doch Christoph Meywald stellte fünf Minuten später mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her. Nun stand die Partie auf der Kippe, zumal Julius Bloh die Heimelf nochmals auf 2:3 heranbrachte (59.). Den folgenden offenen Schlagabtausch nutzte Dominik Schmidt zum 4:2 der Gäste (85.), bevor Teamkollege Nico Rosenkranz in der Nachspielzeit mit dem 5:2-Endstand den Schlusspunkt setzte.

SG Türk-ATA/Türkgücü Wetzlar - SG Hohenahr 4:3 (2:1): In einer torreichen Partie brachte Rouven Bastian die Gäste in Führung (6.). Die spielstärkeren Wetzlarer drehten aber durch Hakan Sirganci und Torjäger Serdar Türk die Partie zur Pause in eine 2:1-Führung. Nach einer guten Stunde erhöhte Sirganci auf 3:1 für die Platzherren. Die Gäste gaben aber nicht auf und kamen durch Viktor Machleid und Bastian binnen zwei Minuten zum 3:3-Ausgleich. Für den 4:3-Siegtreffer der Platzherren war wiederum Türk verantwortlich, der in der 76. Minute für die Entscheidung sorgte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dominik Schmidt
  • Fußball
  • Martin Ziehl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen