Lokalsport

Neuhof und Stanko ganz vorne

Drei Jungen und fünf Mädchen aus dem heimischen Tischtennis-Kreis qualifizierten sich bei den Bezirksendranglisten, die am vergangenen Wochenende in Gießen-Wieseck über die Bühne gingen, für die hessischen Ranglistenspiele im August. In drei der acht ausgespielten Altersklassen standen »Gießener« Nachwuchs-Asse gar als Ranglistensieger ganz oben auf dem Treppchen: Tim Neuhof (Jungen 18), Emily Stanko (Mädchen 13/beide NSC Watzenborn-Steinberg) und Kira Aeberhard (Mädchen 11/TSF Heuchelheim). Wermutstropfen waren, dass in den Altersklassen der Jungen 11 und 13 sowie bei den Mädchen 18 keine heimischen Spieler den Sprung auf die Hessenebene schafften.
20. Juni 2019, 22:13 Uhr
Norbert Englisch

Drei Jungen und fünf Mädchen aus dem heimischen Tischtennis-Kreis qualifizierten sich bei den Bezirksendranglisten, die am vergangenen Wochenende in Gießen-Wieseck über die Bühne gingen, für die hessischen Ranglistenspiele im August. In drei der acht ausgespielten Altersklassen standen »Gießener« Nachwuchs-Asse gar als Ranglistensieger ganz oben auf dem Treppchen: Tim Neuhof (Jungen 18), Emily Stanko (Mädchen 13/beide NSC Watzenborn-Steinberg) und Kira Aeberhard (Mädchen 11/TSF Heuchelheim). Wermutstropfen waren, dass in den Altersklassen der Jungen 11 und 13 sowie bei den Mädchen 18 keine heimischen Spieler den Sprung auf die Hessenebene schafften.

Jungen und Mädchen 18 - Trotz einer 2:3-Niederlage gegen Schinnerling (TSV Butzbach) wurde der Watzenborner Tim Neuhof Gruppensieger. In der Endrunde leistete sich Neuhof dann keinen Misserfolg mehr, hatte bei den 3:2-Erfolgen mit 11:9 jeweils im Entscheidungssatz über Berndt (2./TTC Höchst/Nidder) und Freund (5./TTC RS Fulda-Maberzell) das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Christian Spee und Tom Aeberhard (beide TSF Heuchelheim) wurden jeweils Gruppenfünfte, bei den Platzierungsspielen setzte sich Spee im vereinsinternen Duell klar mit 3:0 durch und wurde Neunter vor Aeberhard.

Sarah Peter und die noch zur jüngeren Altersklasse gehörende Lorena Morsch (beide NSC Watzenborn-Steinberg) vertraten den heimischen Kreis bei den Mädchen. Peter unterlag im Gruppenspiel Jöckel (TTG Vogelsberg) sehr unglücklich mit 10:12 im Entscheidungssatz, Morsch unterlag in ihrer Gruppe den späteren auf dem Podium platzierten Sabina Jaschin (TTC Salmünster/1.) und Josephina Neumann (SG Rodheim/2.). Auch hier kam es zu einem ganz engen vereinsinternen Duell um die Plätze vier und fünf, das Peter nach 10:12 zum Auftakt mit dreimal 11:9 für sich entschied.

Jungen/Mädchen 15 - Aufgrund des besseren Satzverhältnisses wurde Tom Aeberhard (TSF Heuchelheim) vor Dörnberg (TV Roßdorf), gegen den er knapp mit 2:3 verloren hatte, Gruppensieger. Noël Kreiling (TTC Wißmar) unterlag Hans (SG Marbach) ebenfalls knapp, musste letztlich mit dem dritten Rang vorliebnehmen, obwohl er im Kreisduell gegen Aeberhard (2.) mit 3:1 die Nase vorn hatte. Durch das bessere Satzverhältnis konnte sich Kreiling aber noch vor Hans (4.) platzieren.

Mit fünf von elf Teilnehmerinnen war diese Altersklasse von heimischer Seite am besten besetzt. Solveig Ehrt gewann ihre Gruppe, während Emily Stanko (beide NSC Watzenborn-Steinberg) der späteren Siegerin Stelting (TTC Salmünster) unterlag und später auch noch im Vereinsduell gegen Ehrt. Kira Aeberhard (TSF Heuchelheim) und Paula Engel (SV Inheiden) kamen mit jeweils zwei Siegen aus ihrer Gruppe, im Spiel um die Plätze fünf und sechs schlug die junge Heuchelheimerin Paula Engel mit 3:1. Selis Su Schmalz (TV Grüningen) ging in den Gruppenspielen leer aus, verbesserte sich durch drei Erfolge in der Endrunde aber auf Rang acht.

Jungen/Mädchen 13 - Christopher Jost (TTC Wißmar) spielte eine gute Vorrunde und unterlag dem Gruppenersten und -zweiten nur unglücklich mit 2:3. In der Endrunde platzierte sich Jost nach drei Siegen noch auf Rang acht.

Diese Altersklasse bildete das heimische Paradestück der Bezirksrangliste bei den Mädchen. Und der Wettkampf verlief ungemein spannend, denn die ersten Drei besaßen in der Endabrechnung jeweils eine 4:1-Bilanz. Emily Stanko (NSC) hatte nach 2:0-Führung in ihrer Gruppe noch gegen Hainz (TV Gedern/spätere 3.) abgegeben, setzte sich in der Endrunde aber gegen Solveig Ehrt (2.) mit 3:1 durch. Das Satzverhältnis von 14:4 gegenüber 13:6 von Ehrt sprach letztlich für Stanko als Ranglistensiegerin. Aber auch Kira Aeberhard (TSF Heuchelheim/4.) und Selis Su Schmalz (TV Grüningen/5.) schlugen sich prächtig.

Mädchen 11 - Die jüngste Altersklasse der Mädchen wurde zu einem Triumphzug für Kira Aeberhard (TSF). Die Heuchelheimerin hielt die gesamte Konkurrenz mit neun 3:0-Siegen meilenweit auf Abstand. Lea Sophie Trinkaus (FSV Lumda) gelang dagegen kein Sieg.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Neuhof-und-Stanko-ganz-vorne;art1434,604246

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung