21. August 2019, 17:41 Uhr

Nervenkitzel in Leipzig

21. August 2019, 17:41 Uhr
Der Gießen-Achter erreicht in Leipzig Platz fünf. (Foto: ejb)

Die Vertreter der Ruder-Bundesliga gaben am Wochenende ihre Visitenkarte in Leipzig ab. Der Renntag begann für den Gießen-Achter dabei mit einer Niederlage. Im Zeitfahren, mit dem die Setzungen des Achtelfinals ermittelt werden, war der Domstadt-Achter (Limburg und Wetzlar) noch mit einem Zehntel vor den Gießenern im Ziel. Doch mit der viertschnellsten Zeit der 18 Bundesligateams sicherten sich die Gießener eine gute Ausgangslage.

Im Achtelfinale lag der Achter aus Bernburg neben den Hessen in den Startblöcken. Mit einem unsauberen Start machten sich die Gießener das Leben schwer. Nur mühsam konnten sie sich von den Bernburgern absetzen. Zur Streckenhälfte hatten sich die Ruderer von der Lahn gefangen. Konsequent setzten sie das um, was sie in den letzten Wochen mit Trainer Rainer Koppmann trainiert hatten. Schlag um Schlag schoben sie ihren Bug vor das Boot aus Sachsen-Anhalt und entschieden das Rennen mit 1,5 Sekunden Vorsprung dann deutlich für sich.

Wie schon vor zwei Wochen, traf der Gießen-Achter im Viertelfinale auf Minden. Beide Teams mussten hier gewinnen, um die Chance auf Edelmetall zu wahren. Mit dem Startsignal entlud sich bei beiden Mannschaften die enorme Anspannung. Gießen entschied den Start für sich. Doch die Mindener ließen sie nicht ziehen. Beide Achter schossen über die 350 Meter lange Strecke. Nach 200 Metern hatten die Gießener immer noch den Bugball vorne. Doch dann zündeten die Westfalen ihren Endspurt. Schlag um Schlag holten sie auf, zogen erst gleich und dann an den Hessen vorbei. Mit einem Luftkasten Vorsprung sicherte sich Minden den Weg zur späteren Bronzemedaille. Doch trotz der Enttäuschung konnte Eric Baumann dem Rennen auch Gutes abgewinnen: »Vor acht Wochen war Minden noch uneinholbar, mittlerweile sind sie eindeutig auf Schlagdistanz«, analysierte der Teamchef. »Das ist eine gute Entwicklung.«

Im Halbfinale mussten die Gießener gegen den Rekordmeister aus Krefeld an den Start. Das Rennen gegen Minden hatte den Ruderern in Rot und Weiß alles abverlangt - und so war der Start unsauber. Erst auf der zweiten Streckenhälfte konnte sich Gießen absetzen und kam mit einer halben Sekunde Vorsprung ins Ziel. Auf der mittlerweile in Flutlicht getauchten Strecke kam es im Finale um die Plätze fünf und sechs dann zum Derby gegen die Renngemeinschaft aus Limburg und Wetzlar. Beide Teams erwischten einen guten Start. Lange waren beiden Boote gleichauf. Zur Streckenhälfte konnten die Gießener ihren Bugball leicht nach vorne schieben. Kurz vor dem Ziel verwandelten über 1000 Zuschauer das Elsterflutbett in eine Ruder-Arena. Die Gießener Ruderer ließen sich von der Stimmung an den Ufern anstecken und sicherten sich mit einem starken Endspurt den Sieg im Hessen-Derby und Platz fünf in der Tageswertung. »Das war ein wichtiger Sieg. Wir haben den ganzen Frust aus dem Zeitlauf und dem Viertelfinale da reingepackt und die Atmosphäre auf den letzten 100 Metern pusht hier in Leipzig«, so Ruderer Nico Weber, der am Ende zufrieden mit dem Renntag war. »Wir haben gezeigt, wo wir hingehören - und dass der Abstand nach oben immer kleiner wird.« Das sieht auch der Trainer so: »Wir haben gezeigt, dass wir oben mitspielen«, konstatierte Rainer Koppmann. »Klar wird oben die Luft dünner und wir bekommen es mit Kalibern wie Minden zu tun. Aber wir sind an denen dran.«

In Leipzig ruderten Johannes Birkhan, Johannes Brück, Daniel Hartmann, Paul Itting, Fabian Kröber, Raphael Lechtenböhmer, Nils Branden, Felix Weber, Nico Weber und Michel Zörb, gesteuert von Marina Warncke.

Tagessieger wurde Berlin vor Münster. Bronze holte sich Minden. An der Spitze der Tabelle steht Berlin, gefolgt von Münster, Minden, Limburg/Wetzlar und Hannover. Gießen verbessert sich auf Platz sechs, vor Wurzen, Hameln und Bremen. In der zweiten Tabellenhälfte stehen Krefeld, Bernburg, Mülheim und Witten. Dahinter Mainz, Dresden und Frankfurt. Am Ende stehen Bad Waldsee und Schlusslicht Lübeck

Schlagworte in diesem Artikel

  • Achter
  • Felix Weber
  • Rudersportler
  • Sport-Mix
  • Visitenkarten
  • Ziele
  • Eric Baumann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen