Lokalsport

NSC-Mädchen DM-Vierte

Als einziges Hessenliga-Team im Schülerinnen-Alter hatten sich die Tischtennis-Mädchen des NSC Watzenborn-Steinberg für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Contwig in der Pfalz qualifiziert. Die Watzenbornerinnen erreichten als Gruppenzweite die Endrunde der besten vier Teams, nach zwei Niederlagen belegten Lorena Morsch, Sarah Peter, Solveig Ehrt und Emily Stanko zum Abschluss Rang vier. Durch jeweils eine bittere 4:6-Niederlage in der Vor- und Endrunde verpassten die NSCerinnen eine noch bessere Abschlussplatzierung.
26. Juni 2019, 21:22 Uhr
Norbert Englisch

Als einziges Hessenliga-Team im Schülerinnen-Alter hatten sich die Tischtennis-Mädchen des NSC Watzenborn-Steinberg für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Contwig in der Pfalz qualifiziert. Die Watzenbornerinnen erreichten als Gruppenzweite die Endrunde der besten vier Teams, nach zwei Niederlagen belegten Lorena Morsch, Sarah Peter, Solveig Ehrt und Emily Stanko zum Abschluss Rang vier. Durch jeweils eine bittere 4:6-Niederlage in der Vor- und Endrunde verpassten die NSCerinnen eine noch bessere Abschlussplatzierung.

Vorrunde/Gruppe: Im ersten Spiel gegen den Post-SV Mühlhausen ging es hin und her. Morsch/Peter gewannen ihr Doppel, Ehrt/Stank unterlagen. Jede der Watzenbornerinnen konnte ein Einzel für sich entscheiden. Stanko verlor ihr erstes Match gegen Hildebrand dabei sehr unglücklich mit 9:11 im fünften Satz. Ähnlich verlief die Begegnung gegen den SV Friedrichsgabe (Schleswig-Holstein). Hier gewannen Ehrt/Stanko das Doppel, Morsch, Peter und Ehrt dazu ein Einzel. Da Stanko leer ausging, kassierten die Watzenbornerinnen eine ganz bittere Niederlage, denn diese wurde in die Endrunde mitgenommen. Gegen den bayerischen Vertreter SV Helfendorf zeigten sich die NSC-Mädchen von ihrer besten Seite und siegten mit 6:0.

Hauptrunde: Gegen den späteren Deutschen Meister NSU Neckarsulm war die Welt für den NSC nur am Anfang noch in Ordnung, als Morsch/Peter ihr Doppel erfolgreich beendeten. Dann setzte es ausnahmslos Niederlagen, die von Morsch gegen Hofmann mit 1:3 fiel nach zweimal 10:12 allerdings nur knapp aus. Im letzten Spiel der Meisterschaft gegen den SV Emmerke (Niedersachsen) ging es also um die Bronzemedaille. Die Watzenbornerinnen starteten mit zwei Doppelniederlagen schlecht, im vorderen Paarkreuz zeigten sich Morsch und Peter jedoch ihren Gegnerinnen Hofmeister und Trüe überlegen und sicherten dem NSC vier Zähler. Im hinteren Paarkreuz gingen aber alle vier Begegnungen verloren. Die zweite 4:6-Niederlage verhinderte also den Gang aufs Treppchen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-NSC-Maedchen-DM-Vierte;art1434,606412

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung