30. Juni 2017, 12:39 Uhr

46ers-Pressekonferenz

Mit vier neuen Partnern in die Jubiläumssaison

Auf einer Pressekonferenz stellten die Gießen 46ers gleich vier neue Premiumpartner vor – und ein Logo für ihre 50. Saison in der Basketball-Bundesliga.
30. Juni 2017, 12:39 Uhr
Heiko Schelberg präsentiert das Logo der Gießen 46ers für die kommende 50. Bundesliga-Saison der Gießener (Foto: mv)

Gießen 46ers


Voll war es auf der Pressekonferenz der Gießen 46ers am Freitagvormittag: Neben Geschäftsführer Heiko Schelberg und Pressesprecher Daniel Rohm drängten sich gleich vier Unternehmensvertreter an der Stirnseite des Raumes, denn der heimische Basketball-Bundesligist begrüßte gleich vier neue Premiumpartner in der Sponsorenriege und gab einen Ausblick auf die Promotionen vor der kommenden (Jubliäums-)Saison.

Wobei die Partner nicht ganz neu sind: Roth Energie, das Bauunternehmen Depant, das Autohaus Merkur, vor allem als Autovermieter bekannt, und Alena, die neue Marke von Sanitärspezialist Reitz Topmann, sind allesamt auch zuvor als Sponsor der 46ers aufgetreten, erhöhten nun allerdings ihr Engagement auf einen mindestens sechsstelligen Betrag und stiegen so in die zweithöchste Klasse in der Partnerpyramide der Gießener auf – die höchste, der Namenssponsor, bleibt auch weiterhin vakant.

Doch es sei schon lange ihr Wunsch gewesen, ihr Engagement zu erhöhen, verriet Christiane Roth vom gleichnamigen Energieunternehmen. Dass dies bislang nicht möglich war, lag an einer Exklusivitätsklausel der Stadtwerke Gießen, erläuterte Schelberg. Die verringern nun zur kommenden Saison ihren Beitrag und rücken einige Kategorien im Konzert der Geldgeber nach unten – so war der Weg frei für Roth. Den letzten Schritt zum Namenssponsor will das Unternehmen aber nicht gehen: „Das ist weniger eine finanzielle Frage als eine ideologische. Es passt nicht zu uns, mit der Marke so sehr in die Öffentlichkeit zu drängen“, erklärte Roth, deren Unternehmen gleichwohl das Namenssponsoring der NBBL- und JBBL-Mannschaften übernommen hat. Das Autohaus Merkur wiederum unterstützt in der kommenden Spielzeit unter anderem mit 23 Fahrzeugen für BBL- und ProB-Mannschaft.

Wohnungen für junge Spieler

Das interessanteste Projekt kommt allerdings von Depant: In der Grünberger Straße hat der Bauträger in einem Gebäude gleich mehrere Wohnungen für junge Spieler hergerichtet, sodass Nachwuchsspieler, die aus anderen Teilen Deutschland nach Gießen wechseln, unter einem Dach wohnen können: „Da können sie dann auch mal zusammen Nachts NBA-Spiele gucken, ohne nach dem Training noch von Lützellinden nach Rödgen fahren zu müssen“, freute sich Geschäftsführer Uwe Hess, der auch Hauptinitiator der Gründung der 46ers GmbH & Co. KG war.

Die wichtigste Frage, ob die neuen Engagements auch zu mehr Geld für die BBL-Mannschaft führen, wollte Schelberg derweil nicht abschließend beantworten: „Unser Ziel ist es, den ProB-Etat losgelöst vom BBL-Etat zu sehen. Den BBL-Etat können wir zum jetzigen Zeitpunkt einhalten. Nächste Woche haben wir hoffentlich die ProB-Lizenz, dann gehen wir da richtig in die Vermarktung. Ob die neuen Premiumpartner aber auch für mehr Geld in der ersten Mannschaft sorgen, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen – da würde ich aber auch zuerst Ingo Freyer informieren.“

Bereits am Vorabend hatte es ein Treffen zur ProB-Mannschaft gegeben, bei der momentan die Lizenzprüfung durch die zweite Liga sowie die Gespräche mit den anderen ProB-Klubs hinsichtlich der Übertragung der Spielberechtigung vom TV 1860 Lich zu den 46ers laufen. „Dann sind wir neben Bayern München und Frankfurt einer von drei Klubs in Deutschland, bei dem alles unter einem Dach läuft“, frohlockte Schelberg – wenngleich natürlich bei Oldenburg, Würzburg, Bonn, Berlin sowie Bamberg und Ulm ähnliche bis gleiche Konstrukte vorhanden sind, bei letzteren beiden Teams sogar in der ProA.

Ein weiterer großer Teil der Pressekonferenz befasste sich mit der 46ers-Woche, die nach einem Jahr Pause („Da hatten wir die ein oder andere Herausforderung, da konnten wir einfach nicht“) dieses Jahr in der Woche vom 9. bis 16. September wieder stattfinden wird und damit die 50. Saison der Gießener in der Basketball-Bundesliga einläuten soll: Was, neben den bekannten Aktionen wie Trikots an den drei Schwätzern, dem überdimensionalen Ball auf dem Elefantenklo oder dem Branding am Dachcafe, aber auch Besuchen in Altenheim, auf der Neugeborenenstation oder bei der Tafel, an neuen Aktionen stattfinden soll, wollte Schelberg nicht verraten: „Da will ich den Überraschungseffekt nicht verderben“, schmunzelte der 46ers-Manager, der zudem mit einem „Promo-Mobil“ in Zukunft auch mehr in die Region herausgehen will: Bad Nauheim, Friedberg und Wetzlar identifizierte er als Beispiele für unausgeschöpfte Potentiale.

Highlight der Woche soll allerdings eine große Gala am 16. September in der Kongresshalle werden, bei der die deutschlandweit einzigartigen fünf Dekaden im Basketball-Oberhaus gebührend gefeiert werden: „Da sind wir schon im Gespräch mit Spielern und Trainern, die hautnah erzählen sollen, wie es damals alles war“, freute sich Schelberg bereits heute auf viel prominenten Besuch, der am Ende in eine große Party übergehen soll. Optisch wird das ganze durch ein spezielles Logo gezeigt, das in der kommenden Spielzeit auf den Trikots erscheinen wird. Zudem wollen die 46ers am ersten Spieltag in einem besonderen Retro-Trikot auflaufen: „Da haben wir uns schon die Erlaubnis bei Bernd Röder eingeholt“, zwinkerte Schelberg.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alena
  • Autohaus Merkur
  • Autohäuser
  • Basketball-Bundesliga
  • Christiane Roth
  • Depant
  • FC Bayern München
  • Gießen 46ers
  • Heiko Schelberg
  • Merkur
  • Pressekonferenzen
  • ProB
  • Roth Energie
  • Sponsoring
  • Uwe Hess
  • Martin Vogel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.