Lokalsport

Mehr Mitglieder in den hessischen Sportvereinen

Mehr als ein Drittel aller Hessen gehören einem im Landessportbund Hessen organisierten Sportverein an: Genau 2 081 800 Mitgliedschaften haben die 7674 Mitgliedsvereine ihrem Dachverband zum Stichtag 1. Januar gemeldet. »Wir sind stolz, weiterhin die mitgliederstärkste Bürgerbewegung in unserem Land zu sein, und freuen uns über einen Zuwachs um 10 522 Personen bzw. 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr«, sagt Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbund. Der Sportkreis Gießen hat in 378 Vereinen insgesamt 102 145 Mitglieder, 57 840 Männer und 44 305 Frauen. Zum Vergleich: 2004 hatte der Sportkreis 106 943 Mitglieder, 2012 waren es 103 892. Diese Zahlen nannten die Sportkreis-Verantwortlichen im Januar gegenüber dieser Zeitung. Die beiden größten Gruppen stellen aktuell in Stadt und Landkreis Gießen die der 41- bis 60-Jährigen mit 28 024 und die der über 61-Jährigen mit 21 840 Mitgliedern. Der Sportkreis Vogelsberg hat 47 330 Mitglieder in 229 Vereinen gemeldet.
23. Mai 2017, 17:44 Uhr

Mehr als ein Drittel aller Hessen gehören einem im Landessportbund Hessen organisierten Sportverein an: Genau 2 081 800 Mitgliedschaften haben die 7674 Mitgliedsvereine ihrem Dachverband zum Stichtag 1. Januar gemeldet. »Wir sind stolz, weiterhin die mitgliederstärkste Bürgerbewegung in unserem Land zu sein, und freuen uns über einen Zuwachs um 10 522 Personen bzw. 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr«, sagt Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbund. Der Sportkreis Gießen hat in 378 Vereinen insgesamt 102 145 Mitglieder, 57 840 Männer und 44 305 Frauen. Zum Vergleich: 2004 hatte der Sportkreis 106 943 Mitglieder, 2012 waren es 103 892. Diese Zahlen nannten die Sportkreis-Verantwortlichen im Januar gegenüber dieser Zeitung. Die beiden größten Gruppen stellen aktuell in Stadt und Landkreis Gießen die der 41- bis 60-Jährigen mit 28 024 und die der über 61-Jährigen mit 21 840 Mitgliedern. Der Sportkreis Vogelsberg hat 47 330 Mitglieder in 229 Vereinen gemeldet.

Dass die Zahl der Vereine leicht gesunken ist (minus 50), zeigt laut Müller, dass sich die Sportwelt stets im Wandel befinde. »Manche Angebote gewinnen, andere verlieren an Bedeutung. Das ist kein Zustand, den man beweinen muss«, sagte Müller. Vielmehr sei es richtig und wichtig, wenn Vereine auf solche Veränderungen reagierten – und gegebenenfalls auch fusionierten. »Denn eines ist sicher: Die Aufgaben, die Vereinsverantwortliche zu stemmen haben, werden nicht kleiner«, sagt der Präsident.

An der Spitze der 54 hessischen Fachverbände steht unangefochten der Hessische Turnverband mit 597 495 Mitgliedern (Vorjahr 595 778) in 2118 Vereinen. Der Frauenanteil beträgt fast 70 Prozent. In noch einigen Vereinen mehr – nämlich 2141 – wird Fußball gespielt. Insgesamt 510 278 (Vorjahr 504 806) Mitglieder zählt der Hessische Fußball-Verband. Hier engagiert sich vor allem der männliche Teil der Bevölkerung (Anteil circa 90 Prozent). An dritter Stelle folgt der Hessische Tennis-Verband mit 121 706 (Vorjahr: 122 052) Mitgliedern in 777 Vereinen.

Mitgliederstärkster Sportkreis ist weiterhin Frankfurt mit 204 184 Personen und einem Zuwachs von 7140 Mitgliedschaften. Auf Rang zwei und drei liegen die Sportkreise Darmstadt-Dieburg (150 901 Mitgliedschaften) und Main-Kinzig (134 780). Größter Verein im Landessportbund Hessen ist Eintracht Frankfurt mit 38 397 Mitgliedern. Es folgen die Turngemeinde Bornheim 1860 mit 27 826, die Sektion Darmstadt-Starkenburg des Deutschen Alpenvereins mit 10 950 und die Frankfurter Turn- und Sportgemeinschaft 1847, die jetzt 9403 Mitglieder zählt.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Mehr-Mitglieder-in-den-hessischen-Sportvereinen;art1434,259657

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung