06. Februar 2020, 17:21 Uhr

Lumdatal klar favorisiert

06. Februar 2020, 17:21 Uhr

Die vermeintlich leichteste Aufgabe in der Handball-Oberliga der Frauen hat die HSG Lumdatal zu bewältigen, die mit der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden den Tabellenvorletzten zu Gast hat. Interessanter dürften die beiden anderen Begegnungen werden. Der TV 05/07 Hüttenberg ist beim TSV Eintracht Böddiger gefordert, beide benötigen dringend Punkte, um sich weiter vom Tabellenende absetzen zu können. Weiter oben kommt es zum Duell zwischen dem TuS Kriftel und der HSG Wettenberg, die beide um den Anschluss an die Tabellenspitze spielen.

TSV Eintracht Böddiger - TV 05/07 Hüttenberg (Sa., 17 Uhr/Stadtsporthalle Feldberg): Der »TSV verfügt über einen Rückraum, der an einem guten Tag jede Mannschaft kaputtschießen kann«, erklärt TVH-Trainer Thomas Wallendorf. Vilte Duknauskaite und Anne Kühlborn ragen heraus, mit etwas Abstand zählt auch Christin Schene zu den gefährlichsten Schützinnen. »Wir müssen in der Abwehr hellwach sein, aggressiv und offensiv verteidigen.« Gerade die Würfe aus dem Rückraum gilt es, so gut wie möglich zu verhindern. »Dazu wollen wir selbst Tempo nach vorne machen und müssen unsere Chancen verwerten. Wir wollen die geschlossene Mannschaftsleistung aus dem letzten Spiel mit rübernehmen, um in Böddiger zu punkten«, meint Wallendorf, der mit der gleichen Aufstellung wie letzte Woche an den Start gehen kann.

TuS Kriftel - HSG Wettenberg (Sa., 19.30 Uhr/Kreissporthalle Kriftel): »Die stehen vor uns, deshalb sind sie Favorit«, gibt HSG-Coach Christoph Fähler den Druck an den Gegner weiter. Bei einem Sieg seiner Damen würde Wettenberg, dem am Ende der Saison ein Zähler abgezogen wird, bis auf einen Punkt zum TuS aufschließen. Aus dem Hinrundenspiel hat die HSG noch eine Rechnung offen. Über weite Strecken zeigte die HSG ein gutes Spiel, hielt lange mit und verlor am Ende mit 25:26. Kriftel ist allerdings etwas holprig ins neue Jahr gestartet. Bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden mühte man sich zu einem 24:22, bei der HSG Bensheim/Auerbach ging man mit 20:34 unter. Somit liegen Druck aber auch hohe Motivation bei den Gastgeberinnen, die gerade im ersten Heimspiel, mit guter Leistung ihren dritten Platz verteidigen wollen. Wie es um den Wettenberger Kader bestellt ist, steht in den Sternen. Unter der Woche hatte Fähler sieben Ausfälle zu beklagen und wird daher auf Spielerinnen der zweiten Mannschaft zurückgreifen.

HSG Lumdatal - HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden (Sa., 20 Uhr/Lumdatalhalle Londorf): Die Gäste sind gut ins neue Jahr gestartet, haben nach der Niederlage gegen Kriftel erst in Kirchhof und auch gegen Oberursel mit jeweils zwei Toren die Oberhand behalten. »Weiterstadt hat in den letzten drei Spielen sein Potenzial abgerufen und gute Leistungen gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel erzielt«, sagt Lumdatals Trainer Marcel Köhler. »Die werden dadurch mit viel Selbstvertrauen anreisen.« Vor allem der starke Rückraum um Nadine Eilers, Celina Schwarzkopf und Natalie Pfingstgräf bereitet ihm Kopfzerbrechen. »Hier dürfen wir in der Abwehr nicht zu passiv stehen, da sie auch aus der Distanz sehr gut werfen. Die Abwehrleistung wird der Schlüssel zu einem möglichen Erfolg sein.« Seine Damen bestechen weiterhin mit mannschaftlicher Geschlossen- und Ausgeglichenheit, womit sie sich den zweiten Tabellenplatz hinter der TSG Oberursel mehr als verdient haben. Zudem blieb die HSG bisher von Verletzungen verschont und ist auch am Samstag komplett.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anschlüsse
  • Böddiger
  • Damen
  • HSG Lumdatal
  • HSG Wettenberg
  • Handball
  • Neujahr
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Tabellenführung
  • Daniela Pieth
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.