17. August 2020, 22:12 Uhr

Fußball

Kreisoberliga-Start am 5. September

Der Terminplan steht im Fußballkreis Gießen. Los geht es am 5. September dabei in der Kreisoberliga Süd - sofern es die Gegebenheiten in Sachen Corona zulassen.
17. August 2020, 22:12 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Die Rundenbesprechungen im Fußballkreis Gießen sind absolviert. Wenn alles klappt, dann eröffnen die Kreisoberliga-Fußballer ihre neue Saison am 5. September. ARCHIVFOTO: FRIEDRICH

Als rundum gelungen bezeichnete der stellvertretende Kreisfußballwart Gießens und Klassenleiter der Kreisoberliga Süd, Hans-Peter Wingefeld, die Klassenbesprechungen der Gießener Ligen auf dem Sportgelände in Rödgen.

Der TSV Rödgen hatte seine Anlage nach dem Hygienekonzept des HFV mustergültig hergerichtet und die Vereine konnten sich einiges abschauen. Erwähnenswert war überdies, dass alle Vereine von der Kreisoberliga bis zur C-Liga einen Vertreter entsandt hatten. Nach einführenden Worten von Kreisfußballwart Henry Mohr zu den Themen Corona, Spielgeschehen und einiges mehr, kamen auch noch der stellvertretende Kreisschiedsrichterobmann Johannes Helmut Baumann und der Vereinsserviceassistent für den Kreis Gießen, Mario Bröder, zu Wort. Dann waren die Klassenleiter in ihrem Element und sprachen mit den Vereinsvertretern die Terminpläne durch. Intensiv, aber reibungslos konnten sich Hans-Peter Wingefeld (Kreisoberliga Süd) Achim Frey (Kreisliga A Gießen) Hans Klos (Kreisliga B Gießen, Gruppe 1 und C-Liga) und Hans-Peter Schön (Kreisliga B Gießen, Gruppe 2) mit den Vereinen verständigen.

1. Spieltag Kreisoberliga Süd (5. September, Samstag): SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod - TSG Leihgestern. - Sonntag (6. September): TSV Klein-Linden - FSG Homberg/Ober-Ofleiden, SV Hattendorf - FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod, TSV Großen-Linden - SG Trohe/Alten-Buseck, Kurd. FC Gießen - SF Burkhardsfelden, Schwalmtal - SG Obbornhofen/Bellersheim, FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf - SG Birklar, TSG Wieseck - ASV Gießen, FSG Lumda/Geilshausen - SG Treis/Allendorf.

1. Spieltag Kreisliga A Gießen: Türkiyemspor Gießen - TSF Heuchelheim II, FSG Wettenberg II - TSV Allendorf/Lahn, TSV Lang Göns II - FSG Lollar/Staufenberg, FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen - SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden, FC Turabdin/Babylon II - FC Großen-Buseck, Fernwald II - FSG Garbenteich/Hausen, MTV 1846 Gießen II FSG Biebertal.

Auf- und Abstiegsregelung steht

Mittlerweile herrscht auch in Sachen Auf- und Abstiegsregelung für die Saison 2020/2021 Klarheit. Nachfolgend die Übersicht:

Hessenliga (Richtzahl 18): 20 Mannschaften. - 1 Aufsteiger. - 6 Absteiger maximal.

Verbandsliga Mitte (Richtzahl 18): 20 Mannschaften. - 1 Aufsteiger. - 6 Absteiger maximal.

Gruppenliga (Richtzahl 17): 19 Mannschaften. - 2 Aufsteiger in die Verbandsliga. - 6 Absteiger maximal.

Kreisoberliga Süd (Richtzahl 16): 18 Vereine. - 1 Aufsteiger. - 6 Absteiger maximal.

Kreisliga A Gießen (Richtzahl 16): 16 Vereine. - 1 Aufsteiger. - 5 Absteiger maximal.

Kreisliga A Alsfeld/Gießen (Richtzahl 16): 17 Vereine. - 1 Aufsteiger. - 3 Absteiger maximal.

Kreisliga B Gießen, Gruppe 1: 15 Mannschaften. - 1 Aufsteiger. - 1 Absteiger.

Kreisliga B Gießen, Gruppe 2: 15 Mannschaften. - 1 Aufsteiger. - 1 Absteiger.

Kreisliga B Alsfeld/Gießen: 14 Mannschaften. - 1 Aufsteiger.

Kreisliga C Gießen: 14 Mannschaften. - 1 Aufsteiger.

Reserverunde C Alsfeld/Gießen: 15 Vereine. - Meister kann aufsteigen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos