Kehrtwende in Sachen Traineramt beim zukünftigen Männer-Bezirksoberligisten TSV Lang-Göns. Thomas Wallendorf, der das Team ursprünglich in der Landesliga Mitte übernehmen sollte und von seinem Vertrag nach dem sportlichen Rückzug und zahlreichen Abgängen Abstand genommen hatte, wird das Amt in der Spielzeit 2020/21 nun doch übernehmen. Das teilte der Verein mit.

Gespeist wird die TSV-Mannschaft in der kommenden Spielzeit hauptsächlich aus Akteuren der bisherigen zweiten Mannschaft, die sich das Startrecht in der Bezirksoberliga als Meister der Bezirksliga A auf sportlichen Wege ohnehin verdient hatten.

Darüber hinaus stellt sich Langgöns auch im Vorstand neu auf, aus dem Kreise der bisherigen zweiten Mannschaft erklärten sich Jens Müller und Wolf Lüdge bereit, die vakanten Posten des Sportlichen Leiters bzw. des 1. Vorsitzenden zu übernehmen. »Entgegen dem Stand der letzten Woche konnten wir Thomas nach positiven Gesprächen davon überzeugen, mit uns den Neustart anzugehen. Das Ziel dieses Jahr kann nur heißen, unter allen Umständen die Klasse zu halten. Wir werden unsere doch eher ältere Truppe der zweiten Mannschaft mit jungen Leuten aus dem Umkreis auffüllen. Dabei setzen wir auf Spieler, die noch zu entwickeln sind, aber das Potenzial für die Bezirksoberliga haben«, berichtet Lüdge.

»Vor ein paar Wochen waren Michael Hopp und ich einer Meinung, dass es unter den gegebenen Umständen wenig Sinn macht, das getroffene Engagement als Trainer in Langgöns aufrechtzuerhalten. Es stand gewissermaßen keine spielfähige Landesliga-Mannschaft mehr zur Verfügung, und Michael musste auch erst mal schauen, wie es weitergeht. Mittlerweile hat sich beim TSV viel getan, die Bereitschaft vieler ehemaliger und aktueller Spieler, den Handball bei diesem traditionsreichen Verein weiterzuführen, hat mich beeindruckt. Eigentlich wollte ich nicht in der Bezirksoberliga trainieren, aber mit der neuen Situation kann ich mich zu 100 Prozent identifizieren und freue mich darauf«, benannte Neutrainer Wallendorf die Gründe dafür, den Trainerposten in Langgöns nun doch anzutreten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball
  • Jens Müller
  • Landesligen
  • Lang-Göns
  • TSV Lang-Göns
  • Vereine
  • Marc Steinert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.