21. November 2019, 17:58 Uhr

Turnen

Kalte Dusche in Grünstadt - Linden auf Rang sechs

21. November 2019, 17:58 Uhr

Mit einer hohen Niederlage hat das Turnteam Linden am vergangenen Wochenende die Saison in der 2. Bundesliga Nord beendet. Mit 19:42 Gerätepunkten setzte es zum Rundenabschluss bei der TSG Grünstadt noch mal ein deutliches Resultat.

Dabei hielten die Großen-Lindener in Rheinland-Pfalz lange mit. Am Boden steuerten Tim Pfeiffer und Tom Bobzien zum Auftakt fünf Zähler bei und lagen damit gleichauf mit dem Gastgeber. Am Pauschenpferd trumpfte Yumito Nishiura für Linden auf und sorgte dafür, dass sein Team nach zwei Geräten nur mit zwei Zählern im Rückstand lag. Teamkollege Adham Alsqour sammelte an den Ringen vier Punkte. Der Sprung war anschließend das schwächste Gerät der Mittelhessen. Nach der Null in dieser Disziplin war der Wettkampf zugunsten der Hausherren entschieden, die im finalen Klassement den zweiten Platz hinter Meister Eintracht Frankfurt belegen. Nico Horvath steuerte noch einen Zähler am Barren zum Ergebnis bei, während Florian Arendt und Maximilian Kessler für vier Punkte am Reck verantwortlich zeichneten. Mehr war nicht drin für die Gäste.

Letztlich war es eine Saison, die für die Schützlinge von Trainer Christian Hambüchen im Zeichen der Entwicklung der eigenen Jugend stand. Deswegen zeigten sich Kapitän Tim Pfeiffer und Co. am Ende auch zufrieden. Schließlich hatte man den Klassenerhalt vorzeitig gesichert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eintracht Frankfurt
  • Linden
  • Sport-Mix
  • Turnsport
  • Christoph Sommerfeld
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos