22. November 2018, 18:15 Uhr

Interview vor dem Landesliga-Derby

Jensen: »Haben noch Steigerungspotenzial«

22. November 2018, 18:15 Uhr

Vor dem Freitags-Derby in der Handball-Landesliga der Frauen erklärt die Trainerin der TSG Leihgestern, Jonna Jensen, dass sie sich realistische Chancen auf die Meisterschaft ausrechnet. Heute Abend (20 Uhr) gastiert sie mit ihrer TSG bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen. Die 35-jährige Diplom-Sportwissenschaftlerin trainiert Leihgestern in der zweiten Saison. Am Ende der letzten Saison führte sie das Team zu Meisterschaft und Aufstieg – und auch in der Landesliga spielt die TSG wieder eine führende Rolle. Bekannt ist Jensen durch ihre aktive Zeit als Spielerin bei der SG Kleenheim und als Trainerin der SG Kleenheim II.

Frau Jensen, wer wird Meister in der Landesliga Mitte der Frauen?

Jonna Jensen: Zum aktuellen Zeitpunkt tippe ich, wenn Eibelshausen nicht oben steht, dann hoffentlich wir.

Wie sind Sie mit dem Abschneiden Ihrer Mannschaft in der bisherigen Saison zufrieden?

Jonna Jensen: Da ist noch ordentlich Steigerungspotenzial drin. Wir sind noch nicht an der Leistungsgrenze und noch ein wenig in der Findungsphase, um über 60 Minuten ein gutes Niveau zu spielen.

Welche Ziele haben Sie folglich mit ihrer Mannschaft?

Jonna Jensen: : Auf jeden Fall jede einzelne Spielerin weiterbringen und ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Dann kommt am Ende auch eine gute Teamleistung dabei heraus.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball-Landesliga
  • Jonna Jensen
  • Linden-Leihgestern
  • SG Kleenheim
  • Volkmar Köhler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos