28. Juli 2018, 12:00 Uhr

Hohe Schlagzahl

Janne Ole Wermter, Josefine Siemens sowie Malte Siemens bei »Süddeutschen« top

Mit dem Gewinn von drei Goldmedaillen vertraten Malte Siemens, Josefine Siemens und Janne Ole Wermter den SKC Gießen zuletzt bei den süddeutschen Meisterschaften im Kanu-Rennsport.
28. Juli 2018, 12:00 Uhr
Die Renngemeinschaft Hessen mit dem Gießener Janne Ole Wermter gewinnt das Rennen der männlichen Jugend im Kajak-Vierer über 5000 Meter.

Mit beeindruckenden Erfolgen und dem Gewinn von drei Goldmedaillen vertraten Malte Siemens (AK 9), Josefine Siemens (AK 14) und Janne Ole Wermter (Jugend) den Ski- und Kanu-Club Gießen zuletzt bei den süddeutschen Meisterschaften im Kanu-Rennsport, die in Mannheim-Sandhofen ausgetragen wurden. Nach überaus motiviertem Training über die gesamte Saison hinweg und einem intensiven Trainingslager des Hessischen Kanu-Verbandes in Lampertheim zeigte sich die Mannschaft des SKC Gießen bestens auf diesen ersten Saisonhöhepunkt vorbereitet.

Hochmotiviert ging Malte Siemens in sein Rennen im Kajak-Einer (K1) über 500 m. Mit einem schnellen Start setzte sich der Gießener Youngster zu Rennbeginn an die Spitze und erreichte mit deutlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten das Ziel. Im Kanu-Mehrkampf der C-Schüler, der neben dem Rennen im Kajak-Einer über 500 m einen 1000-m-Lauf sowie einen Geschicklichkeitsparcours umfasste, verpasste Malte Siemens mit dem vierten Platz nur knapp das Podest.

Für positive Überraschungen sorgte Josefine Siemens, die während der Meisterschaft in fast allen Disziplinen ihre Höchstform abrufen konnte. Nach nur zwei Jahren Rennkajakerfahrung hat sie den Anschluss an die Besten ihrer Altersklasse (Schülerinnen A) herstellen können. Im K1 über 500 m qualifizierte sie sich vom Vorlauf über den Zwischenlauf für den B-Endlauf, in dem sie Platz fünf belegte. Im Kanu-Mehrkampf absolvierten die 14-jährigen Nachwuchssportlerin neben den K1-Rennen über 100 m sowie über 1000 m die Athletik-Disziplinen 1500-m-Lauf, Basketball-Druckwurf sowie Standweitsprung. Mit dem fünften Platz in der Gesamtwertung des Mehrkampfes qualifizierte sich Josefine Siemens für die deutsche Meisterschaft. Den krönenden Abschluss bildete für sie das Langstreckenrennen im Kajak-Vierer über 2000 m. Das Boot des Teams Hessen konnte von Beginn an die Führungsposition einnehmen und im Streckenverlauf den Abstand zu den Verfolgern kontinuierlich ausbauen. Auch im Schlussspurt konnte man alle Angriffe der Konkurrentinnen abwehren: Gold vor dem Team Württemberg.

Auch Janne Ole Wermter (AK 15) konnte seine gute Form bestätigen und in den Rennen des stark besetzten Feldes der männlichen Jugend (15/16 Jahre) hervorragende Ergebnisse erzielen. Über 200 m und 500 m qualifizierte er sich im Kajak-Einer von den Vorläufen über die Zwischenläufe für die B-Finals. In den Rennen, in denen nur Sekundenbruchteile über die Plätze entschieden, erreichte er über 500 m Platz fünf und über 200 m den sechsten Platz. Über die 1000-m-Strecke im Kajak-Einer verpasste er in einem starken Vorlauf die Qualifikation für den Zwischenlauf. Beeindruckend waren seine Leistungen im Kajak-Zweier, in dem Janne Ole Wermter mit Lukas Schühle (WSV Lampertheim) für die Renngemeinschaft Hessen über die 500 m und die 1000 m an den Start ging. In den Vorläufen qualifizierten sie sich sicher für die Zwischenläufe, die sie jeweils souverän gewinnen konnten und sich somit für die Endläufe über beide Distanzen qualifizierten. In den Endläufen behauptete sich das neu formierte K2-Team im Kampf um die vorderen Plätze und belegte den fünften Rang über 1000 m sowie den sechsten über 500 m. Damit sicherte man sich das Startrecht bei der deutschen Meisterschaft.

Ein brilliantes Rennen lieferte die Kajak-Vierer-Mannschaft der männlichen Jugend der Renngemeinschaft Hessen um Janne Ole Wermter über 5000 m. Mit hoher Schlagzahl paddelnd setzten sie sich von Beginn des Rennens an die Spitze des Feldes und dominierten das Rennen bis ins Ziel. Mit über einer Minute Vorsprung fuhr das hervorragend harmonisierende Team einen souveränen Sieg ein.

Durch die Ergebnisse haben sich Josefine Siemens und Janne Ole Wermter für die deutschen Meisterschaften qualifiziert, die in der letzten August-Woche in Hamburg stattfinden werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Goldmedaillen
  • Siemens AG
  • Sport-Mix
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos