17. Januar 2018, 17:59 Uhr

Hessenauswahl beim Länderpokal chancenlos

17. Januar 2018, 17:59 Uhr
Sie spielten für die Hessenauswahl beim DHB-Länderpokal (v. l.): Emelie Bachenheimer, Vanessa Bork und Kira Suchantke von der HSG Kleenheim/Lang-Göns. (vk)

20 Auswahlmannschaften der weiblichen Jahrgänge 2001 und jünger spielten am Wochenende um den DHB-Länderpokal. Ausgerichtet wurde der Ländervergleich vom Handballverband Württemberg. In der Hessenauswahl wirkten mit Torhüterin Vanessa Bork, Spielmacherin Emelie Bachenheimer und Kreisläuferin Kira Suchantke drei Spielerinnen vom B-Jugend-Oberligisten HSG Kleenheim/Lang-Göns mit.

Die HHV-Auswahl konnte allerdings in der Vorrunde gegen den HV Württemberg (Turniersieger), den HV Hamburg, HV Bremen und HV Brandenburg nicht überzeugen. In den Platzierungsspielen gegen den HV Berlin und HV Baden verabschiedete sich die Mannschaft mit zwei Siegen und Platz 17 aus dem Turnier.

Auch wenn sich das heimische Trio für den DHB-Länderpokal mehr vorgenommen hatte, war es dennoch eine wichtige Erfahrung, sich mit Toptalenten aus anderen Landesverbänden zu messen. Für den weiblichen Nachwuchs der HSG Kleenheim/Lang-Göns endete mit der Teilnahme am DHB-Länderpokal die Fördermaßnahme des Hessischen Handball-Verbandes (HHV) im weiblichen Nachwuchsbereich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball-Verbände
  • Torhüterinnen
  • Württemberg
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen