18. August 2017, 06:00 Uhr

Eintracht Frankfurt

Henni Nachtsheim ist ein Fußball-Junkie

Eintracht-Kolumnist Henni Nachtsheim vom Comedy-Duo Badesalz und Redakteur Ronny Th. Herteux haben pünktlich zu Beginn der Bundesliga-Saison ihre »Zwiegespräche« wieder aufgenommen.
18. August 2017, 06:00 Uhr
Henni Nachtsheim - hessische Comedy-Legende, Eintracht-Fan und Kolumnist dieser Zeitung. (MDV-Grafik: J. Engel)

Hallo Herr Nachtsheim, wir haben nicht viel Zeit. Heute Abend startet die Bundesliga schon wieder in die neue Saison, und wir starten an dieser Stelle wieder mit unserem »Zwiegespräch« über Fußball, Gott, Fußball, die Welt und Fußball. Spannen wir unsere Leser nicht auf die Folter, los geht’s. Wieso wird der FC Bayern München diesmal nicht deutscher Meister?

Henni: Wenn überhaupt, dann weil sich das ganz viele Menschen wünschen!

Und wieso gewinnt Eintracht Frankfurt die deutsche Meisterschaft?

Henni: Weil dieser extreme Mix an Nationalitäten auch einen extremen Mix aus Sprachen bedeutet. Wenn also alle ständig durcheinanderquasseln, wird das die restlichen Mannschaften im Laufe der Spiele mürbe machen. Die Eintracht wird ihre Gegner ab sofort niederbabbeln! Was dann – und da schließt sich auf wunderbare Art der Kreis – am Ende doch wieder sehr hessisch ist!

Upps, hier liegt ganz offenbar eine Verwechslung vor. Wieso wird der FCB Meister und die SGE wieder nicht, wollte ich ursprünglich fragen. Das habe ich vielleicht meine Medikamente in der falschen Reihenfolge eingenommen.

Henni: Ja, und ich anscheinend auch! Egal!

Ich bin nun mal absolut fußballfixiert

Henni Nachtsheim

Während des Sommers hat uns die Tour de France sowie die Leichtathletik-WM abgelenkt, auch die Formel 1 war bis vor Kurzem im Einsatz. Aber warum nur stürzen sich (fast) alle immer und immer wieder auf den Fußball?

Henni: Um das eindeutig zu klären: Bevor ich irgendeine Radsportveranstaltung auch nur peripher wahrnehme, gucke ich lieber meinem Nachbarn beim Rasenmähen zu. Ich weiß von der Tour nur, dass es sie gibt, und dass sich alle angeblich nichts mehr reinpfeifen, mehr nicht. Was allerdings nicht bedeutet, dass mich dafür die anderen Veranstaltungen abgelenkt haben! Ich bin nun mal absolut fußballfixiert, eigentlich ein Junkie, der sich in der Sommerpause mit Fußball-DVDs oder alten Videoaufnahmen von Tipp-Kick-Turnieren über Wasser hält.

Seien wir mal ehrlich, wie viele Fußballspiele »plätschern«, um sich einmal in der A-Liga-Sprache auszudrücken, nur so dahin, ohne sichtbaren Handlungsstrang, quasi ein Einakter ohne großes Schauspiel.

Henni: Wenn das Ihre Art von »Einstimmen auf die neue Saison« sein soll, dann gute Nacht! Wobei es natürlich schon so ist, dass es nicht nur gute Spiele gibt, aber das wissen wir ja Gott sei Dank vorher nicht.

Was haben Sie nur gegen andere Sportarten? Jetzt erzählen Sie mir bloß nicht, dass beim Formel-1-Rennen auch schon vorher klar ist, wohin die Autos fahren. Oder der Bergsteiger schon vorher weiß, wo der Gipfel ist. Und der 100-m-Läufer einfach nur kerzengerade zehn Sekunden lang in Bewegung ist.

Henni: Doch, genau, das erzähle ich Ihnen! Rennwagen fahren entweder, so wie die Strecke es vorgibt, oder sie fahren ineinander. Bergsteiger, die nicht wissen, wo der Gipfel ist, sollten vielleicht besser die Sportart wechseln. Und das mit den Läufern stimmt auch. Wobei ich einschränkend sagen muss, dass ich für die 100 Meter mittlerweile eher 30 bis 40 Sekunden brauche. Es sei denn, ich mache unterwegs Rast ... dann wird es auch mal eine Stunde.

Eigentlich will ich, bevor die Liga überhaupt gestartet ist, nicht nach potenziellen Absteigern fragen, aber den Hamburger SV müsste es diesmal erwischen?

Henni: Erstens: Ich mag Ihre konsequente Art! Und zweitens: Da bin ich mir nur aufgrund ihres frühen Pokal-Aus noch lange nicht sicher. Markus Gisdol ist nicht nur ein sehr sympathischer und freundlicher Mensch, sondern auch ein guter Trainer. Also erst mal abwarten. Genauso wie alle von den »bärenstarken Rückkehrern« Stuttgart und Hannover sprechen. Da würde ich auch gern erst mal den einen oder anderen Blick drauf werfen.

Was halten Sie eigentlich davon, dass es in dieser Saison sogar Spiele am Montagabend um 20.30 Uhr und am Sonntag um 13.30 Uhr geben wird? In ein paar Jahren rollt der Ball vielleicht von Freitag bis Montag nonstop, rund um die Uhr. Dazukommen noch die Europacup-Spiele. Da könnte man sich irgendwann verfolgt fühlen.

Sonntags 13.30 Uhr ist allerdings eine echt schlimme Zeit

Henni Nachtsheim

Henni: Aber nur, wenn ihr Fernseher Beine hat und laufen kann! Sonntags 13.30 Uhr ist allerdings eine echt schlimme Zeit, vor allem für Menschen wie mich!

Und, haben Sie sich nach der weiteren Zersplitterung der Übertragungsrechte schon ein Multimedia-Zimmer eingerichtet mit Decoder, Player, Receiver, Tablet, Laptop und PC, um auf dem Laufenden bleiben zu können? Wohin soll diese Entwicklung noch führen?

Henni: In meinem Fall zum Willy. Das ist ein Kumpel, der tatsächlich alle Geräte hat und alle Sender empfangen kann, die was mit Fußball zu tun haben. Wenn mich also in Zukunft jemand fragt, wo ich denn genau die Bundesliga gucke, ob bei Eurosport Starter, Sky, Sport1 oder Öffentlich-Rechtlich, sag ich einfach: "Beim Willy!"

Die Eintracht hat tatsächlich Kevin Prince Boateng verpflichtet, was einen regelrechten Aufschrei der Empörung unter vielen Fans erzeugt hat. Bei Ihnen auch?

Henni: Nein, ich finde es nicht schlimm, dass er kommt. Er hat die letzten Jahre in Las Palmas gut gespielt, man hat keine nennenswerten Skandale mehr mitbekommen, und Niko Kovac kann die Risiken und Gründe, die für Boateng sprechen, vermutlich besser abwägen, als die meisten von uns!

Ich kann es mir nicht verkneifen: Auf welchem Platz müsste/sollte/könnte die Frankfurter Eintracht in dieser Saison einlaufen?

Henni: Da Sie mir meine Meister-Theorie offensichtlich nicht abkaufen, ich tippe irgendwas zwischen Platz acht und neun.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausgesprochen Henni
  • Bergsteiger
  • Eintracht Frankfurt
  • Eintracht Frankfurt Fußball AG
  • FC Bayern München
  • Fußball
  • Hamburger SV
  • Henni Nachtsheim
  • Kolumnisten und Kolumnistinnen
  • Markus Gisdol
  • Nico Kovac
  • Receiver
  • Redakteure
  • Ronny Herteux
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos