02. Februar 2020, 21:36 Uhr

Harmonisches Kollektiv

02. Februar 2020, 21:36 Uhr

Ein Kantersieg ist der SG Kleenheim-Langgöns am Sonntagnachmittag in der Handball-Oberliga Hessen gegen die MSG Umstadt/Habitzheim gelungen. Zu Gast in der Sporthalle Oberkleen, hatten die Südhessen aus der unteren Tabellenregion schon früh in der Begegnung nicht mehr allzu viel mitzureden und verloren mit 23:38 (12:21).

»Für uns war das ohne Micha Wiener und Fabian Hoepfner auch etwas überraschend, dass wir in dieser Deutlichkeit gewinnen. Aber man muss sagen, dass wir als Mannschaft wirklich richtig Gas gegeben haben«, bilanzierte Matthias Wendlandt, Trainer der Kleenheimer. Dabei war es aufseiten der Kleebachtaler keine spezifische individuelle Klasse, sondern eher das geschlossen stark aufspielende Kollektiv, das den Gästen in diesem Spiel das Genick brach. Bereits in der 8. Spielminute, nachdem David Strasheim einen Gegenstoß zum 6:2 zugunsten der Hausherren in die Maschen gejagt hatte, mussten die Umstädter zur grünen Karte greifen und ihr Spielsystem neu ordnen.

Das wollte allerdings nur bedingt gelingen, sodass die Umstädter den Rückstand zwar nicht größer werden ließen, diesen allerdings auch nicht wirklich abschmelzen konnten. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann erneut Strasheim, der beim 19:10 den Vorsprung der Gastgeber weiter nach oben trieb.

Bereits kurz nach dem Wiederanpfiff hatte die SG das Führungspolster dann auf 22:12 durch Björn Spieß aufgestockt und die Gäste damit völlig außer Reichweite gebracht. Bis dahin hatte sich das Auswärtsteam augenscheinlich bereits aufgegeben. Im weiteren Verlauf gelang es eher noch den Kleenheimern, weiter davonzuziehen. Erst im letzten Viertel der Partie ließen die Hausherren von ihrer Beute ein wenig ab und verwalteten das Spielgeschehen souverän.

SG Kleenheim-Langgöns: Kaiser, Eckhard (1); Wolf (3), Strasheim (6), Planer (1), Spieß (6/4), Kollmann (7), Leger (1), Patt, Friedrich (3), Lang (5), Scheibel (5).

MSG Umstadt/Habitzheim: Bolling, Weih; Bauch (6), Hollnack (4/1), Acic (3), Geist, Lubar (3), Göttmann (1), Funck (3/1), Schevardo (2), Seifert, Sokicic (1/1).

Stenogramm: SR: Podesta/Roßmeier (Hochheim/Wicker). - Zu.: 120. - Zeitstrafen: 10:10 Min. - Siebenmeter: 4/5:3/6.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball
  • Langgöns-Oberkleen
  • Sporthallen
  • Südhessen
  • Patrick Olbrich
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.