17. November 2019, 20:01 Uhr

»Haben Bock auf Fußball«

17. November 2019, 20:01 Uhr

Der FC Turabdin/Babylon hält trotz des aktuellen Punktabzugs von neun Zählern Tuchfühlung zu den vorderen Rängen in der Fußball-Verbandsliga Mitte. Nach dem souveränen 5:1 (3:1)-Heimsieg am Sonntag gegen Mittelfeldteam VfB Marburg weisen die Pohlheimer sechs Zähler Rückstand auf den Relegationsrang auf - bei einem Spiel weniger. Drei Zähler könnten dem Verein zudem wieder gutgeschrieben bekommen, sollte bis zum 15. Februar 2020 ein Gewaltseminar beim Hessischen Fußball-Verband besucht werden.

»Die Jungs haben richtig Bock auf Fußball«, sagt Trainer Sherwin Rahmani. »Wir gucken von Spiel zu Spiel und machen uns über die anderen Dinge keine Gedanken.« Der Sieg gegen Marburg sei hoch verdient gewesen, »wir waren die bessere Mannschaft, hatten mehr Spielanteile und Chancen.«

Vor rund 150 Zuschauern legte der FC gut los: Nach zwei Minuten traf Kevin Buycks nach einer Hereingabe von außen und einer Verlängerung von Helmut Schäfer zum 1:0. Die Führung hielt bis zur 19. Minute, ehe Marburgs Andreas Schäfer ausglich. Ein Freistoß aus dem Halbfeld von Marius Klotz, der an allen Akteuren vorbeisegelte und so schließlich im Gästegehäuse landete, brachte die Pohlheimer wieder in Front (37.). Noch vor der Pause erhöhte Torjäger Ahmet Marankoz auf 3:1. Einen Chipball über die Kette von Schäfer lupfte Marankoz über den Torhüter und köpfte zum 3:1 ein.

Der FC blieb auch in der zweiten Halbzeit dran, Sven Kusebauch verwertete eine Hereingabe von außen in der 64. Minute zum 4:1, Marankoz erhöhte in der 85. Minute nach einem Eckball auf 5:1 - der elfte Sieg im 17. Saisonspiel war perfekt. Vor der Winterpause warten auf die Pohlheimer nun noch zwei Gastspiele bei den Mittelfeldteams SC Waldgirmes II und FV Biebrich.

FC Turabdin/Babylon: Stumpf; Chabou, Kusebauch, Nohman (ab 76. Schadeberg), Klotz, Buycks, Szymanski, Spottka (ab 71. Rennert), Helmut Schäfer (ab 77. Bulut), Sidon, Marankoz.

VfB Marburg: Purbs; Limbacher, Schnitzer, Wiegel, Andreas Schäfer (ab 88. Arsenio Sabino), Saeed, Wellner, Simeon Schmidt, Alber (ab 67. Hidic), Fabian Schmidt, Besel.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Prölss (Ober-Ramstadt). - Zuschauer: 100. - Torfolge: 1:0 (2.) Buycks, 1:1 (19.) Andreas Schäfer, 2:1 (37.) Klotz, 3:1 (45.+1) Marankoz, 4:1 (64.) Kusebauch, 5:1 (85.) Marankoz.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Fußball-Verbände
  • SC Waldgirmes
  • Sven Nordmann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos