20. Dezember 2018, 21:56 Uhr

3. Liga Frauen

HSG Kleenheim-Langgöns will in die Erfolgsspur zurück

20. Dezember 2018, 21:56 Uhr

Mit dem zwölften Spieltag beenden die Frauenhandball-Teams der 3. Liga Ost das Kalenderjahr. Dabei geht es für die HSG Kleenheim-Langgöns am Samstag um 18 Uhr in Oberkleen im Hessenderby nach zuletzt 1:5 Punkten gegen die TSG Ober-Eschach darum, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Kleenheims Trainer Marc Langenbach trifft in seinem dritten Spiel auf seinen ehemaligen Klub, denn der 37-jährige Hüttenberger hat Ober-Eschbach schon zweimal in den letzten Jahren trainiert. Beim Kleenheimer 31:21-Vorrundensieg zum Saisonstart in der Bad Homburger Vorstadt saß Langenbach noch beim Gegner auf der Bank. Langenbach hat aber für die Partie keine Probleme mit der Situation. »Ich bin jetzt bei der HSG Kleenheim-Langgöns und bereite die Mannschaft auf dieses Spiel vor. Ziel ist es, zwei Punkte zu holen«, sagt Langenbach. Beim Gegner, der unter dem neuen Trainer Alexander Adamski 6:4 Punkte holte, hat Torjägerin Juliane Grauer aufgehört, Andrea Mertens ist verletzt. Ober-Eschbach verlor überraschend gegen den HV Chemnitz (23:26), holte dann aber ebenso überraschend beide Punkte beim 23:20-Sieg beim 1. FSV Mainz 05 II.

»Wir müssen aber nach uns schauen und uns nicht mit dem Gegner beschäftigen«, sagt Langenbach. Ober-Eschbachs neuer Trainer Alexander Adamski war übrigens Langenbachs Trainer, als der Linkshänder noch in der Hüttenberger A-Jugend spielte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • 1. FSV Mainz 05
  • Handball
  • Langgöns-Oberkleen
  • Ober-Eschbach
  • Volkmar Köhler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos