Lokalsport

Gunter Schendel und Uwe Wieloch ausgezeichnet

61 stimmberechtigte Delegierte und zahlreiche Gäste, darunter unter anderem DHB-Präsident Andreas Michelmann, der Vorsitzende der Ständigen Konferenz der LV-Präsidenten Hans Artschwager, Stefan Hüdepohl (Präsident HV Niedersachsen) und Klaus Kuhn (Präsident HV Rheinhessen), waren dieser Tage nach Hünfeld zum 35. Ordentlichen hessischen Verbandshandballtag gekommen. Gunter Schendel (Hüttenberg) und Uwe Wieloch (Staufenberg) erhielten die HHV-Ehrennadel in Gold.
16. April 2019, 21:42 Uhr
Redaktion

61 stimmberechtigte Delegierte und zahlreiche Gäste, darunter unter anderem DHB-Präsident Andreas Michelmann, der Vorsitzende der Ständigen Konferenz der LV-Präsidenten Hans Artschwager, Stefan Hüdepohl (Präsident HV Niedersachsen) und Klaus Kuhn (Präsident HV Rheinhessen), waren dieser Tage nach Hünfeld zum 35. Ordentlichen hessischen Verbandshandballtag gekommen. Gunter Schendel (Hüttenberg) und Uwe Wieloch (Staufenberg) erhielten die HHV-Ehrennadel in Gold.

Unter Leitung des Vizepräsidenten Recht Josef Semmelroth behandelten die Delegierten die zahlreichen Anträge zu Satzung und Ordnungen. Im Mittelpunkt standen die Aufnahme einer Compliance-Richtlinie und eine modifizierte Datenschutzordnung. Der Antrag des Bezirkes Wiesbaden/Frankfurt auf Einrichtung eines Vizepräsidenten Schiedsrichter fand keine Mehrheit. Lediglich der Präsidiumsantrag auf Änderung des Berechnungsverfahrens für das Schiedsrichtersoll bei Spielgemeinschaften war strittig und wurde mit knapper Mehrheit verabschiedet.

Bei den Neuwahlen des Präsidiums schenkten die Stimmberechtigten Kai Gerhardt als neuem VP Jugend ihr Vertrauen. Der 39-Jährige Familienvater tritt die Nachfolge von Uwe Wieloch an, der bereits im Vorfeld angekündigt hatte, nicht mehr für eine weitere Legislaturperiode zur Verfügung stehen zu wollen.

An der Spitze des HHV steht nach wie vor Gunter Eckart. Die weiteren Ressorts besetzen Tobias Weyrauch (VP Spieltechnik), Josef Semmelroth (VP Recht) und Annette Leber (VP Finanzen). Darüber hinaus tritt David Delp (Brensbach) die Nachfolge von Christina Löffler als Jungenwart an und Julia Altena (Staufenberg) löst Holger Hölzinger als Mädelwartin ab. Matthias Eichner wurde als Verbandsschiedsrichterwart neu gewählt. Ihre Arbeit fortsetzen werden der Verbandsgerichtsvorsitzende Udo Rau, der Vorsitzende des Verbandssportgerichts Gunter Schendel und der Stellvertretende Vorsitzende des Verbandssportgerichts Manfred Höhl.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Gunter-Schendel-und-Uwe-Wieloch-ausgezeichnet;art1434,578935

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung