05. September 2017, 17:17 Uhr

Grünberg Bezirksmeister

Beste Bedingungen für Spring- und Dressurreiter in der Grünberger Au. Die neuen Bezirksmeister werden im Planschbecken getauft. Johanna Weimer aus Ruttershausen darf in der Frankfurter Festhalle an den Start.
05. September 2017, 17:17 Uhr
Tradition: Die frischgebackenen Titelträger nehmen ein meist unfreiwilliges Bad im Planschbecken. (Foto: pic)

Ein kurzer, aber heftiger Regenguss am Sonntagnachmittag: Das war alles, was von der prophezeiten Wetterunbill am Wochenende in der Grünberger Au niederging. Der Boden trocknete schnell wieder ab und die Teilnehmer fanden auf dem weitläufigen Grasplatz beste Bedingungen vor. Der Reit- und Fahrverein der Gallusstadt hatte zum Turnier geladen, bei dem die Meister des Bezirksreiterbundes Oberhessen Mitte in Dressur und Springen ermittelt wurden. Außerdem war die Mittelhessen-Tour der Springreiter zu Gast und die Finalprüfung der beiden Oberhessen-Mitte-Cups (OHM) für Mannschaften wurde ausgetragen.

Die Teamdressur entschieden die Reiter von der Krötenburg in Nidda erneut für sich, der RFV Reiskirchen belegte Rang zwei vor dem Busecker Luisenhof. Im Springsattel ist die Mannschaft aus Ruttershausen seit 2013 ungeschlagen, so auch in diesem Jahr. Auf dem zweiten Platz landete der RFV Lich vor den Gastgebern aus Grünberg.

Zeichneten sich die Ergebnisse der beliebten Cup-Wertung im Laufe der Saison bereits ab, so war die Einzelmeisterschaft bis zum Ende spannend. Das finale M*-Springen mit Stechen wurde wegen des heftigen Schauers etwas nach hinten verschoben und entschärft. Alexander Kisselbach vom Reitverein am Pohlheimer Wald war gleich mit drei Pferden für die verkürzte Runde qualifiziert. Den Anfang machte die Schimmelstute Wild Emotion. Erstaunen zeigte sich, als Platzsprecher Mark Sauer nach dem flotten Ritt Fehler für Zeitüberschreitung verkündete. Nach dem zweiten Starter, Leon Bernhammer auf Cassano vom RSC Ruttershausen, wurde die erlaubte Zeit deutlich nach oben korrigiert und Kisselbach übernahm die Führung. Die währte jedoch nicht lange, denn auch Bernhammer hatte noch ein zweites Eisen im Feuer. Im Sattel von Level legte er eine blitzschnelle Zeit vor. Kisselbach jagte ihm mit seinem dritten Pferd Graf Christo aus dem Besitz von Christoph Hoffmann noch einmal nach, verpasste den Sieg jedoch um knapp eine Sekunde.

Damit gewann Bernhammer auch die Meisterschaftswertung der höchsten Leistungsklasse 2/3 im Springen. Kisselbach wurde Vizemeister, Erik Bräu vom RFV Gleiberger Land erritt Bronze. Im Dressurviereck ging der Titel der höchsten Leistungsklasse an Claudia Rassmann aus Gedern. Christine Hüttenberger vom PSC Luisenhof Buseck verdiente sich nach einer kontinuierlich guten Leistung den dritten Platz.

Der jüngste Spross der Reiterfamilie Weimer aus Ruttershausen, Johanna, hat sich mit ihrem 18-jährigen Ricky für den Auftritt in der Frankfurter Festhalle beim Linsenhoff-Förderpreis im Dezember qualifiziert.

Stimmungsvoll war das Bild, das die Teilnehmer der Meisterehrung boten, als sie hinter Aktivensprecher Timo Weimer kurz vor Sonnenuntergang die Grünberger Au betraten. »Die besten Springen der Welt wie das Hamburger Derby und das CHIO in Aachen werden auf Rasen entschieden, man kann hier eine Menge lernen und Erfahrungen sammeln«, betonte Kisselbach auf dem Podest stehend und lobte noch einmal seitens der Reiter den Gastgeberverein.

Nachdem die Vorsitzende des Bezirksreiterbundes Anne Roßbach zusammen mit Sportwartin Nadine Seibert die Schärpen und Medaillen verteilt hatte, wurde es traditionsgemäß noch einmal zünftig. Die frischgebackenen Titelträger nahmen ein meist unfreiwilliges Bad im bereitgestellten blauen Planschbecken.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Christo und Jeanne-Claude
  • Christoph Hoffmann
  • Dressurreiter
  • Festhalle Frankfurt
  • Festhallen
  • Grünberg
  • Sport-Mix
  • Petra Pickenhahn
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos