22. Oktober 2019, 17:17 Uhr

Gießener SV III trumpft auf

22. Oktober 2019, 17:17 Uhr
Robin Kehr und der Gießener SV III sind das Maß der Dinge. (Foto: Friedrich)

Das war die Woche des Gießener SV III, der in der Tischtennis-Bezirksliga von Montag bis Samstag drei klare Siege feierte und sich damit an die Tabellenspitze katapultierte. »Wir konnten die Stärke unserer Mannschaft demonstrieren«, freute sich GSV-Kapitän Robin Kehr. »Selbst wenn der eine oder andere mal schwächelt, kann das durch die gute Leistung der Mannschaft, vor allem im vorderen Paarkreuz, kompensiert werden.« Allerdings hat Robin Kehr auch noch eine weniger erfreuliche Mitteilung: »Leider war das Spiel gegen Vockenrod das letzte von Sener Dasdan, der in sein Heimatland (Türkei) zurückkehrt.« Auf den zweiten Platz vorgeschoben hat sich der VfB Ruppertsburg (6:2), der die TTG Eberstadt/Muschenheim mit 9:2 distanzierte. Auf den dritten Platz zurückgefallen ist die SG Climbach, die den TSF Heuchelheim II mit 4:9 unterlag.

Spfr. Oppenrod - TTG Kirtorf/Ermenrod 9:5: Eine vergleichsweise klare Angelegenheit für die Sportfreunde, die nach den Doppeln allerdings mit 1:2 in Rückstand lagen. Dabei hatten Sebastian Steinbrecher/Jürgen Fieser für Oppenrod sowie Klaus Gläser/Frank Flohr und Matthias Seibert/Karl-Heinz Rühl für die TTG gepunktet. In den Einzeln holten Daniel Ritter und Rühl die Punkte drei und vier für Kirtorf/Ermenrod. Bis zum Ende des ersten Durchgangs hatten Torsten Metz, Waqar Ahmad-Oßwald, Manuel Ruschig und Markus Henrich den Spieß umgedreht und für die 5:4-Führung der Gastgeber gesorgt. Durch Ritter kam die TTG zu ihrem fünften Zähler. Danach gaben sich die Busecker keine Blöße mehr. Steinbrecher, Fieser, Ahmad-Oßwald und Ruschig gewannen ihre Spiele und machten damit den Oppenroder Gesamtsieg perfekt.

Grün-Weiß Gießen - Gießener SV III 4:9: Im Derby stellten die »Schwimmer« bereits in den Doppeln die Weichen, denn Robin Kehr/Arne Appunn, Markus Geißler/Tim Birkenhauer und Pejman Khamehgir/Rolf Gau brachten den GSV mit 3:0 in Führung. Nach Siegen von Birkenhauer, Geißler und Khamehgir hieß es sogar 6:0. Aber ganz wehrlos wollten sich die Hausherren nicht geschlagen geben. Die Grün-Weißen Jacky Duong, Axel, Heckner und David Pantzke verkürzten auf 3:6, doch dann zog der GSV nach Erfolgen von Geißler, Birkenhauer und Khamehgir unaufhaltsam davon. Allerdings holte zwischenzeitlich Julian Frick noch den vierten GW-Punkt.

SG Climbach - TSF Heuchelheim II 4:9: Ein wenig unter Wert geschlagen wurden die Gastgeber, denn die TSF-»Zweite« gewann nicht weniger als sieben der acht Fünf-Satz-Spiele. Bereits nach den Doppeln lagen die Hausherren mit 1:2 im Hintertreffen, wobei Uwe Nitschke/Dr. Oliver Buckolt und Christian Spee/Martin Hajdu (für Heuchelheim) sowie Nils Zimmer/Tristan Kutscher (für Climbach) punkteten. Den zweiten Punkt für die SG holte Artur Muchametgariev, den dritten Max Höfliger. Auf der anderen Seite waren Uwe Weber, Nitschke Hajdu und Dr. Buckolt zur 6:3-Führung der Gäste nach dem ersten Durchgang erfolgreich. Danach gewann aufseiten der Climbacher nur noch Zimmer, während bei den TSF Nitschke, Hajdu und Weber erfolgreich waren.

Gießener SV III - Spfr. Oppenrod 9:3: Den Erfolgen der Oppenroder Sebastian Steinbrecher/Jürgen Fieser und Waqar Ahmad-Oßwald/Markus Henrich stand ein GSV-Sieg durch Markus Geißler/Tim Birkenhauer gegenüber. In den Einzeln kamen die Sportfreunde nur noch zu einem weiteren Zähler (durch Manuel Ruschig); alle anderen Spiele gingen an die Gießener; dabei trugen sich Geißler, Birkenhauer, Robin Kehr (je 2) sowie Pejman Khamehgir und Sener Dasdan in die Siegerliste ein.

TTC Vockenrod - TSF Heuchelheim II 9:3: Nach den Doppeln und Siegen von Ralf Hollenbach/Benedikt Fey und Lutz Koch/Frank Schmidt bei einem Erfolg der Heuchelheimer Uwe Nitschke/Martin Hajdu lag der TTC mit 2:1 vorn. In den Einzeln punkteten lediglich Dr. Oliver Buckolt und Knut Monden für die TSF. In den anderen Einzeln dominierten die Vockenroder mehr oder weniger deutlich. Dabei gaben sich die Heuchelheimer dreimal erst nach dem fünften Satz geschlagen. Die weiteren Punkte für Vockenrod holten Ralf Hollenbach, Jonas Fey, Benedikt Fey (je 2) sowie Frank Schmidt.

Gießener SV III - TTC Vockenrod 9:4: Nach den Doppeln und Siegen von Markus Geißler/Tim Birkenhauer, Robin Kehr/Arne Appunn und Pejman Khamehgir/Sener Dasdan lagen die Gießener bereits mit 3:0 vorn. In den Einzeln gelangen den Gästen durch Jonas Fey, Lutz Koch, Benedikt Fey und Ralf Hollenbach immerhin vier Punkte. Den Sieg des GSV konnten sie aber nicht mehr in Gefahr bringen. Die weiteren Zähler für die Gießener holten Birkenhauser (2), Sener, Appunn, Kehr und Khamehgir.

Rot-Weiß Odenhausen/Lda. - Grün-Weiß Gießen 9:2: Julian Frick/Sebastian Vogeltanz und Axel Heckner holten die beiden Punkte für die Gießener, die ansonsten wenig zu bestellen hatten und nach etwas weniger als zwei Stunden die Segel streichen mussten. Insgesamt sechs Spiele entschieden die Rabenauer in drei Sätzen für sich. Unter dem Strich ein ungefährdeter Erfolg für die Rot-Weißen, für die Steffen Groß/Sebastian Haupt, Marko Benner/Tino Magel sowie in den Einzeln Steffen Groß, Haupt (je 2), Benner, Magel und Michael Groß punkteten.

TTG Kirtorf/Ermenrod - SSV Lardenbach/Klein-Eichen 9:7: Eine bis zum letzten Ballwechsel spannende Partie, in der die Gäste nach den Anfangsdoppeln mit 2:1 vorn lagen. Dabei gewannen Gunter Berg/Robin Zinkowski und Frank Hollederer/Daniel Berg für den SSV, Matthias Seibert/Karl-Heinz Rühl für die TTG. Im vorderen und mittleren Paarkreuz erreichten die Hausherren im ersten Durchgang durch Daniel Ritter, Klaus Gläser, Matthias Seibert und Karl-Heinz Rühl die optimale Ausbeute, im hinteren Paarkreuz punkteten durch Stefan Weeke und Daniel Berg zunächst die Gäste. Im zweiten Durchgang zog die TTG durch Ritter, Gläser Seibert auf 8:4 davon. Zinkowski, Daniel Berg und Weeke brachten den SSV auf 7:8 heran, doch im Abschlussdoppel holten Klaus Gläser/Frank Flohr mit dem 3:1 gegen Frank Hollederer/Daniel Berg den neunten Punkt für Kirtorf/Ermenrod.

VfB Ruppertsburg - TTG Eberstadt/Muschenheim 9:2: Die beiden Punkte für die Gäste gingen auf die Konten von Michael Gilbert/Richard Lischka im Doppel und Norbert Paulsen im Einzel. In den weiteren Spielen setzten sich die Ruppertsburger Benedikt Vogeltanz/Alexander Kozy und Julian Vogeltanz/Patrick Strack in den Doppeln sowie in den Einzeln Daniel Kozy (2), Benedikt Vogeltanz, Michael Hahn, Julian Vogeltanz, Alexander Kozy und Patrick Strack durch.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bezirksligen
  • Erfolge
  • Frank Schmidt
  • Gießener SV
  • Karl Heinz
  • Laubach-Ruppertsburg
  • Leistung
  • Michael Groß
  • Michael Hahn
  • Monde (Himmelskörper)
  • Sportfreunde
  • TSF Heuchelheim
  • Tabellenführung
  • Tischtennis
  • Harold Sekatsch
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.