Lokalsport

Fehler kostet Punkt

Zum Re-Start der Verbandsliga Mitte musste der SC Waldgirmes II ein 1:3 gegen die Spfr./BG Marburg quittieren. »Wir haben das Spiel lange offen gehalten. In der stärksten Phase hat uns ein Fehler das Genick gebrochen«, so SC-Trainer Armin Hickl.
28. Februar 2020, 23:03 Uhr
Peter Froese

Zum Re-Start der Verbandsliga Mitte musste der SC Waldgirmes II ein 1:3 gegen die Spfr./BG Marburg quittieren. »Wir haben das Spiel lange offen gehalten. In der stärksten Phase hat uns ein Fehler das Genick gebrochen«, so SC-Trainer Armin Hickl.

Nach einem Foul an Denis Alberg verwandelte Laurin Dante De Bona den Strafstoß zum 1:0 für den SC (10.). Sascha Huhn scheiterte für die Gäste an SC-Keeper Maik Buss (15.), ehe Dominik Karge zum 1:1 traf (23.). Felix Hörr verpasste die Führung knapp (28.). Nach dem Wechsel ließen Marius Glasauer (55.) und Felix Hörr (58.) gute Chancen liegen. So nutzte der Marburger Tim Thumberger einen Stellungsfehler zum 2:1 (65.). Clemens Haberzettl verwandelte einen Elfer zum 3:1.

Waldgirmes II: Buss; Cost, Hörr, Höhn, Glasauer, De Bona, Alnerg, Suet (ab 77. Schmidt), van Moll, Köhler (ab 84. Magera), Roskosz.

Marburg: Gärtner; Eidam, Weber (ab 77. Pilinger), Karge, Huhn, Kleemann, Kocak, Renner, Haberzettl, Klug (ab 70. Heuser), Thumberger (ab 87. Moreno).

Steno / SR: Angermaier (Bad Camberg). - Z.: 85. - Tore: 1:0 (10.) De Bona (FE), 1:1 (23.) Karge, 1:2 (64.) Thumberger, 1:3 (90.) Haberzettl (FE).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Fehler-kostet-Punkt;art1434,670424

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung