09. April 2020, 07:00 Uhr

Hilfsaktionen von Sportvereinen

Eine Welle der Solidarität in Krisenzeiten

Gemeinsam sind wir stark. Da wollen natürlich auch die Sportler beziehungsweise die Vereine nicht hinten anstehen und bringen sich mit Hilfsaktionen einmal anders als üblich ins Spiel.
09. April 2020, 07:00 Uhr
Christopher Schadeberg, Abwehrspieler beim Regionalligisten FC Gießen, weist eine Besucherin an, sich die Hände zu desinfizieren. Über die Unterstützung freuen sich auch Dr. Kai Braun (2. v. l.) und »EV«-Geschäftsführer Sebastian Polag (l.). FOTO: FRIEDRICH

Vieles ist nicht mehr so, wie wir es einmal gewohnt waren. Natürlich betrifft dies in Zeiten der Coronavirus-Pandemie und den damit einhergehenden Restriktionen auch besonders die Sportvereine, die momentan weder ihr übliches Training, geschweige denn ihr Wettkampfprogramm durchziehen können. Solidarität ist in diesen Tagen mehr denn je gefragt, im privaten Umfeld, aber auch rund um den Arbeitsplatz. Während es bestimmt auch die eine oder andere Enttäuschung zu verarbeiten gibt, haben sich viele heimische Vereine ins Zeug gelegt und wollen mit ihrem Tun auch ihre gesellschaftliche Funktion unterstreichen. Nachfolgend ein Überblick, natürlich ohne Gewähr auf Vollständigkeit. Im Gegenteil, haben Sie ähnliches Aktionen laufen, bitte melden.

Die Spieler des FC Gießen haben inzwischen die Tagesschicht der Eingangskontrolle im Agaplesion Ev. Krankenhaus Mittelhessen übernommen. Seit letzter Woche steht ein Fußballer des Regionalligisten am Haupteingang des »EV« und unterstützt das hauseigene Personal. Unter anderem soll damit gewährleistet werden, dass die Hygienevorschriften beim Zutritt in das Krankenhaus eingehalten werden. Auch sollen die Fußballer des FC Gießen »Patienten beim Ausfüllen des Fragebogen-screening behilflich« sein, wie der Pressemitteilung des »EV« zu entnehmen ist. Da derzeit keine Fußballspiele stattfinden können, organisierte Dr. Kai Braun, urologischer Belegarzt und selbst Fußballer im deutschen Ärzteteam, die Kooperation. In drei Schichten eingeteilt, helfen die Fußballer dem Krankenhauspersonal und »möchten der Region etwas zurückgeben«.

Die Handballer des TV 05/07 Hüttenberg haben unmittelbar nach den Kontakteinschränkungen reagiert und ihre Hilfe für Bedürftige und Personen aus Risikogruppen angeboten. Zum Beispiel kaufen die Zweiliga-Handballer ein und bringen den Einkauf nach Hause. Zu Beginn erzeugte dies natürlich ein großes Interesse, »umso mehr würden wir uns freuen, wenn die Aktion weiterhin auch bei denen ankommt, für die sie bestimmt ist«, teilte Kim Martin Heeß, Leiter für Kommunikation & Media der Hüttenberger Handball-Marketing GmbH & Co. KG, mit. Einkaufsanfragen nimmt der TVH per Telefon unter 06403/9727685 (Di., 10-12 Uhr und Do., 13-16 Uhr) entgegen, per Mail (presse@tv-huettenberg.de) sind die Handballer durchgehend erreichbar.

Für die Fußballer des Hessenligisten FSV Fernwald »ist es in Zeiten wie diesen wichtig, dass man als Gesellschaft und auch insbesondere als Gemeinschaft sich gegenseitig unterstützt und denjenigen unter die Arme greift, welche auf Hilfe angewiesen sind«. Und so möchten die Fußballer »gerade ältere Personen oder Menschen mit Vorerkrankungen« unterstützen und bieten »Tätigkeiten wie Einkaufen und eine helfende Hand im Alltag« an. Ansprechpartner beim FSV Fernwald sind Tim Balser (0162-9711610) oder Bastian Kurz (0157-76066550), Interessierte können sich auch per Mail (hilfe@fsv-fernwald.de) an die Fußballer wenden.

Die Rollstuhlbasketballer des RSV Lahn-Dill mussten ebenfalls den Spiel- und Trainingsbetrieb einstellen. »Doch wie im Sport gilt auch hier: Gemeinsam sind wir stärker - Gemeinsam schaffen wir das!« Der Bundesligist hat inzwischen die »Berichterstattung über unsere Online-Kanäle deutlich ausgebaut und bietet an, unsere Plattformen für Botschaften an Kunden kostenfrei mit zu nutzen«. Interessierte können sich per Mail unter info@rsvlahndill.de oder telefonisch unter 06441/2002-5900 mit dem RSV in Verbindung setzen.

Die Basketballer des Erstligisten Gießen 46ers möchten »gemeinsam etwas Gutes tun und den Alltag vieler hilfsbedürftiger Menschen in Zeiten des Corona-Virus etwas vereinfachen«. Natürlich, ohne selbst »in eine Gefahrensituation zu geraten«. Die Aktion »WIRFÜREUCH« der 46ers »bietet Einkaufshilfen und Unterstützungen im Alltag und das Ausführen von Hunden für Menschen, die der Risikogruppe angehören«. Interessierte wenden sich per E-Mail an: zusammen@jobstairs- giessen46ers.de oder per Telefon (0641-46091010, montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 14 Uhr) an die Basketballer. David Amaize und Felix Schweizer von den Rackelos haben zum Beispiel schon mehrfach Einkäufe für ältere Mitbürger erledigt. Alen Pjanic faltet mit Kumpels Pizzakartons bei einem Gießener Gastronomen (Pizzeria Wolke) und liefert Bestellungen aus. »Wir wollen unseren lokalen Geschäften in den schweren Zeiten helfen, wir machen das unentgeltlich«, erklärte dazu Pjanic.

Schlagworte in diesem Artikel

  • FSV Fernwald
  • Fußballspieler
  • Gießen 46ers
  • Hilfsmaßnahmen
  • Krisenzeiten
  • Solidarität
  • Sport-Mix
  • Sportvereine
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • Ronny Herteux
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.