Die jeweils zweite Niederlage gab es dagegen für die Herren 30 des TC Krofdorf-Gleiberg sowie die Herren 40 von RW Gießen. Die Herren 50 des TC Wettenberg mussten gleich zweimal antreten und feierten einen Doppelerfolg. Eine Niederlage setzte es für die Herren des TV Lollar (2:7 in Hausen).

Herren (6er), Gr. 55 / TV Hausen - TV Lollar 7:2: »Da wir ersatzgeschwächt antreten mussten, haben wir mit dieser Niederlage gerechnet, entsprechend hält sich die Enttäuschung in Grenzen«, kommentierte Robert Komp die erste Saisonniederlage. Dabei wurde eine mögliche Überraschung knapp verpasst. Jan Steinbach unterlag auf Position zwei im zweiten Satz erst im Tiebreak, Manuel Steinbach gewann glatt in zwei Sätzen, und Andrew McKellar glich mit seinem Tiebreak-Gewinn in Durchgang zwei das Match aus und brachte sein Team mit dem 6:4 im Entscheidungssatz sogar in Führung. Im Spitzeneinzel unterlag Komp der neuen Nummer eins der Gastgeber deutlich, auch Lukas Pleil verlor in zwei Sätzen, während Andreas Keudel ein Marathonmatch ablieferte, im dritten Satz drei Matchbälle abwehrte und schließlich 4:6, 7:6, 4:6 unterlag. »Das war das Schlüsselspiel, mit einem 3:3 nach den Einzeln wäre vielleicht noch etwas möglich gewesen«, bilanzierte Komp. Das 3:6, 1:6 von Komp/Jan Steinbach besiegelte die Niederlage, auch Keudel/Manuel Steinbach und Pleil/McKellar unterlagen schließlich in zwei Durchgängen. Die Lollarer haben nun mit einem Erfolg und einer Niederlage eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen.

Herren 30 (6er), Gr. 65 / TC Heppenheim - MSG Laubach/Grünberg 3:6: Nach dem Misserfolg zum Saisonauftakt stand die MSG unter Zugzwang, wurde aber in Heppenheim ihrer Favoritenrolle gerecht. Jochen Müller gewann den Tiebreak in Durchgang zwei zum Satzausgleich, ging aber im Entscheidungssatz unter, während sich Steffen Nebeling und Marc-Rene Müller souverän in zwei Sätzen behaupteten. Ebenso sicher gewann Andreas Lenz seine Partie sowie Robin Wagner das Spitzeneinzel. Patrick Schunack fehlte das Quäntchen Glück, er unterlag im Tiebreak des Entscheidungssatzes, was die Heppenheimer noch im Spiel hielt. Mit nur einem Spielverlust holten Müller/Wagner den entscheidenden Punkt. Nebeling/Lenz bauten die Führung aus, ehe Schunack/Wurm sich im Champions-Tiebreak geschlagen geben mussten.

Herren 30 (6er), Gr. 66 / TC Krofdorf-Gleiberg - BW Kassel 1:8: Die Leistungsklassen der Gäste (7 - 13) hörten da auf, wo die der Gastgeber (15 - 23) begannen. So nahm das Spiel für den TC, der ohne seine Nummer eins antrat, den befürchteten Verlauf. Daniel Zirkel, Jens Mücke sowie Alexander Schmitt mussten nach zwei schnellen Sätzen ihren Kontrahenten gratulieren. Lukas Nagel sowie Marcus Rothe im Spitzeneinzel ereilte gar die Höchststrafe, ehe Timo Hahn mit seinem Dreisatzsieg der Ehrenpunkt gelang. Mehr Erfolgserlebnisse ließen die Favoriten in den Doppeln nicht zu. Rothe/Schmitt verpassten knapp einen Satzgewinn, Mücke/Nagel unterlagen 0:2, ehe Hahn/Zirkel ihre Gegner noch in den Champions-Tiebreak zwangen, dort aber mit 8:10 unterlagen. Krofdorf rutschte an das Tabellenende.

Herren 40 (6er), Gr. 73 / RW Gießen - TV Ober-Eschbach 2:7: Das Fehlen von drei Stammspielern erwies sich für den Aufsteiger als zu große Hypothek. Michael Adler verpasste durch vergebene Satzbälle im Tiebreak des zweiten Durchgangs den Satzgewinn. Serge Croes war gegen seinen Kontrahenten chancenlos, während Holger Rudl mit einem starken Auftritt den ersten Punkt holte. Markus Weigand sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Das 4:6, 1:6 von Meinhard Gödecke bedeutete die erneute Gästeführung. Im Spitzeneinzel zwang Markus Zierden seinen Gegner in den Entscheidungssatz, den dieser mit 6:4 gewann. Adler an der Seite von Heiko Kerkmann konnte den Siegpunkt der Gäste im Doppel drei nicht verhindern. Zierden/Gödecke unterlagen in zwei Sätzen, Weigand/Croes blieb beim 12:14 im Match-Tiebreak eine Resultatsverbesserung verwehrt. »Ersatzgeschwächt werden wir es schwer haben«, sagte der verletzte Kapitän Mark von Rössing.

Herren 50 (6er), Gr. 131 / BW Bensheim - TC Wettenberg 4:5: Nachdem der erste Spieltag komplett ins Wasser gefallen war, blieb es bei dem Duell zweier Teams auf Augenhöhe diesmal nur bei zwei Regenunterbrechungen. Michael Hillmann musste sich im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Zuvor hatte Matthias Baumann in zwei Sätzen verloren und Ralf Diehl sein Match klar für sich entschieden. Während Klaus Matthäi von der Aufgabe des Gegners profitierte, beherrschte Matthias Lepper seinen Kontrahenten und brachte sein Team in Führung. Im Spitzeneinzel drehte Volker Luh seine Partie nach verlorenem Auftaktsatz und gewann den Champions-Tiebreak mit 10:4. Diehl/Matthäi drehten im zweiten Satz auf und holten mit ihrem Doppelsieg den entscheidenden Punkt, ehe Luh/Baumann und Lepper/Hillmann sich jeweils in zwei knappen Sätzen geschlagen geben mussten.

TC Wettenberg - TC Heusenstamm 7:2: Nur einen Tag später stand die Nachholpartie an. Michael Hillmann und Ralf Diehl, der seinem Gegner die Höchststrafe verpasste, kamen zu schnellen Siegen. Die Gäste kamen durch die verletzungsbedingte Aufgabe von Matthias Baumann zu ihrem ersten Punkt. Matthias Lepper blieb ohne Spielverlust, Klaus Matthäi wendete mit 7:5 in Durchgang zwei einen drohenden Satzverlust ab, ehe im Spitzeneinzel Volker Luh erneut seine Kämpferqualitäten zeigte und im Champions-Tiebreak gewann. Wegen Baumanns Verletzung ging Doppel drei kampflos an die Gäste, Matthäi/Diehl und Luh/Hillmann bauten mit Zweisatzsiegen die Führung aus. »Matthias Lepper ist eine wichtige Verstärkung für uns. Wir sind gut in Form und hoffen, dass Matthias Baumann seine Verletzung bis zum nächsten Spieltag auskuriert hat«, freute sich Kapitän Matthäi.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alexander Schmitt
  • Andreas Lenz
  • Jochen Müller
  • Krofdorf-Gleiberg
  • Sport-Mix
  • Steinbach
  • Richard Albrecht
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen