10. August 2018, 21:28 Uhr

Derbyzeit in Großen-Linden

10. August 2018, 21:28 Uhr
KKA
Auf Trainer Ralf Landgraf und seinen TSV Großen-Linden wartet am Sonntag das Derby gegen den TSV Klein-Linden. (hf)

Am Sonntag kommt es auf dem Rasenplatz des TSV Großen-Linden zum Derby gegen den TSV Klein-Linden. Dessen Abteilungsleiter Jan Römer versprühte nach dem 4:0-Pokalerfolg unter der Woche bei der FSG Biebertal schon große Vorfreude auf das Derby. »Das Unentschieden letzte Woche ging in Ordnung, auch wenn wir mehr Spielanteile hatten, durch den Pokalsieg wollen wir die positive Stimmung und den Schwung mit ins Derby nehmen. Wir werden hoch motiviert sein.« Gleichzeitig drückt er aber auch etwas auf die Euphoriebremse. »Großen-Linden gehört zu den besten Mannschaften der Liga – und sie werden eine wichtige Rolle in der Runde spielen«, zollt Römer dem Gastgeber und dessen Trainer Ralf Landgraf großen Respekt.

Zum ersten »Spitzenspiel« empfängt der Tabellenvierte Trohe/Alten-Buseck Tabellenführer TSV Lang-Göns. SG-Trainer Thorsten Zimmerling freut sich auf das erste Heimspiel, warnt aber gleichzeitig vor dem Gegner. »Das 4:0 spricht für Langgöns und dessen Heimstärke, auch letzte Saison haben wir uns gegen den TSV sehr schwergetan.« Trotzdem möchte der Übungsleiter der SG auf eigenem Platz das Spiel offensiv angehen. »Wir trainieren und arbeiten momentan sehr gut, sind gut aufgestellt als Team und wollen unser offensives Spiel auf den Platz bringen«, gibt sich Zimmerling selbstbewusst und hebt den formstarken Rene Maus heraus, der zum Auftakt direkt Tore zum 5:3-Sieg gegen Lich beisteuerte.

In Burkhardsfelden möchte die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod den Fehlstart vermeiden und die ersten Punkte holen. Burkhardsfeldens Spielertrainer Marco Vollhardt, der sehr zufrieden mit dem Ergebnis und dem Auftritt seiner Mannschaft in Leihgestern war, tritt vor dem Spiel dagegen doch auf die Bremse. »Grünberg hat für mich überraschend deutlich verloren«, und hat großen Respekt vor der starken Offensive der FSG. »Grünberg hat das Potenzial, oben mitzuspielen, gerade mit dieser Offensive. Wir werden als Underdog in das Spiel gehen«, hält sich Vollhardt bedeckt.

Die erfolgreich in die Saison gestartete SG aus Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen empfängt den SV Hattendorf, der nach der knappen Auftaktniederlage gegen die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod Wiedergutmachung betreiben und die ersten Punkte einfahren will. Die TSG Leihgestern reist zur SG Obbornhofen/Bellersheim und möchte dort den ersten Sieg der neuen Saison feiern. Die SG wird nach dem 2:1-Erfolg gegen Wettenberg versuchen, auch auf dem eigenen Platz zu überzeugen und das Spiel für sich zu entscheiden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Landgräfinnen und Landgrafen
  • Motivation
  • TSV Großen-Linden
  • TSV Klein-Linden
  • TSV Lang-Göns
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.