28. November 2019, 21:42 Uhr

Oberliga

Derby Pointers II gegen Krofdorf im Fokus

28. November 2019, 21:42 Uhr
KC

Zum Hinrunden-Abschluss der Basketball-Oberliga kommt es am Samstag zum Derby zwischen den Gießen Pointers II und dem TSV Krofdorf-Gleiberg.

Gießen Pointers II - TSV Krofdorf-Gleiberg (Sa., 20 Uhr, Theodor-Litt-Schule): TSV-Coach Michael Müller attestiert dem Gegner eine gute Saison und erwähnte dabei die Gießener Heimstärke. Müller wird voraussichtlich auf alle Spieler zurückgreifen können und sieht als wichtigstes Mittel für die Partie, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren. »Wir wollen zunächst den Fokus auf eine ordentliche Defense legen, um einfache Punkte des Gegners zu vermeiden. Die Pointers haben viele Optionen in der Offense, da ist eine gute Transition-Defense wichtig, aber auch im Setplay müssen wir hellwach sein.« Die Pointers II wollen indes den frischen Wind aus dem hohen Sieg vom vergangenen Wochenende mit in das nächste Derby nehmen, Coach Sherman Lockhart hat für die Partie personell die Qual der Wahl. »Wir kennen das Krofdorfer Team und wissen, dass wir unsere Hausaufgaben machen müssen.« Die Trainingseinheiten unter der Woche verliefen bei den Pointers positiv. »Wenn wir weiterhin so konzentriert in der Defense sind, können wir sicherlich erfolgreich sein«, fügt Lockhart an.

SG Weiterstadt - TSV Lang-Göns (Sa., 20 Uhr): Für Langgöns kommt die Partie beim Spitzenreiter zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, die empfindliche Niederlage vom vergangenen Wochenende steckt sicherlich noch in den Köpfen. Personell musste Coach Kai Steinmüller unter der Woche auf einige angeschlagene Spieler verzichten, sodass der Kader für Samstag noch nicht steht. Der Einsatz von fünf Spielern wackelt, zudem stehen Topscorer Gerrit Gissel und Guard Robert Steinbach definitiv nicht zur Verfügung. »Wir brauchen dringend ein Erfolgserlebnis, gegen den Spitzenreiter wird es nicht unbedingt einfacher. Vielleicht hilft es uns, dass wir frei aufspielen können und nichts zu verlieren haben. Ich hoffe, unsere zuletzt angeschlagenen Spieler können wieder größere Faktoren in unserem Spiel werden«, so Steinmüller.

MTV 1846 Gießen - BC Marburg (Sa., 20.15 Uhr, Rivers-Sporthalle): Für den MTV gilt es zum Abschluss der Hinrunde, sich vor heimischem Publikum mit einem Sieg zu verabschieden, was gleichzeitig Platz zwei in der Tabelle bedeuten würde. MTV-Coach Filip Piljanovic konnte unter der Woche auf nahezu alle Spieler im Training zurückgreifen, einzig Center Eduard Giese ist noch leicht angeschlagen. Für den MTV gilt - wie in jedem Spiel - die Devise, den Gegner mit aggressiver Defense und schneller Transition-Offense zu bespielen und dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Coach Piljanovic gibt sich entspannt: »Ich bin so spät zu dem Team gestoßen, praktisch ohne Vorbereitung, und wir stehen nun zum Ende der Hinrunde auf Platz zwei, das hätte ich vor der Saison direkt unterschrieben.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Gießen Pointers
  • Krofdorf
  • Krofdorf-Gleiberg
  • MTV
  • MTV 1846 Gießen
  • Michael Müller
  • TSV Krofdorf-Gleiberg
  • TSV Lang-Göns
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos