09. Mai 2019, 17:51 Uhr

Der Erfolg der Jugendarbeit

09. Mai 2019, 17:51 Uhr
FFC Pohlheim, Meister der Frauen-Gruppenliga und Aufsteiger in die Verbandsliga. Am Erfolg beteiligt sind (hintere Reihe, v. l.): Janina Lind, Jana Leib, Bierina Dervishi, Madlen Kosaca, Laura Kromm, Trainer Turgay Schmidt, Fabienne Scheld; (vorn, v. l.) Kloudia Doham, Leonie Luft, Fabienne Diehl, Aylin Göktas, Kira Kühne, Susanne Metz. (Foto: Vogler)

Schon am 6. April mit dem 5:3-Auswärtserfolg beim FC Weimar/Lahn hatte es der FFC Pohlheim als Aufsteiger in die Frauenfußball-Gruppenliga Gießen/Marburg geschafft. Vier Spieltage vor Saisonende und 13 Punkten Vorsprung sicherte sich die Mannschaft von FFC-Trainer Turgay Schmidt die vorzeitige Meisterschaft und den damit verbundenen Durchmarsch aus der Kreisoberliga in die Verbandsliga Nord.

Nach neun Jahren kontinuierlichen Aufbaus und Jugendarbeit sicher eine Lobpreisung für den FFC-Macher Turgay Schmidt, der damals mit einer U12-Mädchen-Mannschaft startete. »Wir haben immer auf unsere Jugendarbeit gesetzt und können nun die Früchte ernten«, gibt der erfreute FFC-Trainer sein Erfolgsrezept preis. Vor drei Jahren war dies aber noch nicht so erfolgreich, denn nach erstmaligem Aufstieg in die Gruppenliga mussten die Pohlheimerinnen postwendend eine Klasse zurück. Damals schon dabei waren die beiden FFC-Torjägerinnen Fabienne Diehl und Aylin Göktas, die nun mit Anfang 20 zu den »Oldies« im jungen Team des Aufsteigers zählen.

In der Spielzeit 2016/17 verbuchten Diehl (23 Tore) und Göktas (7 Tore) 30 von insgesamt 47 Saisontreffern, konnten aber damit den Abstieg nicht verhindern. Darauf folgte eine »überirdische« Kreisoberliga-Saison mit einer Bilanz von 195:14 Toren und 88 Punkten (nur ein Unentschieden) und Toren von Diehl (79 Treffer) und Göktas (45 Treffer) und die Rückkehr in die Gruppenliga. Wen wundert es, dass die beiden Stürmerinnen (Göktas 25/Diehl 22) aktuell wieder über die Hälfte der derzeitigen Bilanz von 82 Toren erzielt haben.

Zu Beginn der Saison war aber auch der Wechsel von Spielmacherin Fabienne Scheld vom FSV Hessen Wetzlar wichtig, denn neben wunderbaren Pässen trifft der Pohlheimer Mittelfeldmotor auch bei Freistößen. Einige ihrer bislang elf Saisontreffer konnte Scheld so erzielen. Dennoch ist vor allem die Jugend Stützpfeiler des Erfolgs. Mit Leonie Luft und Kira Kühne hat Trainer Schmidt hoffnungsvolle Nachwuchskräfte im Defensivbereich zur Verfügung. Dazu kommt Blerina Dervishi, die in der Frauenmannschaft schon genau so viele Treffer verbuchen konnte, wie in der U16-Mannschaft aus Pohlheim, die derzeit in der Hessenliga auf dem vierten Tabellenplatz liegt. Weiterhin haben auch schon andere U16-Spielerinnen bei den Frauen hineingeschnuppert. »Ich habe die jungen Spielerinnen ins kalte Wasser geworfen und sie haben mit guten Leistungen überzeugt«, fasst Schmidt die Leistung seiner jungen Spielerinnen zusammen. Kleine Rückschläge gab es aber auch, denn drei Niederlagen und ein Unentschieden zeugen von einer »Nicht-Unschlagbarkeit«. Quasi der Angstgegner für das Pohlheimer Team ist der Lahn-Dill-Kreis Vertreter Haigerseelbach, gegen den der FFC in den letzten drei Jahren noch nie gewinnen konnte. Ein Unentschieden und eine Niederlage ist die Bilanz für Pohlheim in dieser Saison.

Da die Spielweise des Aufsteigers auf Schnelligkeit und technisch hohes Niveau ausgelegt ist, haben die Spielerinnen von Trainer Turgay Schmidt vor allem mit körperbetonten Mannschaften ihre Mühe. So auch bei der 0:2-Niederlage beim FSV Friedensdorf. Das wird auch in der kommenden Verbandsliga-Saison eine Baustelle sein, denn eine Klasse höher wird auch schon mal rustikal abgeräumt. Dennoch scheut Trainer Schmidt die neue Herausforderung nicht und betont: »Wie ich schon vor der Gruppenligasaison sagte, lautet das Ziel in der Verbandsliga zunächst Klassenerhalt. Wir schauen uns die Liga mal an und sehen dann weiter.« Da sieben Spielerinnen aus der U16 zum Frauenteam stoßen, ist für Nachwuchs in jedem Fall gesorgt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diehl
  • Erfolge
  • FSV Hessen Wetzlar
  • Fußball
  • Jugendsozialarbeit
  • Martin Ziehl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen