Die Talfahrt der FSG Wettenberg in der Fußball-Gruppenliga geht weiter. Mit dem 0:3 am Samstag im Duell der Aufsteiger beim SSC Burg kassierte die Mannschaft von Trainer Bastian Panz die sechste Niederlage hintereinander und steckt damit in großen Abstiegsschwierigkeiten.

Der stark ersatzgeschwächte Vertreter des Sportkreises Gießen, der unter anderem mit Andree Heimer und Florian Valentin zwei weitere Ausfälle in der Offensive beklagen musste, geriet nach 13 Minuten auf die Verliererstraße, als Jan Petruschke seinen SSC Burg in Führung brachte. Die Gastgeber machten weiter Druck, während der Gast zu selten für Entlastung sorgen konnte. Und nach 27 Minuten musste Panz das 0:2 aus Sicht seiner FSG Wettenberg hinnehmen, als Maximilian Metz zur Stelle war. Noch vor der Pause sollte bereits die Entscheidung fallen. Nach 37 Minuten kam Marcel Merkardt zum Abschluss - es hieß 3:0 für die Platzherren.

Die FSG Wettenberg versuchte nach dem Wechsel nochmals alles, doch es sollte ohne Erfolg bleiben. Die Gastgeber machten nicht mehr als nötig, den Wettenbergern fehlten die personellen Alternativen, um für eine Wende zu sorgen.

Am kommenden Sonntag wartet auf die FSG Wettenberg das »Kellerduell« und Derby, wenn es auf dem Kunstrasenplatz in Launsbach gegen die TSF Heuchelheim geht.

SSC Burg: Reinschmidt; Mankel, Jung, Metz, Göbel, Hardt (ab 78. Diebel), Fiedler (ab 66. Simon Valentin), Kessler, Merkardt, Petruschke (ab 67. Becker), Schneider.

FSG Wettenberg: Bilenkyy; Lorz, Blumrich (ab 58. Lukas Panz), Stephan, Kara, Petzold (ab 74. Schuster), Genc (ab 70. Moritz Panz), Allendörfer, Hamidovic, Fries, Kreutz.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Kreuz (Niederschelden). - Zuschauer: 100. - Torfolge: Tore: 1:0 (13.) Petruschke, 2:0 (27.) Metz, 3:0 (37.) Merkardt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burgen
  • Fußball
  • TSF Heuchelheim
  • Michael Schüssler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.