24. Januar 2019, 22:38 Uhr

Das Viertelfinale winkt

24. Januar 2019, 22:38 Uhr

Handball-Oberligist HSG Kleenheim-Langgöns klinkt sich aus dem Meisterschaftsbetrieb aus (das Heimspiel gegen Gensungen/Felsberg wurde verlegt) und erwartet stattdessen im DHB-Amateurpokal-Achtelfinale der Männer den Nordrhein-Regionalligisten TV Korschenbroich am Samstag (19.30 Uhr) in Oberkleen. Bereits 2015 hatte Kleenheim am DHB-Amateur-Pokal teilgenommen und war damals erst im Endspiel an der dänischen Vertretung aus Flensborg gescheitert. Falls Kleenheim-Langgöns als Sieger hervorgeht, ist die Mannschaft beim Sieger aus Bitburg und Aachen zu Gast.

»Es ist natürlich immer eine schöne Sache, Pokal zu spielen«, sagt Kleenheims Trainer Matthias Wendlandt – und dazu kommt noch ein Gegner, gegen den es nicht alle Tage geht. Die Gäste spielen in der Regionalliga Nordrhein-Westfalen, belegen dort mit 14:12 Punkten den siebten Rang. »Korschenbroich ist stark auf den beiden Außenpositionen sowie im linken Rückraum besetzt. Ungewohnt ist es für uns, mit Harz zu spielen, was wir im Test am letzten Sonntag gegen Petterweil deutlich gemerkt haben«, so Wendlandt. Die HSG muss auf Julian Reusch und Dennis Köhler verzichten, fraglich ist der Einsatz von Torhüter Jens Elsner.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball
  • Langgöns-Oberkleen
  • Volkmar Köhler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos