09. April 2017, 20:53 Uhr

Crosthwaite sorgt für ersten Heim-Zähler

09. April 2017, 20:53 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Die C-Junioren-Fußballer der TSG Wieseck feierten gestern erneut ein kleines Erfolgserlebnis. Nach dem ersten »Dreier« in Ulm am 18. März kamen die Schützlinge von Trainer Stefan Frels am 20. Spieltag der Regionalliga Süd gegen den FC Ingolstadt zum ersten Punktgewinn in einem Heimspiel der laufenden Saison. Henry Crosthwaite erzielte den TSG-Treffer beim 1:1.

»Die Mannschaft hat eine starke Leistung gezeigt und das beste Heimspiel der Saison abgeliefert. Aufgrund unserer zahlreichen klaren Chancen hätten wir sogar gewinnen müssen«, sagte Frels. Ingolstadt agierte von Beginn an mit schnellem Umschaltspiel. Wieseck verteidigte gut. Die wenigen FCI-Chancen konnte TSG-Keeper Elias Bördner parieren (29./31.). Lediglich eine grobe Unachtsamkeit brachte die TSG mit 0:1 (9.) in den Rückstand. Die Gastgeber dagegen hatten durch Justin Barry (13.) und Nam Luc (25.) zwei gute Chancen. Erneut Luc (30.) nach einer Flanke von Roger Adamski verpasste aus 10 m den Ausgleich. Crosthwaite (32.) verwertete dann eine Flanke von Merlin Schlosser aus kurzer Distanz zum 1:1.

Die TSG erwischte einen guten Start in die zweite Halbzeit: Nach einer Flanke von Serkan Akin (37.) ergab sich eine Doppelchance für Fabian Wenig und Justin Barry, die beide am Keeper scheiterten. Die Schanzer hatten eine Großchance, als ein Gästespieler aus 7 m vorbei köpfte. Akin mit zwei Schüssen (14./15.) sorgte dann wieder für Gefahr vor dem FCI-Tor. Im Gegenzug hatte die TSG Glück, als der Ball nach einem Schuss vom Pfosten zurückprallte und man das Spielgerät aus der Gefahrenzone stochern konnte. Fabian Wenig mit einem Kopfball (54.) hatte dann wieder eine gute Möglichkeit für Wieseck. Adamski und Luc (22.) verpassten in der Folge die Führung. Nach einem Wiesecker Ballverlust (66.) ergab sich durch einen Konter die Großchance für die Gäste, die aber in höchster Not von der Wiesecker Abwehr geklärt wurde. Am Ende drückte die TSG: Nach einem Zuspiel von Luc stürmte Adamski alleine Richtung Gästekeeper, vergab aber (69.). Die letzte Möglichkeit hatte ebenfalls Wieseck, als Aaron Kniss das Tor freistehend knapp verfehlte (70.).

Im Stenogramm: Schiedsrichterin: Depta (SG Bad Soden). – Zuschauer: 50. – Tore: 0:1 (9.) Benedix, 1:1 (30.) Crosthwaite.

TSG Wieseck: Bördner; Werke, Schäfer, Messik, Schlosser, Luc, Crosthwaite, Adamski, Akin, Wenig (58. Filali), Barry (58. Kniss).



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos