02. März 2019, 07:00 Uhr

Fußball

Bock auf Hessenliga

Beide heimischen Vertreter sind heiß aufs Wochenende. Der FC Gießen muss bei der Waldstadion-Premiere 2019 den verpatzten Start gutmachen. Waldgirmes geht ins erste Punktspiel.
02. März 2019, 07:00 Uhr
Während Hessenliga-Spitzenreiter FC Gießen um Cem Kara (in Weiß) im Waldstadion den FV Bad Vilbel bezwingen will, starten Dennis Lang (l.) und sein SC Waldgirmes beim FC Ederbergland ins Punktspieljahr. (Foto: Friedrich)

So weit liegen die Teams des FC Gießen (Erster) und des SC Waldgirmes (Fünfter) in der Hessenliga-Tabelle gar nicht auseinander. Bei den Ansprüchen herrschen da schon größere Differenzen.

FC Gießen - FV Bad Vilbel (Samstag, 15 Uhr): Die Analyse der Partie in Ginsheim konzentrierte sich vor allem auf die ersten 15 Minuten nach dem Seitenwechsel. Hauptsächlich das Zweikampfverhalten hatte Trainer Daniyel Cimen da zu bemängeln und setzte in dieser Woche auch entsprechend die Schwerpunkte. Das 1:2 in Südhessen soll nur ein Ausrutscher bleiben. Gegen Bad Vilbel will der Spitzenreiter wieder zurück in die Erfolgsspur.

Und das voraussichtlich mit Michael Fink, der sich in Ginsheim einen Hexenschuss zugezogen hatte. »Er hat heute komplett trainiert und wird zum Kader gehören. Es sieht gut aus«, sagte Cimen. Fehlen werden den Gießenern weiter Oliver Laux (Knorpelschaden, Riss Syndesmoseband), Vaclav Koutny (Wadenbeinbruch) und Markus Müller (Nieren-Operation). Dabei macht Sturm-Tank Müller die besten Fortschritte. »Er absolviert seit zwei Wochen ein intensives Laufprogramm und konnte diese Woche leicht mit dem Ball trainieren. Ein erster Versuch im Mannschaftstraining ist für Dienstag geplant«, verrät Cimen. Bei Koutny werden erst übernächste Woche die Schrauben entfernt. Anschließend startet sein Rehaprogramm. »Er liegt im Plan.« Keine Chance mehr auf einen Einsatz in dieser Saison haben dürfte Laux. »Man muss weiter den Heilungsverlauf abwarten. Derzeit ist noch nicht klar, ob es konservativ behandelt wird oder ob es demnächst noch mal zu einer Athroskopie kommt«, so Cimen.

Den Gegner aus der südlichen Wetterau kennt der FC-Trainer recht gut, hat er doch im vergangenen Jahr in der Verbandsliga Süd noch als Spieler mit dem FC Hanau gegen die Quellenstädter auf dem Platz gestanden. Der 34-Jährige sieht beim FV eine »gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern – ähnlich wie auch bei Ginsheim«.

FC Ederbergland - SC Waldgirmes (Samstag, 15 Uhr): Daniyel Bulut hat Bock auf die Rückrunde. »Endlich keine Vorbereitung mehr. Endlich geht es los«, sagte er am Freitag. Nachdem in den letzten Wochen neben den Trainingseinheiten nur in Testspielen der Ball gerollt hatte, bestreiten die Lahnauer nun in Allendorf/Eder ihr erstes Pflichtspiel des Jahres. Mit den Testergebnissen konnte Bulut so einigermaßen zufrieden sein. Gegen Erndtebrück und Fernwald spielte man jeweils remis, gegen Stadtallendorf und den FC Gießen gab es Niederlagen, und den Verbandsligisten aus Kinzenbach besiegte man.

Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Nicolas Strack, Max Schneider, Kian Golafra und Karl Cost. Als Langzeitverletzte definitiv ausfallen werden Jaffar Azizi, Raul Dalmeida und Marvin Helm. Bulut bäckt vor seinem letzten halben Jahr in Waldgirmes kleine Brötchen: »Oberstes Ziel muss erst mal der Klassenerhalt sein. Wenn der sicher ist, wäre ein einstelliger Platz natürlich geil.« Der Ligaverbleib ist mit 33 Punkten naturgemäß noch nicht in trockenen Tüchern. Akut abstiegsgefährdet ist der SCW allerdings als Rangfünfter nicht. Dennoch weiß der Coach, wie schnell es gehen kann. Deshalb packt er seine Akteure ein bisschen bei der Ehre: »Diejenigen, die die Chance bekommen, sollen zeigen, dass sie Hessenliga spielen können.«

Die Gäste, die am vergangenen Wochenende in Fulda triumphierten, müssen noch ohne die Rekonvaleszenten Steven Preuß und Daniel Gora auskommen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Daniyel Bulut
  • FC Giessen
  • FV Bad Vilbel
  • Fußball
  • Max Schneider
  • Nierenoperationen
  • SC Waldgirmes
  • Vertreter
  • Waldgirmes
  • Christoph Sommerfeld
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen